Funk-Partner „Kurzgesagt“ lügt im Namen der Wahrheit

Philipp Dettmer arbeitet im Auftrag des ZDF. Er lässt sich von Fake Accounts feiern, wird von der Gates-Stiftung unterstützt und er macht das Lügen zu seinem Konzept. Im Sinne der Wissenschaft.

Screenprint: ZDF/funk/Kurzgesagt

Eins muss man Kurzgesagt lassen: Sie sind (mitunter) gnadenlos offen. „Kurzgesagt lügt dich an“, lassen sie ihre Zuschauer in einer Animation wissen, in der sie den Kanal vorstellen. Der produziert im Auftrag des ZDF für „Funk“ das digitale Angebot der Öffentlich-Rechtlichen für jüngere Zuschauer.

Die Lüge sei Methode, heißt es in dem Animations-Video. Denn die Wirklichkeit werde immer komplexer und um Vorgänge zu verstehen, müsse man sie jahrelang studieren. Grundverständnis und Mündigkeit spricht das Kurzgesagt-Team seinen Zuschauern ab. Denn diese hätten ein „übersteigertes Vertrauen in das eigene Verständnis“.

Zeit zum Lesen
„Tichys Einblick“ – so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Dieses Vertrauen in sich selbst sollen die Zuschauer nicht nur aufgeben – sondern dem Team um Philipp Dettmer überlassen: Das müsse ab und an lügen, um Dinge verständlich und somit nachvollziehbar zu machen. Das diene letztlich dazu, die Wahrheit kennenzulernen. Das sei umso wichtiger, weil manche gezielt Lügen verbreiteten. So heißt es im Animations-Video weiter.

Nur: Wer entscheidet, wer lügt, um zu lügen und wer, um die Wahrheit zu sagen? Dem Team von Kurzgesagt fällt die Entscheidung leicht: „Wir müssen entscheiden, welche Details und Erklärungen passen.“ Und: „Wir müssen entscheiden, welchen Fakt wir weglassen.“ Der Zuschauer verstehe das ohnehin nicht alles richtig, haben ihm Dettmers Leute ja schon vorher erklärt.

So entsteht eine Logik, die so unschlagbar ist wie „Die Partei hat immer recht.“ Kurzgesagt sagt immer die Wahrheit. Darauf kann und soll sich der Zuschauer verlassen. Und sagt das Team mal nachweislich nicht die Wahrheit, dient das nur dazu, dem dummen, dummen Zuschauer über den schweren Weg bis zur eigentlichen Wahrheit zu helfen. Philipp Dettmer hat also immer recht. QED.

Jugendangebot der Öffentlich-Rechtlichen
FUNK startet Kopftuch-Kampagne – Wer steckt dahinter?
Was berechtigt Dettmer dazu, mit staatlichem Zwangsgeld finanziert zu entscheiden, ob eine Lüge Lüge ist oder nur als Umweg auf dem Weg zur Wahrheits-Findung dient? Der 36-Jährige ist laut eigenem Internet-Auftritt Gründer, CEO und Chefautor von Kurzgesagt. Der Kanal erreicht in Deutschland eine Million YouTube-Abonennten, obwohl der eigentliche Schwerpunkt im englischsprachigen Raum liegt. Mit 15 Jahren hat Dettmer die Schule abgebrochen, berichtet der Deutschlandfunk. Dann habe er das Abitur nachgeholt und Kommunikationsdesign in München studiert.

Das Geld von YouTube selbst mache nur einen geringen Teil der Einnahmen aus, erzählt Dettmer dem OMR Podcast. 15.000 „Supporter“ würden den Kanal finanzieren, sagt der Herr über Wahrheit und Lüge. Die „Bill & Melinda Gates Foundation“ finanziert den Kanal auch. Laut ihrem eigenen Internet-Auftritt unterstützt die Stiftung den Kanal mit einem Stipendium über 570.000 US-Dollar.

Wenn ein Team um einen Kommunikationsdesigner entscheidet, welche Lüge der Wahrheit hilft, kommt es auf Vertrauen an. Das genießt Dettmers Team. Zumindest wenn man den Kommentatoren unter dem Vorstell-Video auf YouTube glaubt: „Jeder der eine Wissenschaft studiert, oder eine halbwegs gute GFS gemacht hat, weiss wie viel Arbeit eure Recherche und der Breakdown des Themas ist. Respekt an das ganze Team was tagtäglich Quellen liest, analysiert auswertet, versteht und vereinfacht modelliert“, kommentiert ein Account. Und obwohl dessen Autor so gut formulieren kann, hat der Account keinen Namen, bietet keine eigenen Inhalte an und hat auch nur sieben Abonennten.

Aber es gibt noch jede Menge anderer Accounts, die Kurzgesagt loben: „Information, Unterhaltung und Sympathische Erzählstimme“, zählt Beetlejuice als Attribute zu Kurzgesagt auf – und versieht sie mit Haken für Check. Der Account selbst bietet wiederum nur Listen empfohlener Musik an und informiert nicht über die Anzahl seiner Abonennten.

Sie haben es wieder getan
ZDF entlässt Journalistin wegen kritischer Nachfragen zu Corona
Einen Abonennten hat DvS. Allerdings keine eigenen Inhalte. Obwohl auch hier jemand professionell texten kann: „Von euch lass ich mich gern ,anlügen‘ … Danke für all die Jahre der Inspiration. Ihr haltet meinen Glauben am Leben, dass mehr in uns steckt mehr aus uns werden kann.“ Noch ein Account ohne eigene Inhalte, aber mit einer fundierten Meinung über Kurzgesagt nötig? Okay. Einen noch – „Rob Ert“: „Mir ist schon öfter aufgefallen, dass wichtige Details weg gelassen werden damit es nicht zu komplex wird. Der Balanceakt gelingt euch aber gut und in der Schule hätte ich es gut gefunden wenn die Leerer zumindest angedeutet hätten, dass die Modelle nicht ganz vollständig sind, weil es sonst zu komplex wäre.“

Die Rechtschreibfehler sind original. Vielleicht sogar echt? Oder doch nur absichtlich eingebaut, um glaubwürdiger zu wirken? Vielleicht sind es aber auch Accounts, die nur existieren, um Kurzgesagt zu loben? Egal. Wenn es Lügen sind, dienen diese nur der Wahrheit. Die Kurzgesagt-Logik funktioniert lückenlos und effektiv. Immer.
Komplexes einfach machen zu wollen, ist ohnehin ein Anliegen von Funk. Vielleicht traut die öffentlich-rechtliche Plattform dem normalen Zuschauer so wenig zu wie ihren Partnern von Kurzgesagt. Allerdings hat Funk damit schon Bruchlandungen hingelegt. Erst in diesem Januar musste die Plattform einen Beitrag löschen, weil die Lüge eines anderen Partners so falsch war, dass sie auch nicht mehr der Wahrheitsfindung dienen konnte.

Der Funk-Partner „Der Biograph“ hat seinem an Verständnis mangelnden Publikum das „Dritte Reich“ erklärt und Blödsinn geschrieben: Adolf Hitler habe sich im Ersten Weltkrieg so über die Siege Österreich-Ungarns geärgert, dass er einen Hass auf den Staat entwickelt habe, der ihn schließlich zu seinen späteren Untaten antrieb. Nun waren Deutschland und Österreich Verbündete im Ersten Weltkrieg und verloren diesen gemeinsam. Das gilt als sicher. Noch. Vielleicht beschäftigt sich ja Dettmer mal mit seinem Team mit dem Thema und findet raus, dass junge Menschen die Wahrheit besser verstehen, wenn man sagt, Österreich habe den Ersten Weltkrieg gewonnen.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 38 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

38 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Bad Sponzer
2 Monate her

Das schlimme ist, das wir diesen Schwachsinn finanzieren müssen und keine Möglichkeiten haben, unser Geld einzubehalten, damit sie uns nicht mehr schaden können.

hagr
2 Monate her

Konformitätsdruck hat es wahrscheinlich schon immer bei jungen und unreifen Menschen gegeben. Mir scheint es, dass Social-Media und Cancel-Culture das Leid, das mit dem Erwachsenwerden und der Selbstfindung und damit auch der Abgrenzung von der Masse verbunden ist, vielleicht eine Stufe erreicht haben mag, die für viele nicht mehr zu bewältigen ist. Scheinbar scheinen Horror-Narrative besonders gut mit der Grundangst vor dem Ausgeschlossensein zu korrespondieren und damit zu verfangen. Ich kann nur jeden ermutigen, der mit Kindern zu tun hat, diesen zu starken Persönlichkeiten zu verhelfen, die robust genug sind, den Angstmachern zu widerstehen und selbstbewusst genug, sich ihres eigenen… Mehr

Last edited 2 Monate her by hagr
Jens Frisch
2 Monate her

„Denn diese hätten ein „übersteigertes Vertrauen in das eigene Verständnis“.“

Das „Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“ des Lieblingsphilosophen britischer Ladies hat endgültig ausgedient:
Willkommen in der Barbarei.

Karl Schmidt
2 Monate her

Nun, wenn man – ob ihrer Komplexität – eine Sache ohnehin Jahre studiert haben muss, um sie zu begreifen, können wir ARD und ZDF ruhigen Gewissens einstellen: Kein Mitarbeiter in den Redaktionen besitzt dann die nötige Qualifikation, um Wahrheit und Irrtum (nicht Lüge) z. B. zum Thema Covid unterscheiden zu können. Der Laie vor dem Fernseher ist so unbegabt wie der Laie vor der Kamera. Allerdings besitzt der Laie vor der Kamera ein übersteigertes Vetrauen in das eigene Verständnis: So schön wurden ARD und ZDF noch selten erklärt.

WGreuer
2 Monate her

Lügen, Gehirnwäsche und FakeNews im ÖRR? Wer hätte das gedacht?
Ich dachte immer die „Qualitätsmedien“ schreiben und senden Wahrheit und nichts als die Wahrheit und wer anderes Behauptet ist ein mindestens „räächts“ oder gar ein Nazi? <ironie off>

Unglaeubiger
2 Monate her

Ja, die Gehirnwäsche hat schon unendliches Leid verursacht. Aber die Pläne dafür waren nach dem 2. Weltkrieg klar umrissen und wurden/werden knadenlos umgesetzt. Ein verblödetes Volk kann man steuern wie man will. Nun, wer alte Geschichtsbücher zuhilfe nimmt, um sich ein bißchen zu informieren um den Wahn zu erkennen, ist leider in der Minderheit. Es gab und gibt so viele Menschen die versucht haben, Licht ins Dunkel der breiten Masse zu bringen, aber da es halt dem heilen Weltbild nicht entsprach/entspricht wurden/werden sie verdammt, statt hinzuhören, selber zu denken und verantwortlich zu handeln. Ja,lesen ist halt genau so anstrengend wie… Mehr

horrex
2 Monate her
Antworten an  Unglaeubiger

Sehr schön!!!
Kürzer:
„Gefährlich ist’s den Leu zu wecken,
Verderblich ist des Tigers Zahn,
Jedoch der schrecklichste der Schrecken,
Ist der Mensch in seinem Wahn.“
Schiller, Glocke

cosinus
2 Monate her
Antworten an  Unglaeubiger

Dazu passend eine Beobachtung Napoleons: „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.”

MrChronos
2 Monate her

Und zuletzt der Punkt mit den kommentierenden Kanälen ohne Inhalt. Jeder Youtube Account ist automatisch ein Lehrer Kanal. Ich habe auf meinem Kanal auch noch nie etwas hochgeladen, trotzdem bin ich kein Fake Account. Da hat jemand scheinbar Youtube nicht verstanden. Jeder Account ist ein Kanal und wenn einer nur Videos anschaut, dann ist er halt nur ein leerer Kanal. Das dürfte aber auf 99% aller Accounts zutreffen…

Last edited 2 Monate her by MrChronos
MrChronos
2 Monate her

Hat der Kommentator sich das entsprechende Video des Kanals überhaupt angeschaut, oder nur den Titel gelesen? Sie erläutern ganz genau was Sie mit dieser Aussage meinen, und warum es für Ihr Format notwendig ist. Es bedeutet nicht, dass kurzgesagt den Zuschauer anlegt um ihm eine gewünschte Meinung unterzujubeln. Sorry, aber hier wird gerade echt der falsche Baum angepinkelt. Funk hat echt viele problematische Kanäle, aber kurzgesagt halte ich für einen der wenigen wirklich guten Kanäle. Klar ist es Populärwissenschaft, aber wer was anderes will ist dort schlicht falsch. Ich geh doch auch nicht zu McDonalds und beschwer mich dort dann,… Mehr

Andreas aus E.
2 Monate her
Antworten an  MrChronos

Schon richtig, dieses Video als Alleinstellungsstück ist tatsächlich nicht völlig daneben.
Und sicher wird es auch das eine oder andere brauchbare stück bei „Funk“ geben.
Aber ganz insgesamt ist das eben eine Gosse, zwangsgebührenfinanziert, das ist unterster Abschaum (lustiges Bild) dessen, was so gemeinhin „Journalismus“ genannt wird.
Mit diesem Ausnahmestück haben sich die „Funker“ quasi selbstentlarvt.

Die können gar nicht anders, als zu lügen. Jeder normale Didaktiker hätte den „Erkenntnisbaum“ in Unkenntnis wurzeln lassen, welche es zu erforschen gilt, die dagegen greifen gleich zur Lüge, und aus einer Lüge wächst nächste Lüge usw.

MrChronos
2 Monate her

Also ich kann mich hier der Kritik an Kurzgesagt nicht anschließen. Man kann natürlich über den ein oder anderen Beitrag sicherlich streiten, aber ich sehe die Beiträge schon sehr lange an und bei kontroverse betrachteten Themen (z.B. ob Atomkraft genutzt werden sollte) versuchen sie zu informieren und versuchen nicht die eigene Sicht aufzuzwingen und als definitiv richtig darzustellen. Das finde ich im Vergleich zum restlichen öffentlich rechtlichen Angebot sehr löblich. Natürlich muss man das angebot als das sehen was es ist. Oberflächliche und unterhaltsame Information über breit gefächerte wissenschaftliche Themen. Wer tiefgreifende und bis ins klein klein korrekte Information sucht,… Mehr

Franz O
2 Monate her
Antworten an  MrChronos

Sie haben weitestgehend Recht, mir ist bei Kurzgesagt aber dann doch eine bedingungslose Übernahme des Klimawandelnarrativs aufgefallen. Klimawandel-optimistische oder -negierende Sichtweisen gibt es dort dann doch nicht, ausgewogen ist etwas anderes. Ansonsten ist kurzgesagt sicherlich 10-mal weniger schlimm als der durchschnittliche Propagandamüll des ÖRR.

Last edited 2 Monate her by Franz O
MrChronos
2 Monate her
Antworten an  Franz O

Gut, trotzdem stellt sich kurzgesagt z.B. gegen die in den öffentlich rechtlichen Medien herrschende Meinung, dass Atomstrom des Teufels ist und gegen die Behauptung, dass wir nur mit Solar- und Windkraft unseren Energiebedarf decken können.

Jan
2 Monate her

Motto: „Um euch die große Endwahrheit erzählen zu können, müssen wir euch auf dem Weg dahin belügen. Am Ende wird dann aber nichts als die reine Wahrheit stehen. Also sorget euch nicht“. Wer das glaubt, ist dumm. Zwei Erkenntnisse: Einerseits Korruption der deutschen Medien (und nicht nur dort) durch die Gates-Stiftung. Andererseits ein Verfall des deutschen Journalismus wie in der Politik. Auch dieser Bereich schafft es aus sich selbst heraus nicht mehr, adäquaten Nachwuchs zu generieren. Die Propaganda-Tröten der schönen, neuen Welt sind dort längst in der Mehrheit. Ich habe keine Hoffnung mehr, dass sich dieses System des ÖR noch… Mehr