Lauterbach vor Rätsel: Zahl der Pflegebedürftigen plötzlich und unerwartet um 700 Prozent angestiegen – TE-Wecker am 28. Mai 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 
Frankreich und Deutschland: europäische Luftabwehr stärken ++ Lauterbach vor Rätsel: Zahl der Pflegebedürftigen plötzlich und unerwartet um 700 Prozent angestiegen – Gespräch mit TE-Korrespondent Mario Thurnes ++ möglicher Anschlag: Klageerzwingungsantrag von AfD-Chrupalla abgewiesen ++ Umfrage: Hälfte der Deutschen gegen Anerkennung Palästinas als eigener Staat ++ China legt gigantischen Investmentfond für Chipindustrie auf ++ WHO-Chef Tedros bedauert Scheitern Pandemie-Abkommen ++ Turbulenzen: wieder verletzte Passagiere in Flugzeug ++ no L’amour toujours: keine Liebe auf dem Oktoberfest ++ TE-Energiewendewetterbericht ++
TE wird 10 Jahre – feiern Sie mit uns am 15. Juni 2024 in Halle:
alle weiteren Informationen zum Programm und Ticketkauf finden Sie hier:
https://te.tckts.de/tickets/
Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 18 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

18 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Delegro
18 Tage her

Wer weiß mehr? Wann dürfen Migranten (insbesondere der dann folgende Familiennachzug von Eltern etc.) in ein Pflegeheim? Wie hoch ist der Anteil von alten und pflegebedürftigen Migranten in unseren Heimen. Ich wunder mich schon längerem über den stetigen Zuzug von ausländischen Bewohnern in das Pflegeheim meiner Mutter. Hier sind mittlerweile fasst alle Sprachen vertreten. Polen, Russen, Griechen, Syrer, Marokkaner, Afrikaner etc. Welche Regelungen bestehen hier? Wenn die Pflegeheime diese Menschen auch noch aufnehmen müssen (die vorher nie oder so gut wie gar nicht in die Pflegekasse eingezahlt haben), wundern die Zahlen nicht wirklich. Natürlich nur ein Teilproblem. Die deutsche Bevölkerung… Mehr

Gotthelm Fugge
18 Tage her

““Lauterbach-SPD-Karl (BMG) hat sich über den Anstieg der Zahl an Pflegebedürftigen ALARMIERT gezeigt. Die Zahl der Pflegebedürftigen sei in den vergangenen Jahren „geradezu EXPLOSIONSARTIG“ gestiegen, sagte der SPD-Politiker dem RND.““   Langsam muß man sich fragen, welche Voll-Pfosten diesen Staat eigentlich ins totale Abseits lenken. Lauterbach war 1998 Direktor des Institutes für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE). Also einer, der die ökonomischen Belange des DE-Gesundheitswesens mit der aus seinem Elternhaus bekannten sprichwörtliche (Mutter-) Milch (Der Vater war Molkereifacharbeiter) förmlich eingesogen hat.   Darunter fallen natürlich auch Prognosen jeglicher Art. Wie die unbedingt zu eruierenden Zukunftswerte der alternden DE-Bevölkerung. Mit ständigen Revisionen,… Mehr

Beat.Buenzli
18 Tage her

Soll uns hier wieder etwas eingeredet oder untergejubelt werden? 2017 rund 600.000 neue Pflegebedürftige aufgrund von Regeländerungen, 2018 300.000, 2019 300.000, 2020 300.000…………. und 2023 300.000. Die Zahl von 50.000 p.a. scheint aus dem Hut gezogen zu sein.

HansKarl70
18 Tage her

Nicht nur Lauterbach ist ein Riesenproblem für Deutschland, sondern die Regierung, die sich nicht traut gegen seit Jahren unfähige Leute politisch vor zu gehen. Sie wird wissen warum und das schlaftrunkene Volk spielt mit.

Bambu
18 Tage her

Lauterbach macht keinerlei Angaben zu den Alterskohorten. Es ist seit Jahren zu beobachten, dass die Pflegefälle der unter 75 jährigen seit 2015 sehr stark ansteigt. Die Jahre zuvor, war die Kurve sehr stabil und nur minimal ansteigend. Das könnte auf ein Problem bei der Zuwanderung hinweisen. Es könnten dahinter aber auch Betrugsmaschen stecken. Meines Erachtens ist dies aber keinesfalls erklärbar mit einer älter werdenden Gesellschaft. In einer Zeit, wo Altenheime in Flüchtlingsheime umgewandelt werden, muss man auch hinterfragen, ob hier wirklich die Kostentreiber liegen. An der Lebenserwartung kann es auch nicht liegen, denn diese ist in 2023 im dritten in… Mehr

hoho
18 Tage her
Antworten an  Bambu

Vermutung sind gut besonders wenn man sie dann irgendwann mit dem auf den Daten basierten Wissen ersetzen kann. Daran fehlt wohl die Interesse bzw sind die Berichte nur als Propagandamittel zu verstehen.

Bambu
17 Tage her
Antworten an  hoho

Lauterbach weiß sehr wohl, woher die Zahlen kommen. Würde er die wirkliche Ursache nennen, dann würde das der SPD noch weitere Prozentpunkte kosten. Also haut er wieder auf die älteren Deutschen drauf, weil die sich eine solche Hinterhältigkeit gar nicht vorstellen möchten und so ungern mit Wahrheiten konfrontiert werden.
Mich kotzen die Verlogenheit und die Betrügereien der SPD mittlerweile nur noch an. Das muss man auch mal so deftig sagen.

Haba Orwell
18 Tage her

> WHO-Chef Tedros bedauert Scheitern Pandemie-Abkommen

Hätte er für den Plandemievertrag irgendwelche Boni bekommen? Glauben die Oligarchen wirklich, dass der Globale Süden derart naiv ist, sich selbst auszuliefern? So etwas funktioniert nur im Grandiosen Westen.

Logiker
18 Tage her

„Lauterbach vor Rätsel: Zahl der Pflegebedürftigen plötzlich und unerwartet um 700 Prozent angestiegen“

Genau die „vulnerable“ Gruppe, die man mit der Spritze schützen wollte?

HansKarl70
18 Tage her
Antworten an  Logiker

Schützen wollte ist gut, haben Sie noch so einen auf Lager? Den Kommentarnamen würde ich mir nochmal überlegen.

Ananda
18 Tage her

„Plötzlich und unerwartet“ um 700 Prozent angestiegen. Und kein Wort über die hochriskante Experimentalimpfung, in die die Leute entgegen besseren Wissens großflächig hineingetrieben worden sind ? (RKI Files)
Wann ist es denn zu diesem gigantischen Anstieg gekommen? Ein Anstieg von 100 Prozent müsste doch bereits sämtliche Kapazitäten sprengen und dann sollen „aus dem Nichts“ 700% mehr Pflegebedürftige auftauchen.
Gab es etwa in den letzten fünf bis zehn Jahren eine sprunghafte Steigerung des Durchschnittsalters oder welche URSACHEN hat diese immense Verschlechterung der allgemeinen Befindlichkeit.

Kuno.2
18 Tage her

Der Anstieg der Pflegebedürftigkeit kann nur, weil zeitlich passend, mit den Genimpfungen „gegen Corona“ zusammen hängen.

Peter Pascht
18 Tage her

Zum rechtlichen Verständnis 😉 des deutschen „Katze beißt sich in den Schwanz“ – Rechtstaates 1.) ein Emittlungsverfahren darf eingestellt werden nach §153 StPO – wegen Geringfügigkeit 😉 §154 StPO – wegen Geringer Schuld 😉 Dazu ergeht gemäß §171 StPO – der Einstellungsbescheid an den Anzeigeerstatter. Dagegen darf der Anzeigeerstatter wenn er auch das Opfer ist, gemäß §172 StPO ein Klageerzwingungsverfahren auf Antrag in Gang setzen, aber nur mit „Postulationsfähigkeit“ – zu Deutsch, er muss sich einen Anwalt nehmen 2.) Der Antrag ist nicht zulässig, wenn die Staatsanwaltschaft gemäß § 153 oder §154 das Emittlungsverfahren eingestellt hat 😉 wenn das Verfahren… Mehr

Last edited 18 Tage her by Peter Pascht
HansKarl70
18 Tage her
Antworten an  Peter Pascht

Gesetze kann eine „kluge“ Regierung ja umschreiben wie man sie gerade braucht.