Wirbel um TE-Maaßen-Interview – TE-Wecker am 26. Februar 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Wirbel um TE-Maaßen-Interview ++ EU-Parlament: Weg frei für umstrittene „Digitale Brieftasche“ ++ Ungarn: Weg frei für Schwedens NATO-Beitritt ++ polnische Bauern blockieren A12 ++ Afghane gesteht Messermorde in Wien ++ Donald Trump geht auf Prinz Harry los ++ Amazon steigt in den Dow Jones auf ++ „Kloppo“ gewinnt mit Liverpool Ligapokal ++ Wetter: Föhn im Südosten, sonst viel Regen

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 4 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kuno.2
1 Monat her

An dieser Sache ist der ansonsten von mir geschätzte H. G. Maaßen selber schuld. Er hatte sich nicht negativ zu einer Art „Brandmauer“ gegen die AfD geäußert und das erzwang geradezu den Audtritt von Krall und Otte. Das bedeutete für Herrn Maaßen eine Anbiederung an die CDU/CSU für eine spätere Koalition. Aber das richtet sich naturgemäß gegen die AfD und da ist es egal ob man Maaßen oder Wagenknecht heißt.

h.milde
1 Monat her

Muß das denn sein? Müssen Maaßen vs. Otte & Krall sich gegenseitig öffentlich(!) angreifen & heruntermachen? Das ist ja schon fast so wie es im „Djunglecamp“ zugehen soll, bei linksGRÜNEN Zickenkriegen, im Buntentag irgendwelche unqualifizierten, va nicht direkt gewählten Leute andere Politiker & Wähler ungerechtfertigt auf unterster zivilisatorischer Stufe beschimpfen, oder wenn „Mutti“ jemanden Unliebsamen kaltstellen ließ -aba. „Zersetzung“- sogar eine demokratische(!) Wahl für „unverzeihlich“ geißelte, somit soz. einen Putsch aus dem KA anzettelte, und in vielen ähnlichen Weisen „agitpropte“ für das Ziel einer „Transformation“. Das sind ua. die wahren politischen Gegner. Herr Maaßen weiß es eigentlich selbst nur zu… Mehr

Gilbert T
1 Monat her

Digitale Brieftasche: 80% bis zum Jahr 2030 

Die anderen 20% wird man komplett vom Leben ausgrenzen, wie die Ungeimpften während Corona. Man hat ja schon jede Menge Erfahrung gesammelt.
Und nicht vergessen: Das EU-Vermögensregister und den digitalen Euro gibt es noch gratis obendrauf.

Klaus F
1 Monat her

Ein Maaßen wird durch Roland Tichy medial wahrgenommen und was geschieht? Ein Maaßen versaut das. Anstatt die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass mit der WU eine neue politische Kraft in Deutschland entsteht, die sich klar und deutlich von einer CDU abhebt, weiß er nur auf seine Unzufriedenheit mit März und Merkel hinzuweisen. Merz und Merkel sind Teil der CDU, nicht aber die Union. Warum sollte man eine Werteunion wählen, wenn man im Ergebnis alten Wein in neuen Gläsern ausgeschenkt bekommt? Die AfD macht es in dieser Hinsicht besser, allerdings biedert sie sich zu sehr den Russen an, was eindeutig gegen… Mehr