Wie schützen Sie ihr Geld vor Inflation und großer Transformation?

Roland Tichy im Video-Talk mit Marc Friedrich in einem fröhlichen und witzigen Gespräch zu einem ernsten Thema: Wie schützt man sich vor Inflation, Entwertung und Enteignung im Zuge von Coronafolgen und großer Transformation?

 

Marc Friedrich ist Vermögensverwalter, Bestsellerautor, Honorarberater – und Schwabe. Sein Buch stand im vergangenen Jahr auf den Bestsellerlisten ganz oben: ‚Der größte Crash aller Zeiten‘. Sein neues Buch jetzt heißt: ‚Die größte Chance aller Zeiten‘. Wie kommt das? Woher kommt der Wechsel?

Roland Tichy im Video-Talk mit Marc Friedrich zur großen Transformation und wie man sich davor rettet. Denn in jeder Krise verlieren viele ihr Geld, Hab und Gut – und andere kommen zu neuem Reichtum. Wie aber positioniert man sich richtig für die kommende große Krise und Inflation?


Unterstützung
oder

Kommentare ( 58 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

58 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Fulbert
3 Monate her

Wer sich schützen will, muss wegziehen und Bürger eines Landes ausserhalb der EU werden – alles andere ist Unsinn.
Und Sachbücher mit Superlativen im Titel sind mir schon immer suspekt gewesen.

Last edited 3 Monate her by Fulbert
andreask90
5 Monate her

Inflationsschutz ist seit jeher bekannt: Sachwerte! Nein, nicht Bitcoin, ich meine Sachwerte. Damit sind Sie vor Inflation geschützt.
Aber mit Sachwerten setzen Sie sich unrettbar der Besteuerung aus.
Mit Immobilien kann man eben nicht weglaufen oder sie verstecken.
So oder so, eine falsch gewählte Regierung endet fatal. Also …….

maedeia
5 Monate her

Das Rumgeheule dieser Börsenheinis geht mir derart auf die Nerven , außer der Rettung ihres Vermögens interessiert sie nichts.

alter weisser Mann
5 Monate her

Elon Musk hat gerade vorgeführt, wie wenig Bitcoin ein sicherer Hafen oder auch nur eine einigermaßen sichere Anlage ist. Der Mann merkt, nachdem Tesla vor einen Vierteljahr noch Bitcoin für 1,5 Mrd. USD gekauft und den Kurs nach oben getrieben hat, dass das mining Strom verbraucht wie nichts Gutes, stoppt die Bitcoinzahlungen bei Tesla und schickt den Kurs 15% nach unten. Mit Bitcoin kann der Anleger schon Spass haben, da muss der Staat ihn noch nichtmal abziehen wollen. Dann doch lieber Gold und Silber in kleinen, ernstfallfungiblen Münzen, obwohl ich auch da kein übergroßer Fan von bin, schadet ein faustgroßer… Mehr

Dieter
5 Monate her

Dumme Frage:
sind wir an dem Punkt, wo die NewMoneyTheory mit der Realität kollidiert?
die aktuellen Preissverdoppelungen , selbst die Preissteigerungen der Lebensmittel, kann man ja schon als Hyperinflation bezeichen, oder?
(Stahl von 400€ auf 950€/Tonne Warmwalzbleche, Kunststoffe, Holz, Grundnahrungsmittel, Sprit nur 30%..)

alter weisser Mann
5 Monate her

„‚Der größte Crash aller Zeiten‘. Sein neues Buch jetzt heißt: ‚Die größte Chance aller Zeiten‘. Wie kommt das? Woher kommt der Wechsel?“
The show must go on, auch wenn nie eintritt worüber man seine Reißer textet … aber der Mann muss ja auch leben.

Mausi
5 Monate her

Aber führt nicht digitales Geld dazu, dass sich wieder eine Zigarettenwährung entwickelt?

Mausi
5 Monate her
Antworten an  Mausi

Und bei Gold und Silber ist es lt. Degussa so, dass ich bis 1.999,99 EUR anonym kaufen, aber über offizielle Stellen nicht anonym verkaufen kann.

alter weisser Mann
5 Monate her
Antworten an  Mausi

Wenn Sie Vermögensschutz (u.a. vor Substanzbesteuerung) betreiben wollen, dann stört Sie, dass z.B. das Finanzamt Ihre Goldmünzen nicht anonym annimmt?

Ali
5 Monate her

„Wie schützen Sie ihr Geld vor Inflation und großer Transformation?“
 
Welches Geld? Ich bin doch Deutscher und habe entsprechend der Bundesregierung ganz EUropa durchzufüttern. Neuerdings sogar mit Geld das der Staat selbst nicht mehr hat sondern sich zum „weiter in den Süden verschenken“ leiht!
 
Da bleibt nicht mehr viel zu schützen.

Wilhelm Roepke
5 Monate her

Man kann sich nicht zu 100% schützen, weil der Staat dort zugreifen wird, wo die. meisten Menschen hinfliehen. Ob Immobilien, Gold, Bitcoin, $ – das Steuerrecht wird sich der Erggiebigkeit der Quellen anpassen. Ganz sicher

Mausi
5 Monate her
Antworten an  Wilhelm Roepke

Sehe ich auch so. Aber es soll halt überhaupt etwas übrig bleiben vom Vermögen durch Vermögensberatung. Verbunden ist die Beratung mit Spekulation, dass Immobilie sich nicht rechnet und der Bitcoin nicht einfach verschwindet. Der Staat greift zu über „Enteignung“. Was er natürlich anders nennt. Gegen Inflation, Entwertung (Unterschied zu Inflation?) kann man sich vielleicht noch schützen. Aber Wertzuwachs wird besteuert. Und ob dann etwas übrig bleibt, was über der Inflation liegt, das liegt nicht in unserer Hand. Hier noch etwas zur Besteuerung von Bitcoins: https://taxfix.de/steuertipps/bitcoin-und-steuer/ Auch das ist natürlich von einer Regierung schnell zu ändern. Und die Wünsche, Vermögen wieder… Mehr

luxlimbus
5 Monate her

Koinzidenz / Korrelationsfehler bezüglich des Vergleichs der Situation nach der kommenden Krise, mit der Situation nach ’45. Im letzteren Fall war zwar die Hardware kaputt, jedoch die Software (in den Köpfen der Ingenieure und Waffenentwickler) bildete den Status-quo des seinerzeit technisch Machbaren. Die kommende Krise hingegen wird kommen, weil die Hardware nicht übermäßig, aber die Software meilenweit dem Status-quo (Fernost & USA) hinterherhinkt. Ähnlich verhält es sich mit den Vergleichen von Dritter Welt und ’45, bezüglich der gern schnell im Munde geführten Marshall-Pläne.
Große Kriege sind Zeitmaschinen, von deren Früchte nachkommende Generationen lange, aber eben nicht ewig, „frühstücken“ können.