Wie lange bleiben wir eingesperrt?

Auch wenn immer noch viele für den Lockdown plädieren: Immer mehr Bürger verlieren ihre Angst und leben ihr Leben. Wer gesund leben will, verstösst tatsächlich längst gegen Gesundheitsgesetze. Diese Spaltung zerstört die Gesellschaft und das Vertrauen in den Staat.

 
Die Angst geht um: Lockdown für immer? Unser Bewegungsspielraum wird immer mehr eingeengt, obwohl die Gefahr durch CoVid 19 erkennbar abnimmt und bewusst übertrieben wurde. Auch wenn immer noch viele für den Lockdown plädieren: Immer mehr Bürger verlieren ihre Angst und leben ihr Leben. Wer gesund leben will, verstösst tatsächlich längst gegen Gesundheitsgesetze. Diese Spaltung zerstört die Gesellschaft und das Vertrauen in den Staat.


Lesen sie auch:

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 90 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

90 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Steffen Jonda
1 Monat her

Bei aller Liebe,

an der Nordseeküste hört man von den Windrädern nix… schon gar nicht auf den Ostfriesischen Inseln. So viel „Panik“ ist nicht okay.

Und das Jahr ohne Sommer – das war 1816 – nach dem Ausbruch des Tambora 1815. Deswegen wurde auch der Cannstatter Wasen 1816 gegründet…

ich bin überrascht dass SIe das nicht wussten 🙂
Kleiner Scherz am Rande…

VG

Elli M
1 Monat her

Aha. Weil es mit den ganzen Klagen gegen TE und andere wirklich freie Medien nicht schnell und brachial genug geht, werden wir Leser hier jetzt mit sinnfreien Staatsparolen überschüttet? Ihr Kommunisten habt wohl wie immer nichts Besseres zu tun?! Arbeiten zB wäre eine echte Alternative. Aber das ist Euch ja nicht so gegeben und vor allem nicht zuzumuten. Ihr schickt lieber die Star-Wars-Hilfstruppen-Polizei bei fleissigen Bürgern vorbei, um den letzten Steuregroschen für Eure Schmarotzerei abzupressen. Ich will euch weder sehen noch hören, haut doch ab hier, wo es euch nicht paßt! Am besten zum Mond, da kann man prima 1,5m… Mehr

Daimondoc
1 Monat her

Ganz einfach, solange wir es zulassen.

Anton Mohr
1 Monat her

Ich würde lieber selber für meine Gesundheit sorgen, d.h. mich impfen lassen. Aber da hat unsere Politik versagt, USA, GB und Israel waren schneller.

Solange ich nicht selber für meine Gesundheit sorgen kann, erwarte ich, dass jeder Rücksicht nimmt! Mir nicht ungehemmt seine Viren ins Gesicht rotzt! Deswegen Coronamaßnahmen! ´´

Last edited 1 Monat her by Anton Mohr
Thor66
1 Monat her
Antworten an  Anton Mohr

Hier geb ich Ihnen komplett recht. Aber, um es zu wiederholen!!! Unsere Regierung versagt in allen Dingen bis heute. Wer sich mit der Politik von Frau Merkel auseinander setzt, wird schockiert sein. Frau Merkel war für mich der Grund von allen Ämtern zurück und aus der CDU auszutreten. Diese Partei ist seit Jahren nicht mehr wählbar. Was ihre Gesundheit angeht, so können Sie hier für sich selber sicherlich mehr tun, als man es denken mag. Für mich ist es geradezu normal, dass man in den Ellenbogen hüstelt und sich immer schön seine Hände wäscht und das nicht erst seit Corona.… Mehr

Last edited 1 Monat her by Thor66
Vergackeiert
1 Monat her
Antworten an  Anton Mohr

wenn Sie soviel Angst davor haben, dann gibts nur die Möglichkeit sich einglasen zu lassen, dann sind Sie gegen Covid und die zig Hunderte andere Viren, die Ihnen auch gefährlich werden können, gänzlich geschützt! Oder anders herum, wer so ein übertriebenes Schutzbedürfnis hat, ist sein Problem und nicht meines!

drnikon
1 Monat her
Antworten an  Anton Mohr

Vermutlich tragen Sie mehr Viren als Sie ahnen.

holuschi
29 Tage her
Antworten an  Anton Mohr

Übernehmen Sie doch die Verantwortung für sich und nicht für andere Menschen: bleiben Sie einfach zu Hause.

Anton Mohr
1 Monat her

Noch bin ich davon abhängig, dass nicht jeder seine Viren nach Belieben in der Gegend verbreitet, bin ich von der Vernunft Anderer abhängig. Wer sagt Corona sei nur eine Grippe, dann vielleicht wie die spanische Grippe 1918. In Frankreich werden im Augenblick Patienten aus einige Regionen ausgeflogen, weil die Intensivstationen überfüllt sind. So etwas hat es wegen Grippe nie gegeben. Der Vergleich mit einer Grippe stimmt nicht.

Sobald jeder Impfwillige geimpft ist, gehören die Corona-Massnahmen aufgehoben. Dann ist jeder für seine Gesundheit selber verantwortlich!

drnikon
1 Monat her
Antworten an  Anton Mohr

Ihre kognitive Leistungsfähigkeit und Wissensstand machen mich sprachlos.

Anton Mohr
1 Monat her

In den Corona-Maßnahmen sehen heute manche den Versuch, eine Diktatur einzuführen. Tatsächlich wird nur das schon lange bestehende Seuchengesetz angewendet.

Genauso war es Ende der 60er mit den Notstandsgesetzen. Damals waren es die Linken, die das Ende der Demokratie kommen sahen, heute die Rechten. Ich habe damals den Linken nicht gepasst, und heute den Rechten nicht. Ich hatte damals (als Teenie!) recht, die Diktatur ist nicht gekommen, und sie wird heute auch nicht kommen. Sobald jeder Impfwillige geimpft ist, wird man die Coronamaßnahmen aufheben.

Last edited 1 Monat her by Anton Mohr
J-Rod
30 Tage her
Antworten an  Anton Mohr

Und WER bestimmt WANN genügend Impfwillige geimpft wurden??

Anton Mohr
1 Monat her

Das Seuchengesetz liefert die Rechtsgrundlage für Merkels Vorgehen in Sachen Corona. Das Gesetz gibt es so lange es die Bundesrepublik gibt, es hat sich nur keiner darüber aufgeregt, weil es nie angewandt wurde. Im Prinzip wie die Notstandsgesetze, über die die Aufregung lange her ist, die aber Ende der 60er mal heiß diskutiert wurden und dann belassen wurden wie sie waren. Irgendwann Anfang der 70er schlief die Diskussion über die Notstandsgesetze einfach ein.

Insofern erinnert mich die Diskussion über die Coronamaßnahmen an die Diskussion über die Notstandsgesetze, die ich als Teenie miterlebt habe. Heute längst vergessen.

Last edited 1 Monat her by Anton Mohr
Thor66
1 Monat her
Antworten an  Anton Mohr

Guten Morgen. Es ist richtig, dass wir in Deutschland ein Seuchengesetz haben, welches 1961 das Reichsseuchengesetz ablöste. Am 01.01.2001 wurde dann das Infektionsschutzgesetz ins Leben gerufen, welches wiederum alles Andere außer Kraft setzte. Ich glaube auch nicht, dass es den Menschen um die Gesetze geht. Viel mehr geht es um um die Art und Weise, wie die Regierenden ihre Befugnisse erweitern und das Souverän maßregeln. Eine demokratisch gewählte Regierung beinhaltet nicht nur Minister, sondern auch das Parlament, welche bei Entscheidungen mit solch großer Tragweite mitbestimmt. Dies hat Frau Merkel nie gemacht und das ist nicht das erste Mal. Des Weiteren… Mehr

StefanB
1 Monat her

Wir werden vom Merkel-Unrechtsregime solange eingesperrt, bis sich das Klima um mindestens drei Grad abgekühlt hat, so dass für den nächsten „Erhitzungszyklus“ noch Platz nach oben ist.
Außerdem bleiben wir solange eingesperrt, bis auf der ganzen Erde gleiche Lebensverhältnisse herrschen. Stichwort: Internationalsozialismus.

Last edited 1 Monat her by StefanB
AlNamrood
1 Monat her

Den Lockdown auf ein „Urlaubsverbot“ herunterzubrechen ist extrem biedermeierisch.

pkokot1
1 Monat her

solange die Deagel-Zahl von 25 Millionen nicht erreicht ist