Na, Dobrindt, wer hat’s erfunden?

Alexander Dobrindt, CSU wird von Steffi Lemke, Grüne mit den Folgen seines Politikerhandelns konfrontiert. Jetzt sollen seine Partei und er aber an nichts schuld sein. Und Maischberger führt vor, wie man ein spannendes Thema durch Wiederholung zum Stimmungskiller machen kann.

Bei Maischberger sitzt der Schauspieler Walter Sittler in der Runde der Journalisten und darf vor sich hin sinnieren. Wer keine mit Steuergeld subventionierten deutsche Film„werke“ schaut, der kennt ihn nur aus Maischberger. Man verpasst nichts.

Lustig ist: Sittler kann nicht verstehen, dass Bürgergeld-Empfänger, die Arbeit nicht annehmen, sanktioniert werden sollen. Das seien doch nur 0,3 Prozent der Bürgergeld-Empfänger. 3.000 Leute. „Das muss man doch aushalten können“.

Zeit zum Lesen
„Tichys Einblick“ – so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Nun, es gibt Millionen Menschen, die arbeiten können und keine Arbeit haben. 3,8 Millionen Bürgergeld-Empfänger sollen es sein, sagt zumindest Kristina Dunz vom RND, die auch in der Journalistenrunde sitzt. Das dürfte wohl eine niedrige Schätzung sein: Wer in Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen des Arbeitsamts hängt, dort fragwürdige Lehrgänge besucht, der gilt zum Beispiel nicht als arbeitslos.

Heißt es nicht ständig, es gebe Personalmangel? Auf dem Bau, im Verkauf, in der Produktion … Wie passt das zusammen? Man darf bloß nicht zu sehr darüber nachdenken, wie das zusammenpasst. Das Ergebnis könnten Gedanken an der Grenze zur Strafbarkeit sein. Sittler will übrigens Einwanderung „nicht nur von Hochqualifizierten“, sondern auch von „Menschen, die Arbeit machen, die hier keiner machen will“. Seit 2015 gab es kein Jahr, in dem weniger als eine Million nach Deutschland eingewandert sind. Allein 2022 waren es 2,7 Millionen. Alles Fachkräfte? Wo sind diese „Menschen“ auf dem Arbeitsmarkt?

Ausnahmsweise kommt es in der Diskussionssendung Maischberger auch mal zu einer Diskussion. Alexander Dobrindt (CSU) und Steffi Lemke (Grüne) diskutieren miteinander. Lemke ist sogar Bundesministerin, und zwar für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Also, Klima, das macht der Minister für Klima und Wirtschaft, Robert Habeck. Bei den Grünen ist Umwelt- und Naturschutz generell unter Klima subsumiert. Und damit nicht mehr der zentrale Aufgabenbereich von Lemke. Verbraucherschutz, dafür gibt es die Stiftung Warentest und andere Gruppen. Was Private leisten können, muss ein Ministerium nicht machen. Nukleare Sicherheit: Gut, die Atomkraftwerke sind abgeschaltet, viel bleibt an dieser Stelle also auch nicht übrig. Nur die Atommüll-Verwaltung. Braucht es dieses Ministerium für mehr als für Spesen und Genossenparkplätze?

Alexander Dobrindt ist fast so vergesslich wie Scholz. Er schimpft lange über das Heizungsgesetz der Ampel. Das Gesetz ist tatsächlich eine Katastrophe für viele Bürger. Doch: Das Heizungsgesetz ist kein neues Gesetz. Es wurde ursprünglich von der CDU eingeführt, um die Öl-Heizungen der Bürger abzuschalten. Die Ampel hat dieses Gesetz nur noch verschärft. Frei nach einer Schweizer Halsbonbon-Werbung muss man fragen: „Wer hat’s erfunden?“ Eine Frage, auf der Lemke sichtlich genüsslich herumreitet.

Dobrindt bringt auch sinnvolle Kritik vor: über die Energiesicherheit, die Stromproduktion, den Atomausstieg. Er kritisiert die nach wie vor hohe Migration. Die absurden Ausgaben der Bundesregierung. Aber wieder: Wer hat all das angestoßen? – Nun …

Nicht, dass ein gutes Bild von Lemke entsteht: Lemke schmettert jede Kritik an der Migrationspolitik ab. „Ausländerfeindlichkeit“ sollte nicht Inhalt eines Wahlkampfes sein. – Nun …

Immer wieder Russland

Es gibt interessante Themen, die man zum Ukraine-Krieg oder Russland besprechen könnte. Nun wurde in Russland gewählt. 87 Prozent der Stimmen sollen für Putin abgegeben worden sein. Rüdiger von Fritsch, ehemaliger Botschafter in Russland, spricht zum Thema. Wenn Russland nur nicht Dauerthema wäre bei Maischberger, dann würde man zuhören wollen.

Es wäre interessant auseinanderzunehmen: Wie funktioniert das System Putin? Wie läuft die Fälschung ab, wie die Repression, deren in Deutschland bekanntestes Opfer der Oppositionelle Alexei Nawalny ist? – Nun …

Es ist bitter für den Gast von Fritsch. Er scheint sich auszukennen, er bringt die Kritik an Forderungen, den Ukraine-Krieg „einzufrieren“ gut auf den Punkt. Einfrieren geht nur, wenn auch Russland dazu bereit ist, zu Konditionen, die auch für die Ukraine tragbar sind. Er könnte ein interessanter Gast sein. Die Ermüdung muss aber beim regelmäßigen Zuschauer einsetzen. Man lernt nichts in dem Gespräch, das nicht schon in der Vorwoche angerissen wurde. Und in der Woche davor. Und davor. Und davor …

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 21 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

21 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
egal1965
8 Tage her

„und ewig grüßt das Murmeltier“, insbesondere wenn es um Wahlen in Russland geht… Kann es nicht sein oder darf es aus westlicher Sicht nicht sein, das die russischen Bürger einfach mit der Arbeit von Präsident Putin sehr zufrieden sind, dieses mit steigender Tendenz und dieses einfach das „System Putin“ ist? Nicht nur das die Zustimmungswerte geradezu jeden westlichen Politiker erblassen würde, was selbst westliche Umfrage-Institute zugeben müssen, nein, er wird sogar direkt von Volk gewählt… Ja und dann kommt selbst bei TE das „Argument“ eines Navalny, eine Person die ganz offen von Westen bezahlt wurde, incl dessen Organisationen und der… Mehr

Ein Mensch
29 Tage her

Böses Russland, will keinen Frieden und wenn doch dann passt er dem Westen nicht. Hätte so auch im Spiegel stehen können.

humerd
30 Tage her

Kathrin Göring-Eckhardt „Was Leute anzieht, die wir übrigens dringend brauchen – nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unserem Sozialsystem zu Hause sind, und die sich hier auch zu Hause fühlen können“ im ARD Morgenmagazin am 09.10.2013 „Wenn man es ganz einfach sagen wollte, könnte man nach dem heutigen Bericht sagen: Die Einwanderer bezahlen die Rente derjenigen, die in Dresden auf die Straße gehen und gegen Asylbewerber und Einwanderer demonstrieren.“ Statement zu den Themen Migrationsbericht und zu Pegida/Legida am 21. Januar 2015 „Wir kriegen jetzt plötzlich Menschen geschenkt“ EKD-Synode in Bremen am 8. November 2015… Mehr

November Man
30 Tage her

Man fragt sich, woher Herr Sittler, der angebliche Erfinder des Schwabenstreichs, die Zahl nur 0,3% Arbeitsverweigerer hat. Meiner Beobachtung nach sind das deutlich mehr, wesentlich mehr, um ein vielfaches mehr.
Es werden immer mehr Menschen bekannt, die nicht mehr bereit sind, für diese linksrotgrüne Regierung und dieses Multikulti-Land auch nur einen Finger krumm zu machen und zu arbeiten.
Das ist einer der Erfolge der extrem linksrotgrünen Politik.

johnsmith
30 Tage her
Antworten an  November Man

Er nimmt einfach nur die Zahl derjenigen, die tatsächlich sanktioniert worden sind. Das sind nur sehr wenige weil die Sachbearbeiter Anweisung von der SPD-Frau Nahles haben, wenig zu sanktionieren und weil die Sachbearbeiter Ärger mit ihren „Kunden“ aus dem Weg gehen wollen, die können nämlich sehr unangenehm werden wenn sie kein oder weniger Geld bekommen. Und alle sanktionierten Kunden haben kostenlosen Rechtsschutz und wehren sich gegen die entsprechenden Bescheide, die müssen also sehr gut begründet und beweisbar sein, was eine Menge Arbeit macht. Daher wird im Zweifel lieber nicht sanktioniert. Der Sachbearbeiter hat ja persönlich nichts davon wenn er erfolgreich… Mehr

Deutscher
30 Tage her
Antworten an  johnsmith

Reine Neiddebatte. Aber auch Ihnen und Ihrem Vorkommentator steht es frei, sich Bürgergeld zu sichern und ein schönes, sorgloses Leben zu führen. Warum greifen Sie nicht zu?

wegmitdenaltparteien
30 Tage her

„….. Nur die Atommüll-Verwaltung …..“ Das ist kein Müll! Das sind wertvolle Brennstoffe für neue Generationen von AKW`s. Nur die, dies verwalten sind zu verblendet und geistig umnachtet etwas damit anzufangen.

November Man
30 Tage her

Der Ukraine Krieg sollte jetzt nicht nur eingefroren, sondern unverzüglich beendet werden. Und zwar bevor Deutschland noch mehr hineingezogen wird. Polens Außenminister bestätigt heute: Westliche Soldaten sind in der Ukraine. Der polnische Außenminister Radosław Sikorski bezeichnet es als offenes Geheimnis, dass westliche Soldaten bereits in der Ukraine sind. „Wie Ihr Kanzler sagte, sind bereits einige Truppen aus großen Ländern in der Ukraine“, sagt Sikorski der Deutschen Presse-Agentur. Auf die Nachfrage, ob es ein Problem sei, dass der Kanzler über das Thema spricht, sagt er: „Im Polnischen haben wir den Begriff Tajemenica Polizynela, der ein Geheimnis beschreibt, das jeder kennt.“ Scholz… Mehr

November Man
30 Tage her

Es gibt in Deutschland anscheinend noch zu viele verantwortungslose Leute die für Kriminalitäts-Zuwanderung sind. Passieren anschließend regelmäßig schwere Verbrechen wie Morde und Vergewaltigungen tauchen genau diese Leute regelmäßig ab. Da hört man wochenlang nichts von ihnen. Da sind sie grundsätzlich nicht bereit für die Straftaten ihrer Schutzbefohlenen geradezustehen. Die Opfer und ihre Angehörigen werden alleine gelassen, um die kümmert sich niemand. Nur wenn es um und für Migration geht, dann stehen die rotgrünen Linksextremen an vorderster Front der Schlepper und Verteidiger.  

Rob Roy
30 Tage her

Unsere Talkshows wurden über die letzten Jahrzehnte immer weiter politisiert. Heute sind sie reine Propagandasendungen. Thema ist ausschließlich die Verteidung der aktuellen Regierungsagenda.
Dass man auch mal irgendwelche B-Promis, die keine Politiker oder Funktionäre sind, dazubittet, soll wohl „Glamour“ erzeugen, trägt aber in keiner Weise zur Ausgewogenheit oder Meinungsvielfalt bei, da die Redaktion natürlich im Vorfeld klärt, ob jemand brav mitspielt oder nicht.

Anaklasis
30 Tage her

Walter Sittler ist ein Favorit der linken Kampfmedien, wozu er sich nicht nur durch seinen „heldenhaften“ Einsatz gegen Stuttgart 21 qualifizierte.

Deutscher
30 Tage her
Antworten an  Anaklasis

Komisch, dieses ausgerechnet von Ihnen zu lesen. Sind Sie denn sonst nicht gegen die Verschwendung von Steuergeldern zugunsten privater Profiteure?

Cethegus
30 Tage her

Das gewohnte Propagandageseiere und die üblichen Verdächtigen…
Achja, wo waren eigentlich die Vertreter der AFD, die sich darüber auslassen durften, daß hier jeder, der regierungskritische Videos, Kommentare etc. im Internet besucht Gefahr läuft als rechtsextrem eingestuft zu werden und Besuch von der Polizei zu bekommen (s.h. Schlumpfgate!!!)?????
Naja, alles unwichtig hier gehts ja nur um wichtige Themen.
Die Freiheit des Einzelnen läuft längst unter ferner liefen…

wegmitdenaltparteien
30 Tage her
Antworten an  Cethegus

Als AFD`ler wird Ihnen sogar beim Arzt gekündigt, da bleibt man lieber zuhause.