Druck auf die Demonstranten

Unser junger Autor Air Türkis ist bei der Demonstration vor Ort. Die Veranstaltung wurde aufgelöst, nachdem es zu einer Verengung in manchen Bereichen des riesigen Demonstrationsgeschehens gekommen ist: Die Spaziergänger wurden so lange verdichtet, bis eine Maskenpflicht notwendig wurde. Darüber aber wussten die Polizisten vor Ort nichts.

 
Ein Blick auf dieses Video zeigt viel über das Demonstrationsgeschehen: Es ist das, was sonst so gerne als „divers“ und „bunt“ gerühmt wurde. Aggression fehlt. Trotzdem fühlen sich viele Demonstranten von der Polizei verschaukelt und wollen jetzt von der Friedrichstraße zur Siegessäule weiterziehen. Polizeiführer sind sichtlich überfordert und sprechen davon: „Jetzt helfen nur noch Wasserwerfer“. Zu derem Einsatz kommt es nicht. Die Frage bleibt, ob eine gezielte Deeskalation die Lage hätte entspannen können.


Lesen Sie auch:

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 81 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

81 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Fritz Wunderlich
1 Jahr her

Das nächste Mal sollte er ein Mikrofon verwenden, das die Hintergrundgeräusche nicht so stark aufnimmt. Das hat mir das Zuhören verleidet.

Th. Nehrenheim
1 Jahr her

Lieber Air Türkis, eine wirklich ordentliche Reportage, die Sie da liefern. Meinen Glückwunsch! Vielleicht benutzen Sie nächstes Mal aber doch ein Mikrofon mit einer ausgeprägteren Richtcharakteristik, so dass die Nebengeräusche nicht so deutlich eingefangen werden.
Ich musste mich auch mal damit befassen, bevor ich meinen alten Onkel zu seinem Leben befragt habe und konnte seinerzeit ein wirklich gutes Uher-Modell aus den Beständen der abzubauenden Bundeswehr für einen Appel und ein Ei in so einer E-Bucht bekommen. Als ehem. Eloka-Soldat kannte ich die.

armin wacker
1 Jahr her

Nur so ein Gedanke. Die Chinesen haben vielleicht einen anderen Grund, warum sie mit Maske herumrennen. Es bewährt sie vor der staatlichen Gesichtserkennung.

Rainer mit ai
1 Jahr her

Wenn es bei linken Demos zu Gewalt kommt, hört man hinterher immer Beschwerden über das zu harte Einschreiten der Polizei, das schuld an der Eskalation gewesen sei. Heute höre ich von Politik und Medien nichts dergleichen. Manche hätten wohl noch gerne eine härtere Gangart gesehen.

8flieger8
1 Jahr her
Antworten an  Rainer mit ai

Gleiches Recht für alle? Nicht in diesem Land …

Gabi T.
1 Jahr her

Ich habe mittlerweile den Eindruck, das Merkelregime ist trotz der so tollen Umfragen zutiefst verunsichert. Jetzt hat es doch schon die Medien auf seiner Seite, keine wirkliche Opposition die es bedrängt, und trotzdem gibt es noch Uneinsichtige, die aufbegehren! Als nächstes muss man wohl die unvernünftigen Gerichte etwas besser in den Griff bekommen….

Blackbird
1 Jahr her
Antworten an  Gabi T.

… und die Polizei noch etwas robuster auftreten lassen. Dem Bundesverfassungsgericht sitzt übrigens mit Stephan Harbarth ein Ex-CDU-Bundestagsabgeordneter vor, der sich im Deutschen Bundestag vor nicht allzu langer Zeit schon als Verteidiger des UN-Migrationspakts hervorgetan hat. Die Verfassungsgerichtsbarkeit wird zunehmend politisiert, nur mit den ordentlichen Gerichten klappt das noch nicht so recht, denn deren Richter fühlen sich offenbar unabhängig und sprechen gerne einfach Recht, wie wir in Berlin im Zusammenhang mit der Demo sehen konnten.

Peter Mueller
1 Jahr her

„Es ist beeindruckend, wie wieder Hunderttausende friedlich und würdig für ihre Rechte und gegen die Repression des Machtapparats auf die Straßen gegangen sind. “ (Steffen Seibert)

Brotfresser
1 Jahr her
Antworten an  Peter Mueller

Sehr schön!
Aber für mich bleibt die eine Frage unbeantwortet: Zu welcher Demo hat er das gesagt? Weissrussland, Ukraine oder BLM?
Berlin wird es wohl eher nicht gewesen sein, oder?

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Steffen Seibert kein Name, sondern ein vollständiger, wenn auch kurzer Hauptsatz ist!

Peter Mueller
1 Jahr her
Antworten an  Brotfresser

Der Tweed ist nur wenige Tage alt. Welche Demo er meint, dürfen Sie genau ein mal raten.

Chris Groll
1 Jahr her

Hallo Air Türkis, schön jetzt hier bei Tichy von Ihnen zu hören, und Danke für diesen Bericht. Dass die Demokratie immer mehr durch eine Diktaur ersetzt wird, ist leider nicht mehr aufzuhalten. Vor allem aus dem Grund, weil die meisten Bürger den Mainstream Medien glauben und alles andere nicht wahrhaben oder sehen wollen. Sie halten alle, die an diesen Demonstrationen teilgenommen haben für Rechtsextreme, Spinner usw.
„Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein“ (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)

Blackbird
1 Jahr her
Antworten an  Chris Groll

„Vor allem aus dem Grund, weil die meisten Bürger den Mainstream Medien glauben und alles andere nicht wahrhaben oder sehen wollen.“

Das kann ich aus meiner Beobachtung vollkommen bestätigen. Die Deutschen üben sich mal wieder in zwanghafter Realitätsverleugnung. Nur was soll die auf Dauer bringen?

frechdachs
1 Jahr her

Das verdrehen der Wahrheit gehört ja nun seit Jahr und Tag zum alltäglichen Geschäft der Zwangsgebühren finanzierten Medien und dem Printabklatsch des SED geführten Merkelregimes. Diese Gehirnwäsche zeigt, so beharrlich realisiert, natürlich auf leichtgläubige und gehorsame Bürger , dazu gehören u.a. auch teilweise Polizisten, entsprechende Auswirkungen. Mit anderen Worten, so werden die Bürger manipuliert. Es obliegt in diesem Prozess den Bürgern ihre eigenen Köpfe zu benutzen. Wer dazu nicht fähig oder willens ist, der wird zur regimetragenden Marionette. Die Folgen sieht und spürt man.

Octavian
1 Jahr her

Mir haben die drei armseligen Polizisten, die allein den Eingang zum Reichstag verteidigt haben, schon fast leid getan. Wieder ein Beweis, wie inkometent der SED-Innensenator Geisel ist. Hat er denn nicht daran gedacht, dass Teile der Demonstranten bei einer polizeilichen Aufloesung auch Richtung Reichstag laufen koennten? Naja, auf der anderen Seite ist das auch der Mann, der Nazis mit Narzissten verwechselt hat.

Lili Moon
1 Jahr her
Antworten an  Octavian

Falls tatsächlich jemals wirklich nur die 3 in den MSM gezeigten Polizisten vor Ort waren – sie waren es nur für Sekunden … die Polizei hatte diesen Bereich des Tiergartens vollständig besetzt – Mannschaften, Wagen, Hunde, berittene Polizei … innerhalb kürzester Zeit wurden die Leute (welcher Couleur auch immer) von der Treppe gedrängt… Minuten später hat die Polizei den Bereich der Wiese und der Straßen, die am Reichstag vorbei führen geräumt – dann nur noch mittels Masse … in 5 oder 6 Reihen hintereinander, über die ganze Breite … also wirklich – 3 Polizisten !!!! tttzzzz

Lili Moon
1 Jahr her
Antworten an  Octavian

Falls tatsächlich jemals wirklich nur die 3 in den MSM gezeigten Polizisten vor Ort waren – sie waren es nur für Sekunden … die Polizei hatte diesen Bereich des Tiergartens vollständig besetzt – Mannschaften, Wagen, Hunde, berittene Polizei … innerhalb kürzester Zeit wurden die Leute (welcher Couleur auch immer) von der Treppe gedrängt… Minuten später hat die Polizei den Bereich der Wiese und der Straßen, die am Reichstag vorbei führen geräumt – dann nur noch mittels Masse … in 5 oder 6 Reihen hintereinander, über die ganze Breite … also wirklich – 3 Polizisten !!!! tttzzzz

199 Luftballon
1 Jahr her

Am aller, aller schlimmsten war wieder die verlogene, hündische Berichterstattung der MSM. Wir haben nicht nur ein Problem mit der Politik, sondern mit den MSM, sprich vierte Gewalt, ich habe gerade die Nachrichten im ORF Radio gehört (5.00 Uhr), ein Wahnsinn wie die Journalisten einfach die Wahrheit verdrehen und anlügen.

orgonfranz
1 Jahr her
Antworten an  199 Luftballon

Würden die MSM richtig arbeiten, hätten wir auch kein Problem mit der Politik

Regina Lange
1 Jahr her
Antworten an  orgonfranz

Genau da liegt das Problem.

myrkf
1 Jahr her
Antworten an  199 Luftballon

Gehen sie mal in den Kommentarbereich von der Tagesschau. Da wird unter Garantie zensiert. Da lesen sie zu 90% Merkel/Geisel Zustimmung.