Messer-Attentäter ist abgelehnter Asylbewerber – TE-Wecker am 4. Juni 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Mannheimer Messer-Attentäter ist abgelehnter Asylbewerber ++ SPD fordert plötzlich Abschiebungen auch nach Afghanistan ++ Mann in Wien durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt ++ vier Todesopfer durch Hochwasser in Süddeutschland ++ Expertenrat zerlegt Habecks Klima-Pläne ++ FTI Touristik ist pleite, Zehntausende Urlauber bangen ++ Wagenknecht will sich in TV-Wahlsendung einklagen ++ Nigel Farage tritt bei Unterhauswahl an, Tories zittern ++ Wetter: Wolken und Regen

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
HansKarl70
13 Tage her

Wundert sich noch Irgendjemand über das was inzwischen in Deutschland zur Lebensnormalität gehört? Viel Spaß beim wählen liebe Mitbürger. Man kann jedem der diese Zustände als „normal“ empfindet, nur raten seinen Gesundheitszustand überprüfen zu lassen. Möglichst o h n e Impfung denn die könnte gefährlich sein.

Thorben-Friedrich Dohms
13 Tage her

„Expertenrat zerlegt Habecks Klima-Pläne“
Der Expertenrat liefert Habeck die Gründe seinen Feldzug gegen Hausbesitzer zu intensivieren und den Druck auf Wissing zu erhöhen.

Dellson
13 Tage her

Illegale Migration wurde politisch ermöglicht. Und kann somit auch politisch beendet werden. Aber hierzu fehlt der Wille. Und die Gesellschaft ist noch viel zu ruhig und leise um die Politik zu zwingen die Richtung zu ändern. Frau Kramp Karrenbauer CDU sagte einmal nach einer Wahlschlappe der CDU mit hohen Verlusten, aber immer noch knapp mehrheitsfähig, „ja wir können auf über 20% der Wähler verzichten!“ Und so ist es. Es geht nicht um den gesellschaftlichen Konsens mit Teilhabe, sondern wer die Macht hat ist der Boss! Egal was es kostet! Herr Nouripour meinte über Abschiebungen nach Afghanistan, „dann müsste man mit… Mehr

h.milde
13 Tage her

Macht nichts, wenn Kanzler Cum€x Scholz, fba. Loke-Olaf, noch nichts über den von einem ISlamobarbaren begangenen Mord an OK Rouven L. gesagt hat.
Das hat dafür die, von Linke/SED, „s“PD, GRÜNE & Ö(un)RR unterstützte SAntifa auf ihre Art & Weise gemacht.
Sie feiert den Mord, und droht allen Polizisten nun offen mit Schußwaffengebrauch. Natürlich.
->Danisch, Reitschuster

Waehler 21
13 Tage her

„Kostenfreie Sonnencremespender“ Wie spricht man das Unterbewusstsein an? Genau! Man trifft Vorbereitungen für fiktive Notfälle. Einer der sinnlosesten war die Beschaffung von Jodtabletten. Diente nicht wirklich dazu sich vor einem „desolaten“ Kernkraftwerk zu schützen, sondern diente dazu die Angst wach zu halten und zu verstärken. Jetzt die Sonnencreme! Das Klima ist nicht mehr unser Freund, nein beileibe nicht mehr. Der neue Freund ist die Angst morgens aus dem Haus zu gehen. „Mannheimer Messer-Attentäter ist abgelehnter Asylbewerber“ Es spielt für die Opfer keine Rolle ob der Mann abgelehnt war oder anerkannt, das Politikversagen wiegt nur schwerer. Selbst anerkannte Asylbewerber können zurückgeführt… Mehr

GefanzerterAloholiker
13 Tage her

Die Ukraine wird gegen 2040 ca. 25 Millionen Einwohner haben. Und mir schwant, dass die Ukraine in das EU Sozialsystem aufgenommen werden wird. == In einem Gespräch mit dem Fernsehsender Esspresso TVam Samstag bezeichnete Darya Marchak, ukrainisches Ministerium für Sozialpolitik, die Rentensituation als „kritisch“. Er sagte, dass jeder Steuerzahler derzeit nur genug leiste, um einen Rentner zu versorgen. Dies werde sich „in Zukunft wahrscheinlich noch verschlechtern“, fügte der Beamte hinzu. == Unsere Muslime werden die Renten aufbringen? Die laden ihre Alten längst bei uns ab. Man kann sich keine Vorstellung machen, die dystopisch genug ist, um die EU der Zukunft… Mehr

Last edited 13 Tage her by GefanzerterAloholiker
U.S.
13 Tage her

Mit solchen „Fällen“ wie Mannheim muss weiter gerechnet werden – leider!
Germoney hat über „Pull Effekte“ jährlich mehrere 100 Tausende Einreisende hinein gelassen. Wie sagte ehemalige BK Angela M: „nun sind sie halt da“.
Für Innenministerin Nancy F sind das „Einzelfälle“. In der Presse wird nur geschrieben „ein Mann“.
Es gibt über 10.000 (!!!) Messer Attacken jährlich.
? Polizei muss geschult werden: wie reagieren bei Messerstechern, Schusswaffen Angreifern.

alter weisser Mann
13 Tage her

Nicht nur, dass da Einer mal wieder jahrelang nicht abgeschoben wurde, Faeser und Stamp werden sich auch künftig ihren Unwillen hinter Problemen tarnen, zu deren Überwindung sie nichts tun.
Afghanistan und andere Länder sind ach so schwierig? Entwicklungshilfe (oder wie immer das deklariert wird) fließt dann eben nur noch, wenn im Gegenzug pro Betrag X eine Rücknahme erfolgt. Dazu könnte die EU zu Abwechslung mal was sinnvolles tun und für eine durchgängig gleiche Handhabung sorgen.

Haba Orwell
14 Tage her

> SPD fordert plötzlich Abschiebungen auch nach Afghanistan

Trotz Scharia gerade in diesem Land?

Von wegen Grenzen könne man nicht kontrollieren – als ein Herr Scott Ritter nach St Petersburg fliegen wollte, wurde er aus dem Flugzeug gezerrt, sein Reisepass wurde konfisziert. Den Westlichen Werten ist ein gigantischer Sieg gelungen. Ritter ist aber ehemaliger US-Marine und kein Afghane.

D. Ilbert
14 Tage her

Das müssen Sie jetzt wirklich nicht veröffentlichen: Etwas weniger Inbrunst, etwas weniger Alarmismus im Vortrag des Autors fände ich sehr angenehm.

Michael M.
13 Tage her
Antworten an  D. Ilbert

Doch doch, genau das muss veröffentlicht werden, denn bei den „Sylter-Sängerknaben“ war man da ja auch nicht besonders zimperlich. Gleiches Recht für alle.

Last edited 13 Tage her by Michael M.