FBI durchsucht Donald Trumps Anwesen in Florida – TE Wecker am 09. August 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

FBI durchsucht Anwesen von Ex-Präsident Donald Trump in Palm Beach, Florida ++ Staatsanwaltschaft ermittelt gegen zurückgetretene rbb-Intendantin Schlesinger – private Partys auf Kosten der Gebührenzahler, weitere Details aus dem verschwenderischen Leben der ehemaligen ARD-Vorsitzenden ++ Ampelkoalition verliert an Zustimmung ++ NRW-Schreckensbilanz: jeden Tag 13 Messerattacken ++ Osttirol: Alarm um Wölfe ++ Ukraine-Getreidefrachter ohne Käufer ++ Türkei schickt weiteres Bohrschiff nach Erdgas ins östliche Mittelmeer ++ Nächster Teil aus Serie: Weißt Du, wie viel Züglein fahren? ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 6 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Dr_Dolittle
1 Monat her

Ist das derselbe FBI der Ermittlungen gegen Hunter verhindert?

Turnvater
1 Monat her

Welch eine Panik muß bei den „Demokraten“ vorhanden sein, wenn jetzt zu solchen Mitteln gegriffen wird?

Und das alles nur, um die Midterms entweder zu verhindern oder irgendwie zu drehen.

Ali Mente
1 Monat her

Trump ist mal wieder eine Top Story auf den Titelseiten. Im Text wieder das übliche, es soll, es könnte sein, man glaubt, also wieder nur Dreck werfen. Wenn dann in ein paar Monaten herauskommt, das man mal wieder nichts gefunden hat, wir das eventuell am Rande irgendwo erwähnt. Hauptsache man hat vor den Midterms mal wieder Stimmung gemacht. Ganz anders bei Biden, der ist mittlerweile als Lügner überführt, denn er wußte nun doch schon lange von den krummen Geschäften seines kriminellen Sohns Hunter. Aber das ist natürlich keine Schlagzeile wert! Schlimmer und parteilicher können Medien sich kaum verhalten!

Jerry
1 Monat her

Wird dann die Wohnung vom „Bundeskanzlernden“ demnächst auch durchsucht? Er hat ja ebenfalls Unterlagen in seiner Wohnung die anschliessend noch im Hausmüll landen, damit für Hinz und Kunz das lästige Einbrechen entfällt wenn sie vertrauliche Daten ausspähen wollen!

Hannibal Murkle
1 Monat her

„ NRW-Schreckensbilanz: jeden Tag 13 Messerattacken“

WDR berichtete kürzlich, im Norden von Essen kam es mal zu größerer Schlacht von zwei Clans, dann immer wieder zu kleineren – schließlich wurde ein islamischer Friedensrichter eingeschaltet. Die säkulare Justiz der Ungläubigen hat wohl aufgegeben – wird der Essener Norden ganz in meiner Nähe irgendwann zum Emirat, wo generell Scharia gilt?

Chris Groll
1 Monat her
Antworten an  Hannibal Murkle

Nicht nur der Essener Norden. Das gilt demnächst für ganz Deutschland.
Die Äußerungen der Gewerkschaft der Polizei „es gebe einen allgemeinen Kulturwandel und die Jungen fänden es cool“ ist doch wohl ein Armutszeugnis für die Polizei/Staat, da es sich bei den Jungen ja wohl um eine bestimmte Klientel handelt. Wobei der Gewerkschafter wohl recht hatte mit der Aussage:
„es gebe einen allgemeinen Kulturwandel“ siehe Friedenrichter in Essen.