Lange Kolonnen von Traktoren und LKW blockieren Deutschland – TE-Wecker am 12. Januar 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Proteste: lange Kolonnen von Traktoren und Lastwagen blockieren Deutschland ++ Umfrage: 81 Prozent haben Verständnis für Bauern ++ Kanzler in Cottbus: Jubeltermin mit kleinem Schönheitsfehler ++ neue VIP-Hubschrauber für Ampel-Koalition ++ Autovermieter Hertz gibt Elektroautos zurück und vermietet Verbrenner ++ TE-Energiewende-Wetterbericht: Habeck CO2-Weltmeister ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 12 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

12 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
1 Monat her

Hoffentlich machen die Bauern noch weiter! Meinetwegen noch wochenlang! Bitte auch die LKW-Fahrer, Handwerker und viele andere!

JohnDoe1988
1 Monat her

Wow so viele Kohlekraftwerke sind schon lange nicht mehr gelaufen, dass muss bestimmt schon viele Jahre her sein. Ach würden doch unsere 8 KKW noch laufen, die man innerhalb von ein oder zwei Jahren wieder am Netz haben könnte. Dann würden zumindest wieder etwa 11 GW (8×1,4GW) an sauberem Grundlastfähigen Strom produziert werden. Aber wir werden ja von Ideologen regiert, die unser Land mit Absicht kaputt machen. Aber niemand hält sie auf.

Die Bauernproteste sollten niemals aufhören und ewig weitergehen bis die Ampel weg ist.

Ulrich
1 Monat her

Es ist ja nicht so, das keine Eisenbahnwaggons mehr gebaut werden. Nur halt jetzt woanders und nicht mehr in Deutschland. Die Tradition wird jetzt in der Slowakei fortgesetzt. Die Anlagen dafür werden gerade dorthin gebracht. Warum das so ist? Industrie lohnt sich in diesem Land nicht mehr. Sind es heute Steuern und Abgaben, die die Wirtschaft unrentabel machen, ist es in 10 Jahren das fehlende Know-how vor Ort. Denn die Nachkommen afghanischer Ziegenhirten und somalischer Bergbauern werden es nicht haben bzw. erwerben wollen.

Gilbert T
1 Monat her

Habeck CO2-Weltmeister

Das ist eine besondere Form der Raffinesse. Unser Dichter und Denker treibt die CO2-Emission bewusst nach oben und liefert damit selbst das Argument für eine noch höhere Luft-Besteuerung und für andere Schikanen.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Gilbert T

Dabei ist CO2 ein Nutzgas, ohne das Photosynthese nicht stattfinden könnte und keine Pflanzen wüchsen – es also gar kein Leben auf der Erde gäbe. Somit erinnert die Luftbesteuerung an mittelalterlichen Ablass. Diesmal hat in ganz großem Stil. Alleine für 2023 wurden aus der Quelle des CO2-Ablasses Euro 18.400.000.000,00 Euro für Lindner abgeschöpft: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-nachhaltigkeit/18-milliarden-euro-bund-erhaelt-2023-rekorderloes-aus-emissionshandel-19425227.html Was macht Lindner mit diesen Milliarden und wieso kommen die mit dem Steuergeld nicht zurecht – zumal bislang kein Haushalt so fett war wie der, den die Ampel zur Verfügung hat – ohne auch nur einen Cent für kommende schlechte Zeiten zurückzulegen. Zumal sie die Infrastruktur… Mehr

StefanB
1 Monat her

Ergänzend:

Die USA und Großbritannien haben Stellungen der Huthi-Rebellen im Jemen angegriffen. –> In Sachen Israel-Krieg belassen es diese kriegsgeilen Loser, anders als gegen Russland, nicht bei einem Stellvertreterkrieg. Aber gegen die Huthis haben sie ja auch nicht viel Gegenwehr zu befürchten.

CDU-Generalsekretär Linnemann droht CDU-Mitgliedern nach Extremisten-Treffen –> Dies nochmal als Bestätigung dafür, wo die Merzkel-CDU steht – insbesondere auch in Sachen illegaler Zuwanderung.

Peter Pascht
1 Monat her

Nun ja, irgenwoher muss das Geld ja kommen, das Verbrecher sich erbeuten. Wenn einer mal im Sumpf feststeckt kommt er nicht mehr raus. Sitzen die Verbrecher*inen und Verbrecher direkt im Bundeskanzleramt? Merkel hat dem Wire-Card Skandal erst ihren Persilschein verpasst, auf einen persönlichen Bittbrief von „Freund“ Guttenberg, was den Betrug erst möglich gemacht hat. Als Bürgermeister von Hamburg hat Olaf Scholz, der schon hoch verschuldeten HSH Nordbank die Staatsgarantien des Landes Hamburg und Schleswig-Holstein auf 10 Milliarden erhöht. Quelle: „Panorama“-ÖRR, 2018; NDR-Info Diese Summe wurde nachträglich von den Betrügern voll ausgeschöpft. Er hat die zügellose Vergabe von „faulen Schiffskrediten“ und… Mehr

Mein Onkel
1 Monat her
Antworten an  Peter Pascht

Das ist so unglaublich, wie man es sich nicht einmal im Traum vorstellen kann.
Und niemand wurde je dafür zur Verantwortung gezogen!
Die Freiluft-Irrenanstalt namens „Deutschland“ ist zur Lachnummer des Planeten verkommen.
Bei manchen Bürgern und Bürgerinnen erzeugt dies jedoch eher heftigen Brechreiz und unheimliche Wut.

Last edited 1 Monat her by Mein Onkel
bkkopp
1 Monat her

Die Spediteure, bzw. ihr Verband, scheinen immer noch nicht ganz bei marktwirtschaftlichem Verstand zu sein. Der Verbandspräsident meinte kürzlich in die TV-Kamera dass man gerne Teil der klimafreundlichen Energietransformation sein wollte. Nur, batterieelektirsche LKWs würden dreimal so viel, und wasserstoffbetriebene LKWs würden fünfmal so viel wie Diesel-LKWs kosten. Es würde nur an der nötigen Infrastruktur zum Laden / Tanken – für die der Staat sorgen müßte – und an Subventionen fehlen um konkurrenzfähig zu bleiben. Wenn es genug Subventionen gäbe, dann wären die Spediteure offenbar auch mit staatlicher Kommandowirtschaft ganz zufrieden. Je mehr Wirtschaftsvertreter die marktwirtschaftliche Ordnung, mit Wettbewerbsfähigkeit durch… Mehr

Mein Onkel
1 Monat her
Antworten an  bkkopp

Notwendige riesige und schwere Batterien würden die Achslasten der LKWs in einem Maße erhöhen, daß sie unsere deutschen Bundesstraßen und Autobahnen noch schneller abnutzen würden.
Daraus resultierende zusätzliche Kosten der Sanierung wären immens.

Michael M.
1 Monat her
Antworten an  Mein Onkel

Absolut und wer von E-LKW’s träumt hat vor allem eines nicht, technische Ahnung/Erfahrung.

Last edited 1 Monat her by Michael M.
THX1984
1 Monat her

Die Luftsteuern, wie sie im Podcast benannt werden, komplett abschaffen; die einzige vernünftige Forderung. Austausch einer Handvoll Minister würde nichts bringen.