Der Bundesmarine geht die Munition aus – TE-Wecker am 1. März 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Der Bundesmarine geht die Munition aus ++ Eine türkisch-bulgarische Bande vergewaltigte in Wien über Monate ein zwölfjähriges Mädchen ++ Gemeinde muss auch der Familie eines anerkannten Flüchtlings Unterkunft bereitstellen: entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof ++ Streit zwischen großen Medienunternehmen und Google eskaliert ++ Am 1. März ändert sich einiges für Verbraucher ++ Heute demonstrieren „Fridays for Future“ gemeinsam mit den Gewerkschaftern von ver.di ++ Nach Festnahme der früheren RAF-Terroristin Daniela Klette werden auch ihre beiden wichtigsten Komplizen in Berlin vermutet ++ Seit Anfang 2023 hat Brüssel schon mehr als 100 Millionen Euro ausgegeben, damit Winzer aus hochwertigem Wein billigen Industriealkohol machen ++ Ab 2029 gilt auch bei EU-Wahlen in Deutschland eine Sperrklausel ++

Korrekturhinweis 11:30 Uhr: Bei der Sequenz zu Oberursel handelte es sich um eine ältere Meldung, die versehentlich in den Wecker geraten war. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen. 

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 8 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kassandra
1 Monat her

Handwerker sollen vom Besuch der Münchner Handwerksmesse ausgeschlossen worden sein. An jedem Eingang standen wohl Polizisten, die die Besucher kontrollierten: https://twitter.com/AHuxley1963/status/1762933582924787773
Was läuft hier inzwischen eigentlich wirklich?

GMNW
1 Monat her

Die Fregatte Hessen hat im Roten Meer KEINE US-Drohne abgeschossen; die Bunzelmarine hat vorbeigeschossen!
Dabei ist wichtig zu wissen, dass diese US-Drohne nicht im Luftraum „angemeldet“ gewesen ist, von der Hessen richtigerweise als „unbekanntes Objekt“ erkannt worden ist und da ist es dann folgerichtig, dieses Flugobjekt zu bekämpfen!
Tja, so ist das eben mit den Urlaubsvertretungen, der zweiten/dritten Reihe; so wie fast überall!

Alf
1 Monat her
Antworten an  GMNW

Nicht vorbeigeschossen. Das war ein Warnschuß.
Fregatte „Hessen“: So wird die Deutsche Marine zur Lachnummerhttps://www.stern.de/digital/technik/fregatte–hessen—so-wird-die-deutsche-marine-zur-lachnummer-34504722.html
Keine Lachnummer – das ist Ampel-Land.
Wie das Hndelsblatt schreibt:
„Der Fall hat sich insofern aufgelöst, als es keine Drohne war, die feindlich war, wie sich aber erst im Nachhinein herausgestellt hat.“….Erst später stellte sich dann heraus, dass es sich um eine nicht gemeldete Drohne handelte. Es ist allgemein bekannt, dass Kampfdrohnen der USA in der Region unterwegs sind, die nichts mit dem Einsatz im Roten Meer zu tun haben.
Armes Land

Krufi
1 Monat her

Hat die Hessen wirklich eine US-Drohne abgeschossen? In der Presse war zu lesen, dass die 2 Raketen das Ziel verfehlt hätten. Am nächsten Tag hat aber die Hessen 2 Drohnen der Huthis abgeschossen. 

Chris Groll
1 Monat her
Antworten an  Krufi

Habe überall nachgelesen, wo es mir möglich war. Die Aussagen waren sehr unterschiedlich. Etwas genaues wußte man nicht. Eine Drohne, zwei Drohnen. Eine US Drohne getroffen, daneben geschossen. Also ziemlich ungenaue Aussagen.

Anglesachse
1 Monat her
Antworten an  Krufi

2 „Rohrkrepierer“ auf dem selben Ziel HINTEREINANDER , aber dann bei Huthis Volltreffer?
Werden unsere Abwehrraketen auch digital aus Rammstein „kontrollliert“?

Ich frag ja nur….

Wilhelm Roepke
1 Monat her

Eigentlich müsste der Vorfall in Wien dazu führen, dass mehr Leute FPÖ wählen. Das glaube ich aber nicht, denn die meisten Leute sehen die größten Gefahren rechts.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Wilhelm Roepke

Wobei das eine der Sachen ist, die hochkocht.
Schlimm auch: das Mädchen hatte 12 Monate zu leiden, bevor es Hilfe bekam. Erinnert an Rotherham.
Woanders titeln sie über Trittin bei Lanz: „Trittin nennt Gründe für die zunehmende Gewalt gegen grüne Politiker“
Hat Trittin bzw. sonst ein grün-linker schon mal über die Gewalt hier eingereister Männer gesprochen und angekündigt, sich zu kümmern, dass das endet?
Seit 2015 höre ich nichts dergleichen – nur, dass wir den Import Tag für Tag weiter zu dulden und dafür zu zahlen haben.