Peking unterdrückt mit Polizeigewalt Proteste – TE Wecker am 29. November 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Vorläufig Ruhe in China – Peking unterdrückt mit Polizeigewalt Proteste ++ VW warnt vor steigenden Energiekosten ++ Degussa und erfolgreicher Markus Krall trennen sich ++ Holland: Regierung will Kampf gegen Bauern weiterführen und ihnen die Höfe abnehmen ++ WM-Siegesfeier auf iranisch: 709 Gefangene werden freigelassen ++ WHO: Affenpocken sollen nicht mehr Affenpocken heißen ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 18 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

18 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Carlos
2 Monate her

Hurra! Wir bekommen 15 Jahre Gas aus Katar! Also, nicht direkt, sondern über einen amerikansichen Zwischenhändler. Also nix mit billig. Dabei liegt billiges Erdgas für 15 Jahre und mehr unter unseren eigenen Füßen. Man müsste es nur fördern wollen. Wie doof muss man eigentlich sein, um Grün zu wählen.

Chris Groll
2 Monate her

Die woken Niederländer haben auch „linksgrünökofaschistisch“ gewählt. Wie übrigens die meisten Bürger der westeuropäischen Ländern. Dann darf man sich bitte nicht wundern. Zu den Protesten in China/Iran. Diese Bürger, die dort aufbegehren, beweisen schon jede Menge Mut. Die Folgen sind für diese Menschen weitaus dramtaischer als bei uns. Obwohl auch hier in Deutschland die Menschen, die sich gegen die staatlichen Repressionen wehren oder sie nur anzweifeln, verfolgt, verleugnet und gedemütigt werden. Ich weiß nicht, ob das nur bei uns in unserer NRW Kleinstadt so ist, hier haben nur wenige Menschen den Willen sich zu engagieren und vielleicht auch einmal zu… Mehr

LF
2 Monate her

„Peking unterdrückt mit Polizeigewalt Proteste“
War in Deutschland vor kurzer Zeit auch so. ICH kann mich daran erinnern.
Es gibt diesbezüglich aber auch Gemeinsamkeiten zwischen Peking und Berlin. Bei beiden waren die Proteste nicht regierungskonform.

frechdachs
2 Monate her

In D leider gar nicht anders. Eben auch auf den Weg zu einer roten Diktatur (China-DDR 2.0)

Cimice
2 Monate her

An den unterdrückten Protesten gegen die Corona-Massnahmen sieht man, wie sehr sich China der EU und speziell Deutschland bereits angenähert haben.

Silverager
2 Monate her
Antworten an  Cimice

Es ist wohl eher umgekehrt.
Die EU und Deutschland haben sich China angenähert.

Tina M.
2 Monate her

In Deutschland 24.Juli 2021,Polizei Nordhessen ,Polizei_NH, twittert:
Verbotene Versammlungen: Alle Demos unter dem Motto „Für Frieden, Freiheit, Menschenrechte und für eine geschlossene Gesellschaft.
Nicht verboten: Gegendemo im Bereich Königsplatz.“

Hannibal Murkle
2 Monate her

@„Vorläufig Ruhe in China – Peking unterdrückt mit Polizeigewalt Proteste“

Xi und Putin behaupten, gegen die westliche Neue Weltordnung zu kämpfen – das wirkt unglaubwürdig, wenn Xi genauso bei Corona agiert wie die westliche Plandemie – die auf eine Klima-Diktatur vorbereiten soll.

Last edited 2 Monate her by Hannibal Murkle
Kuno.2
2 Monate her
Antworten an  Hannibal Murkle

Peking agiert keineswegs in Sachen Pandemie so wie der Westen, wie kommen Sie darauf? In den meisten europäischen Ländern wurde Corona längst offiziell beendet und in den USA abhängig vom jeweiligen Bundesstaat. Und selbst in der Bundesrepublik wurden Maßnahmen wie in China nie verhängt.

Turnvater
2 Monate her
Antworten an  Kuno.2

Und selbst in der Bundesrepublik wurden Maßnahmen wie in China nie verhängt.“

Es fehlte aber nicht mehr viel.

Cimice
2 Monate her
Antworten an  Kuno.2

Nach USA darf nur noch reisen, wer vollständig geimpft ist. Obwohl wie selbst der Bundesgesundheitsminister zugibt, die Impfungen nicht gegen Ansteckung und Weitergabe schützen. Inzwischen stehen in der EU Impfungen für Babys und Kleinkinder bereit. Corona ist also keineswegs zu Ende.

Kuno.2
2 Monate her
Antworten an  Cimice

Letzteres wird nicht durchsetzbar sein.

Michael M.
2 Monate her
Antworten an  Cimice

Natürlich ist das per se zu Ende (ok nicht alle wollen das einsehen/kapieren), nur die Panikmache geht weiter.
Wenn in die USA nur Geimpfte reinkommen dann gibt’s eine einfache Lösung, einfach zu Hause bleiben.

Last edited 2 Monate her by Michael M.
doncorleone46
2 Monate her

Peking unterdrückt mit Polizeigewalt Proteste, so die Headline des TE Morgenweckers. Und was machte die politische Elite in Deutschland bei den Corona-Protesten? Sie unterdrückte Proteste mit Polizeigewalt. Finde den Fehler!

alter weisser Mann
2 Monate her
Antworten an  doncorleone46

Trucker in Canada, Landwirte in den Niederlanden, Gelbwesten in Frankreich ….

Matt
2 Monate her

Ah, die Pösen! Zum Glück gab es das bei „uns“ ja nicht, weder Hausstürmungen, Berufsverbote, Existenzvernichtungen, Psychiatrie-Triage bei Jugendlichen, etc. und das selige Ableben der einsam Sterbenden. Wir hatten schon immer ONELOVE.

Wilhelm Roepke
2 Monate her

Super finde ich den täglichen Energiebericht über die Leistung von Photovoltaikanlagen und Windrädern. Wir alle werden Jahre brauchen,diese schlichten Wahrheiten in die Dickschädel des Wahlvolkes hinein zu kommunizieren. Slogans wie der von der Sonne, die keine Rechnung schickt, sind allzu verführerisch, die Realität der Dunkelflauten zu ignorieren.

Dr. Meersteiner
2 Monate her
Antworten an  Wilhelm Roepke

Auf die schwachsinnige Aussage, Wind und Sonne würden keine Rechnung schicken, antworte ich immer, Gas, Öl und Uran auch nicht.