Der Wahlschwindel von Berlin

Die TE-Redaktion macht sich zurzeit die Mühe, 50.000 Seiten Wahlprotokolle der Berliner Senatswahl 2021 auszuwerten. Das Ergebnis ist ein nicht enden wollendes Panoptikum des Versagens.

 
Die TE-Redaktion macht sich zurzeit die Mühe, 50.000 Seiten Wahlprotokolle der Berliner Senatswahl 2021 auszuwerten – Tichyleaks! Das Ergebnis ist ein nicht endenwollendes Panoptikum des Versagens. Ein Grundpfeiler der Demokratie, die freie und geheime Wahl, wurde in Berlin mit Füßen getreten. Roland Tichy und Achim Winter streiten sich darüber, ob das überhaupt eine Rolle spielt, wenn doch ohnehin jeder weiß, dass am Ende immer rotgrün regiert.

In NRW war es ja schließlich auch egal, welche Partei genau gewinnt. Wichtig könnte es aber trotzdem sein, wenn es darum geht, sich dieser Missstände zu erwehren – und festzustellen, ob sich immerhin etwa 50 Mitglieder der Linkspartei im Berliner Senat wirklich zurecht einen schönen Abgeordnetenlenz machen.


Wenn Sie im übrigen den ‚gereiften Riesling‘, den die beiden trinken, selbst probieren wollen – und noch dazu mit dem dazugehörigen Winzer – dann schauen Sie doch bitte nach bei www.winters-winzer.de

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 20 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

20 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
baul
22 Tage her

viel Arbeit, die eigentlich Zuständige nicht erledigen. Am Ende wird es folgenlos bleiben. Der „Rechtsstaat“ wird es verhindern.

Frau U.
1 Monat her

Die „Guten“ aus dem Tal glauben sich mittlerweile im Recht, der Zweck heiligt die Mittel und haben jedes Mass verloren.
Dieses war schon bei der US Wahl zu sehen, die offensichtlich manipuliert war, aber jeder, der darauf hinwies, wurde gecancelt! Gleich bei Corona, Ukraine, menschengemachter Klimawander, ffg.

Gerhart
1 Monat her

Das muß doch Wählendenzettel heißen ?

Farbauti
1 Monat her

Das ist ja mal ein heiteres Gespräch. Danke für die Tipps der Berliner, daß mit der persönlichen Wahl plus (Briefwahl) mache ich dann jetzt in Zukunft auch.

Last edited 1 Monat her by Farbauti
Jens Frisch
1 Monat her

In NRW haben 45% ihre Stimme behalten und sie nicht in einer Urne entsorgt.
Zeit, dass diese 45% ihre Stimme auch erheben.

gelernter Ossi
1 Monat her

Kommunisten haben noch nie richtige Wahlen abhalten lassen. Was wurde hier also anderes erwartet?

Hegauhenne
1 Monat her

Hoffentlich müssen wir uns keine Sorgen um die körperliche Unversehrtheit der Beteiligten machen, wie das bei anderen „Leakern“ ja schon der Fall war! 😵
Machen Sie weiter, Herr Tichy!
So ein WaterWannseegate an der Spree würde frische Luft in die Berliner Blase bringen.😵
Einen großen Dank an die engagierte Jugend!

Grenz Gaenger
1 Monat her

„Wahlschwindel“?
Warum so verniedlichend? Nennen Sie es doch beim Namen: das ist Wahlbetrug

cernunnos
1 Monat her
Antworten an  Grenz Gaenger

So isses. Das ist genauso wie das ständige „er/sie/es hat die Unwahrheit gesagt“. Nein. Gelogen.

gelernter Ossi
1 Monat her

Vielen Dank, dass ihr euch die Arbeit macht. Ändern wird das allerdings leider gar nichts.

Last edited 1 Monat her by gelernter Ossi
albert
1 Monat her

Wahlen sind nicht ihr Ding. Ganz offensichtlich nicht. Dafür können sie in diesem windigen Berliner Lufttnummern-Ensemble rund um jene Reste-SPD/SED und den neugrünen Hoffnungsschabracken ganz viel Edel-Neues. Ja, the Bedouin way: Zum Beispiel Gaza und Beirut an der Spree, und all inclusive, einschließlich sozialamtsgetragener muslimsicher Vielweiberei, Kinderbräuten plus extraluschtigem senatgestütztem Juden-Jagen von Zeit zu Zeit. Alaksa-KilltheJews-Festivals ect. Die hauptverursachende Bürgerwahldebakelmeisterin, bereits in den 20igern von Claire Waldoff zur Ikone allen Treuverrats mit ihrem Gassenhauer „Herrman hester!“ gemacht, nur mit Doppel-r, natürlich eine Grüne, ist aber immer noch im Amt. Will sie vorher noch auf ihren Diäten reitend noch sich für… Mehr