LKWs brauchen günstigen Sprit – Grüne und SPD dagegen – TE Wecker am 15. März 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

 

Neues Infektionsschutzgesetz im Bundestag ++ „keine Gießkanne“: LKWs brauchen günstigen Sprit – Grüne und SPD sind dagegen ++ Evakuierung Mariupols wieder gescheitert ++ Gazprom: Wir liefern weiter ++ Putins heftiger Schlag gegen westliche Flugzeugleasinggesellschaften ++ Putin darf nicht auf deutsche Autobahnen blicken ++ Pink Floyd entfernt Musik von allen russischen digitalen Plattformen ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 10 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
bfwied
6 Monate her

Es gibt viel zu viele Leute, die Geld haben, meist ererbt, und immer noch zu viel verdienen in einigen Sparten. Die merken nichts, die feiern, kaufen und schwimmen mit im Mainstream, dass die Welt am Westen genesen müsste und könnte. Sie können es sich immer noch leisten, Ausbildungsversager wie Kühnert in hochdotierte Staatssekretärsposten zu hieven und sich dabei sozial zu fühlen, völlige Versager und Ahnungslose und verlogene Plapperer auf Ministerposten zu setzen, und sie fühlen sich fortschrittlich, Versagern den Umgang mit ihnen und mit der Welt zu überlassen. Und diese Minderleistende können gar nichts anderes als nur überall Ungerechtigkeiten zu… Mehr

TE-2000
6 Monate her
Antworten an  bfwied

Leider Ja. Der ‚Brain Drain‘, das Auswandern derjenigen, die sich am Markt behaupten wollen und koennen, ist seit der ’00er Jahre under der SPD Regierung Schroeder/Muentefehring/Lafontaine/Steinmeier zu verzeichnen.

Subventionierungen von Unsinnigem, steuerliche Verguenstigungen sind der Sargnagel der unteren und mittleren Einkommenssschichten. Leider merken die roten Waehler nicht, dass sie die Marktwirtschaft abbauen und den Sozialismus herbeifuehren.  

Oekoverweigerer
6 Monate her

Dekadenz hoch drei! Was anderes fällt mir dazu nicht mehr ein.

Hannibal Murkle
6 Monate her
Antworten an  Oekoverweigerer

In den nächsten Wochen dürfte die Sache entschieden sein – vergessen wir nicht, dass der aktuelle Krieg ein Stellvertreterkrieg ist mit wokem Westen auf einer Seite. Entweder gewinnt dieser oder bekommt nach Afghanistan den nächsten Dämpfer (was leider bisher am Klimagedöns, One World usw. nichts änderte).

Biskaborn
6 Monate her

Jetzt zeigen Grüne und Rote endgültig ihr wahres Gesicht. Die arbeitende, steuerzahlende Bevölkerung und die Wirtschaft, soweit sie nicht durchgegrünt ist, interessieren sie überhaupt nicht. Sie sind in ihrer grünen Ideologie gefangen. Kein Autoverkehr, keine Wirtschaft, frieren für die Freiheit, das ist ihr Credo! Ob es die Deutschen langsam merken was die Ziele dieser Regierung sind? Ich habe meine Zweifel!

AlexR
6 Monate her
Antworten an  Biskaborn

Die GrünInnen sind eine Sekte! Nichts anderes. Wie Scientology, Jehovas Zeugen und die Kirche. Und wenn ihr nicht wollt, dann eben mit Gewalt.

Querdenker73
6 Monate her
Antworten an  Biskaborn

Nein, sie merken es nicht! Sie sind im Moment wieder beschäftigt mit den Horten von Lebensmitteln und Toilettenpapier, schauen Dschungelcamp, zahlen mit Zähneknirschen an der Tanke und lassen sich durch den ÖRR für dumm verkaufen. Eine Folge der Negativauslese, die sie selbst zu den letzten Wahlen verursacht haben. Und sie werden es wieder tun, wenn es nochmal dazu kommen sollte! Denn ihnen wurde das eigene Denken abtrainiert. So geht es weiter und weiter, bis auch die letzte Industrie abgewandert ist. Und wenn damit auch die Arbeitsplätze für die Niedrigqualifizierten wegfallen, wird das Parlament erneut platzmäßig erweitert, damit diese hier unterkommen… Mehr

It is cool to be white
6 Monate her

Russland hat doch auch Satelliten. Unsere Autobahnkameras brauchen die doch nicht um Truppenbewegungen zu erfassen.

R. Scholl
6 Monate her

Armut für alle. Außer natürlich für die privilegierten ausbildungsfreien Minderleister in unserer Ineptokratie.

Gabriele Kremmel
6 Monate her

Kühnert, die SPD und ihre soziale Ader: Wieder ein Schritt in die staatliche Almosenzuteilung, nachdem man zuerst der Allgemeinheit das Geld aus der Tasche zieht und dann so tut, als wären Entlastungen eine Subventionierung von Reichen.

Last edited 6 Monate her by Gabriele Kremmel