Abgesang Merkel ...

wenige Tage nach der Spiegel-Umfrage, wonach 82% gegen Merkels Flüchtlingspolitik sind, "hat Merkel ihre Reuerede gehalten. Die neue offizielle Linie: Wir haben Fehler gemacht. Mich erinnert das an die Geschichte der KPD. Heute sagt die Partei dies, morgen jenes, heute paktiert sie mit der SPD, morgen ist die SPD der Hauptfeind. Als Genosse musstest du aufpassen, nicht versehentlich die Parteilinie des letzten Jahres zu vertreten, das war gefährlich." So Harald Martenstein im Tagesspiegel, und: "Wie oft habe ich gelesen, dass 80 Prozent oder mehr hinter Merkels Maßnahmen stünden, denn es wählen ja nur 15 oder 20 Prozent AfD. Die Wahrheit ist, dass eine Mehrheit der Wähler die Flüchtlingspolitik zwar kritisch sieht, aber davor zurückschreckt, eine rechte Partei zu wählen. Noch. Man muss diese Leute nur lange genug als Fremdenfeinde und Nazis beschimpfen, dann steht die AfD bei 30 Prozent."