Wie das Virus unser Land zersetzt – immer weiter

Vor nahezu vier Jahren trat der erste Lockdown in Kraft. Es folgte eine Zeit bleierner Lähmung, existentieller Bedrohungen, mit Ratlosigkeit und panischem Aktionismus – all das verbunden mit erschreckend autoritären Maßnahmen, die von der Politik angeordnet, den Ordnungskräften durchgesetzt und in den Medien verteidigt wurden. Viele Bürger fragen: Wo bleibt die Aufarbeitung?

Die Überschrift dieses Beitrags ist eigentlich nicht ganz zutreffend. Nicht das COVID-19 Virus zerstört unsere Gesellschaft – sondern der falsche Umgang damit. Dabei geht es tatsächlich nicht um Fehler, denn wie heißt es in der Bibel: „Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein“. Nein, es geht um einen Geisterfahrer, der alle Entgegenkommenden beschimpft, bedroht und an den Straßenrand drängt.

Das funktioniert, wenn das eigene Fahrzeug groß und schwer genug ist und alle anderen tendenziell klein. Der Geisterfahrer, von dem ich spreche, ist ein eigenartiges Bündnis nahezu aller Parteien und exekutiven Institutionen. Sie haben die Bereitschaft der Bevölkerung, solidarisch tiefgreifende Maßnahmen klaglos mitzutragen, benutzt: um sich selbst als unanfechtbar darzustellen und unangreifbar zu machen.

Gerade kommt heraus, dass die wichtigsten Impfstoffe gegen Corona biologisch verunreinigt sind. Dass das Virus aus einem Labor stammt, ist jetzt mehr als plausibel. Und ausgerechnet die Weltgesundheitsorganisation WHO, die drei Jahre lang jede noch so seriöse Warnung in den Wind geschlagen hat, will sich nun einzigartige Befugnisse zum Eingriff in die nationale Souveränität aller Staaten verschaffen. Mehr dazu lesen Sie in diesem Heft.

Gerade deshalb ist es jetzt so wichtig, sich mit Corona zu befassen: Nicht um die alten Konflikte noch einmal auszufechten – sondern um für den Umgang mit neuen Krisen zu lernen. Denn was in der Corona-Krise passiert ist, kann uns jeden Tag wieder passieren.

In Phase 1 wurden alle warnenden Stimmen ignoriert: von Wissenschaftlern, von Beamten, von Juristen.

In Phase 2 wurde das normale Leben kriminalisiert. Hubschrauber jagten Fußgänger, Polizisten fingen Kinder beim Schlittenfahren, Rentner wurden von der Parkbank gescheucht.

In Phase 3 – als die Maßnahmen sich als zunehmend fragwürdig herausstellten – wurden alle Kritiker angefeindet. Wasserwerfer gegen Bürger, Polizisten rissen ältere Damen zu Boden, wer das Grundgesetz vor sich hertrug, wurde verprügelt. Das war insoweit konsequent, als Grundrechte kassiert wurden und Richter ihr Amt verloren, wenn sie Recht und Gesetz anders interpretierten als von den Herrschenden gewünscht.

In Phase 4 wurde eine Impfung nicht als das dargestellt, was sie ist: nämlich eine Möglichkeit unter mehreren, sich zu schützen – um den Preis von Nebenwirkungen. Diese wurden geleugnet. Was wir heute wissen, macht auch die sanfteste Seele wütend. Die Gesellschaft wurde gespalten.

Es könnte jeden treffen
Michael Ballweg: „Es war noch nie falsch, quer zu denken“
Erschütternd, welchen Hass Politiker über Ungeimpfte ausgeschüttet haben; diese Politiker sind noch im Amt. Und die Mühlen der Justiz mahlen nach wie vor. Unaufhörlich zermalmen sie die Existenzen von Menschen, die einfach nur Fragen gestellt haben. Es waren die richtigen Fragen – wie wir heute wissen. Für diese Fragen werden sie heute verfolgt. Die Untersuchungshaft ist mittlerweile ein Instrument, um andere Meinungen zum Schweigen zu bringen und Menschen hinter Gitter. Ein Betroffener schreibt hier, wie es ihm erging.

In welcher Phase leben wir jetzt?

Das Virus hat seinen Schrecken verloren. Aber die Virus-Politik wirkt weiter – zersetzend, zerstörend, vernichtend. Millionen Bürger machten und machen ihre Erfahrung mit einer Staatsmacht, die die Grundrechte offen missachtet und die Opfer verhöhnt, einsperrt oder verprügelt. „Die Polizei, dein Freund und Helfer“, hieß es früher. Dieser Satz löst heute Hohngelächter aus. Die Polizei hat sich gewandelt – vom Beschützer des Bürgers zum Herrschaftsinstrument. Und wie die Polizei, so wurden Staatsanwaltschaften und Gerichte politisiert.

Millionen Bürger machten und machen die Erfahrung, dass sie nicht offen, fair und transparent unterrichtet werden und dass es für ihre bürgerliche Existenz gefährlich ist, der Staatsmacht offen zu widersprechen. Duckmäusertum wurde Bürgertugend.

Viele von uns haben die Erinnerung an die Corona-Zeit – an diese lähmende, bleierne Zeit – verdrängt. Jetzt wäre es an der Zeit, Fehler zuzugeben und aufzuarbeiten. Wer macht keine Fehler? Aber dieses Eingeständnis passt nicht zu einem Regierungssystem, das sich zur Herrschaft aufgeschwungen hat.

Wie gefährlich war das Virus wirklich? Wie viele starben an der Erkrankung – und wie viele an der Behandlung? Kann man Ärzten noch vertrauen, die so blind staatlichen Vorgaben folgten, statt das Wohl der Patienten zu gewichten? Welche Folgen gibt es? Kann es sein, dass Deutschland jeden Stallhasen und Ziegenbock statistisch erfasst, aber nicht die wirklich wichtigen medizinischen Daten? Dass wir Tausende von Wissenschaftlern für Genderkram haben, aber keine für ernsthaft zu prüfende Fragen?

Phase 5 – es wäre an der Zeit, sie zu beginnen: nämlich eine kritische Bestandsaufnahme, wie entschieden wurde, was sich bewährt und was versagt hat. Die Abläufe müssten unter die Lupe genommen werden, die sozialen, medizinischen und wirtschaftlichen Folgen beleuchtet – und das von unabhängigen Experten aller Disziplinen, nicht von einer arroganten Ethikkommission, die ihre Vorurteile als der Weisheit letzten Schluss ausgibt. Dieses Buch will einen Beitrag dazu leisten.

Was passiert, wenn dies nicht geschieht, erleben wir in diesen Wochen auf den Straßen: Demonstrationen, gegen die Aufwallungen von Regierungsanhängern in Stellung gebracht werden. Vertrauensverlust in Mediziner, Verwaltung, Wissenschaft und in eine Politik, die ihre Ahnungslosigkeit durch Auftrumpfen wettzumachen versucht.


Editorial von Roland Tichy aus:
Tichys Einblick Spezial, Der Corona-Komplex. Broschur, 140 Seiten, durchgehend vierfarbig, 14,80 €.
Erscheint am 2. März 2024. Schon jetzt im TE Shop vorbestellen!


Mit Ihrem Einkauf im TE-Shop unterstützen Sie den unabhängigen Journalismus von Tichys Einblick! Dafür unseren herzlichen Dank!!>>>

Unterstützung
oder

Kommentare ( 70 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

70 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Dr. Kari Koester-Loesche
12 Tage her

Es fehlt die Beschreibung der Phase 6. Nicht im Zusammenhang mit Corona, jedoch mit BSE (Rinderwahnsinn), wurde ich mit meinen Warnungen vor Infektion durch Creutzfeldt-Jakob beim Menschen attackiert: ausgelöst durch Rindfleisch von Rindern, die als Pflanzenfresser mit billigem großindustriellen Futter mit tierischen Beimischungen gefüttert wurden und BSE entwickelten. In Zusammenarbeit der damaligen Landwirtschaftsministerin I. Franzen mit der schleswig-holsteinischen Tierärztekammer wurde ich wegen Verstoßes gegen § 4 der Berufsordnung der Tierärztekammer SH vor dem Untersuchungsführer für die Berufsgerichtsbarkeit der Heilberufe in Lübeck angeklagt. Völlig unsinnige Anklage, aber die „Eliten“ der Standesorganisationen sind offenbar (aus Karrieregründen) immer bereit, Kritikern das Maul zu… Mehr

GefanzerterAloholiker
18 Tage her

Nur Mut, Herr Tichy. Das ist der wahre Horror. Der Blick in die Hölle. Das Zeug ist so groß, das lässt sich rausziehen.

Maja Schneider
20 Tage her

Mit diesem Politpersonal wird gar nichts aufgearbeitet, sondern eher ignoriert, vertuscht und gelogen, auf alle Fälle nicht berichtet. Denkt man an die kürzlich von der „Schwefelpartei“ so sorgfältig vorbereitete Veranstaltung im Bundestag mit hervorragenden Wissenschaftlern und Medizinern, auch aus der Praxis, die in Vorträgen und Diskussionen das ganze Ausmaß und die neusten Forschungsergebnisse der Corona-Katastrophe deutlich gemacht haben und daran, dass kaum etwas davon von den Leitmedien berichtet wurde, ist es bis jetzt eher unvorstellbar, dass eine echte Aufarbeitung stattfinden wird. Ganz im Gegenteil, die vorab schon von Herrn Scholz formulierte Zustimmung zu dem geplanten Pandemievertrag mit der WHO lässt… Mehr

Roland Mueller
20 Tage her

Ach Herr Tichy, auf was warten Sie? In Italien hat die Staatsanwaltschaft, wie Sie sicherlich wissen, Strafermittlungen gegen den ehemaligen Gesundheitsminister und einige höhere Beamte wegen Irreführung, Korruption, Körperverletzung und Mord aufgenommen. Wegen der Vorfälle in Bergamo sind in Italien diverse Straf- und Schadensersatzprozesse im Gang. Und jetzt die 1-Million-Dollar-Frage. Wie viel haben sie davon in der ARD, dem ZDF, der FAZ, der SZ oder von Bild, das angeblich bildet, erfahren?

Christoph
20 Tage her
Antworten an  Roland Mueller

Ich lese ab und zu die Dolomiten Zeitung.(Südtirol)Dort habe ich zu dieser Aufarbeitung in Italien ebenfalls nichts gelesen.Dies Blatt war ganz groß darin die Regierungsmaßnahmen während der „Coronaphase“ zu unterstützen,duckt sich nunmehr ,wie woanders auch üblich,weg.Also auch dort scheinen die Printmedien in den „richtigen“ Händen zu sein.

Elisabeth5
20 Tage her

Es wird Zeit, auch die LongCovid-PostVAC-Zeit aufzuarbeiten. Die Betroffenen werden gezielt und geplant gar nicht behandelt oder falsch behandelt. Das wird entweder in absehbarer Zeit zu vielen Toten führen (hat schon zu vielen Toten geführt, aber es werden sicher immer mehr, wenn die LongCovid-Patienten langsam anfangen zu sterben) Das alles ist kein Zufall. Das wollen wir mal festhalten. Sinnvolle Medikamente wurden gezielt und geplant – bis heute – zurückgehalten, vorenthalten. Laufende Studien scheinen Fake….Ich habe hier zu Hause einen seit zwei Jahren unbehandelten Sohn sitzen. Schule weg. Lebensplanung weg. Leben weg. Und die verantwortlichen Minister sitzen das grinsend aus. 10.000… Mehr

Mermaid
20 Tage her

Es gibt inzwischen einige Parteien, die natürlich-noch nicht-regieren, die eine Aufarbeitung der Corona-Zeit fordern. Die AfD, dieBasis und die WerteUnion zum Beispiel. Ich selbst sehe mich als von Anfang an skeptischer Beobachter dieser Entwicklung. Zunächst fiel mir im Januar/Februar 2020 nur auf, daß es draußen so ruhig war. Im Grunde hätte man doch ständig Martinshörner der Krankenwagen hören müssen. Oder beim Einkaufen irgendwelche Besonderheiten beobachten müssen. Das war aber nicht so. Überall war es ruhig. Das änderte sich dann aber mit der „Impf“-Kampagne. So viele Krankenwagen in unserer Straße hatten wir noch nie gesehen… Im März dann die Diskussion über… Mehr

Ho.mann
20 Tage her

Das vom Gier-Virus befallene kapitalistische Machtkartell wird auch künftig ohne Einhalt für weltweites Leid und Elend sorgen. Eine große Bedrohung unserer Zeit bleibt daher das Gier-Virus, denn es befällt weltweit machtkranke Akteure, die, gefangen im eigenen Machtwahn, immer weiter ganze Länder zersetzen.

HansKarl70
20 Tage her

Scholz ist immer noch Kanzler, Lauterbach immer noch Minister fdp gehört immer noch zur Regierung und der Deutsche schläft weiter. Von den anderen Dingen die alle so schief laufen will ich gar nicht erst anfangen. Der Platz würde nicht ausreichen und die Leser nur langweilen, da sie ja alles schon kennen.

Froeschl
20 Tage her

Ich kenne Personen, die haben sich fünf mal gegen Corona impfen lassen und haben vier mal Corona bekommen. So viel zur Wirksamkeit der Impfung.

Max65
20 Tage her

Wer glaubt das sich die Täter freiwillig ihrer Verantwortung stellen verkennt das zu viele mitgemacht haben und die Verbrecher sitzen weiterhin in verantwortlichen Positionen im Bundestag, in den Medienhäusern, der Verwaltung, den Gerichten und der Polizei. Es wird keine Aufarbeitung geben. In Folge hat dieses Land ein Drittel aufrechter, freiheitsliebende, selbstdenkende und grundrechteverteidigende Mitmenschen als Bürger „verloren“. Gegen diese wurde übel gehetzt. Sie wurden ausgrenzt, diskriminiert, willkürlich verhaftet, Ihnen wurde von Polizisten das Mensch sein abgesprochen und zusammengeschlagen. Zum Teil wurden sie um ihre soziale und wirtschaftliche Existent gebracht. Auf deren mit tuen kann dieses Land nicht mehr rechnen und… Mehr

Last edited 20 Tage her by Max65