Streiks bei Lufthansa und Bahn weiten sich aus – TE-Wecker am 7. März 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Streiks bei Lufthansa und Bahn weiten sich aus ++ Deutschland: Winterrezession ++ „Migrationsgipfel“ vertagt alle Entscheidungen ++ 14-Jährige stirbt in Wohnung von 26-jährigem Afghanen ++ Gegenwind für von der Leyen in der EVP ++ US-Amerikaner 34 Jahre unschuldig im Gefängnis ++ ORF-Kochsendung brät streng geschützten Fisch ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 9 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
W aus der Diaspora
1 Monat her

-> Streiks bei Lufthansa und Bahn. Da können lt. ARD-Tagesschau gerade 90.000 Beschäftigte in zwei Firmen die komplette Mobilität in D ausbremsen. Das ist für mich ein sicheres Zeichen für Monopole! Diese sollten zerschlagen werden. Also nicht mehr nur das Personal der Lufthansa darf für die Abwicklung am Boden zuständig sein. Wir brauchen mehr und kleine Gesellschaften. Würde die Bahn aufgeteilt in viele Firmen, so würde sie vielleicht auch besser funktionieren. Oder wir machen es wie früher – Da gab es bei der Bahn nur Beamte, die durften nicht streiken – hatten ein zwar kleineres, dafür aber absolut sicheres Einkommen… Mehr

Michaelis
1 Monat her

Diese „Streiks“ laufen völlig aus dem Ruder! Und sie belasten nur diejenigen nicht, die das Chaos verursachen – eine totale Schieflage!! Man kann das Gequatsche nicht mehr hören, von wegen „Rechte von Reisenden“ usw. Da soll man sich dann an die Flug- und Bahngesellschaften wenden, um „Ausgleichszahlungen“ oder ähnliches einzufordern. Ausgerechnet an die Opfer dieses linken Terrors. Eine Unverschämtheit sondersgleichen – jeder der das mal miterlebt hat, der weiß was das bedeutet! Die erlittenen Schäden sind mit den paar Kröten, die man nach unendlicher Nerverei eventuell bekommt, nicht im geringsten kompensiert!! Und die „Gewerkschaften“ (die jetzt auch noch mit den… Mehr

Mausi
1 Monat her

„Etat mit großem Milliardenloch? Lindner will Haushalt 2025 „grundlegend“ anders verhandeln“, vgl. ntv.
Du lieber Himmel, nächstes Jahr?! Ist das sein Ernst? Wir sollen unverändert daran glauben, dass wir Taube auf dem Dach später in der Hand halten? Märchenland D.

Kleinstaater
1 Monat her

Mal schauen, was schreibt denn „der Standard“, die taz/ Witzzeitung Österreichs über die Vergewaltigung des Kindes…
 
Der große Aufmacher ist heute:

„Tierschutz – Nach Hundeattacke: Auch Oberösterreich setzt künftig auf Listenhunde“

„Das Land Oberösterreich verschärft sein Hundehaltegesetz“

 
Ach, weit unten an der Seite findet sich ja das Artikelchen:

„Ermittlungen – 14-jähriges Mädchen in Wien-Simmering tot aufgefunden“

 
Verräterische Wortwahl. Der Bellen hat auch nicht dazu gebellt. Den linken Parteien gefällt, was gerade im Land passiert. Manchen lachen offen, manche nur heimlich. Ein von Grund auf bösartiges Pack.

Last edited 1 Monat her by Kleinstaater
Haba Orwell
1 Monat her

> Streiks bei Lufthansa und Bahn weiten sich aus

Man bekommt zunehmend den Eindruck eines dysfunktionalen Landes, in dem nichts mehr fährt und nichts mehr fliegt. Selber habe ich nach zwei geplanten Tagen Home Office den dritten eingeschoben, ein Kollege hat per Teams überredet – hoffentlich sagten wir nichts, was die ganze Welt erfahren könnte. Was aber ansteht, mache ich – solange Buntschland noch Internet hat. Wenn nicht mehr, kann ich auch im Düsseldorfer Büro nichts ausrichten.

Albert Pflueger
1 Monat her

Das Wort „Winterrezession“ suggeriert, daß nicht die Regierung, sondern das Winterwetter schuld am Niedergang ist. Dabei ist z.B. in Hamburg der Wohnungsbau um 85% eingebrochen, nicht wegen des Wetters, sondern gestiegener Zinsen in Verbindung mit allerlei Bauvorschriften. Eine katastrophale Entwicklung, die allein durch die herrschende Politik verursacht wurde.

Peter Pascht
1 Monat her

„Streiks bei Lufthansa und Bahn weiten sich aus“ Ach wie ich mich freue, zum „woken“ Zeitgeist zu gehören, endlich mal Umweltschutz 😉 und Klimaschutz 😉 Tausende Flugpassagiere die nicht an ihre Ziele kommen. Nur Annalena und Robert, die jeten weiter um die Welt, als gäbe es kein Morgen mehr. Damit haben sie vielleicht sogar Recht, dass es kein Grünes Morgen mehr gibt. Nur die bösen 😉 PKW Fahrer und den Häusleheizer, die muss man noch mit „repressiven und präventiven Maßnahmen“, wie in jeder Demokratie üblich 😉 , noch zu ihrem „Klimaglück“ zwingen. Während die Politiker VIP-Jet Kaste fröhlich die Welt… Mehr

Last edited 1 Monat her by Peter Pascht
Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Peter Pascht

CO2 ist Grundlage der Photosynthese und damit ausschlaggebend für den Wuchs von Pflanzen, ohne die es gar kein Leben auf der Erde gäbe.
Wie kann der Mensch sich erdreisten zu wissen, welcher Anteil an CO2 der Passende ist, die Erde als „blauen Planeten“ zu halten?
Wir scheinen einem hoax aufzusitzen, größer als der Ablass im Mittelalter, das damals schon welche nutzten, für sich selbst das Geldsäckel zu füllen – aber für die Masse, wie es scheint, wirksam wie dereinst.

Vivi_Virtual
1 Monat her
Antworten an  Kassandra

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die WDR-Sendung über die Emscher (jawoll: die damalige Kloake im Ruhrgebiet!) – in dieser war ein Biologe, der über den „üppigen Planzenwuchs“ entlang des Flusses seehr überrascht war. Leider ist diese Sendung nicht mehr vorhanden…