Russland droht zum ersten Mal mit Gas-Stop Nord Stream 1 – TE Wecker am 8. März 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

 

Fassungslose Verbraucher: Benzinpreis auf Rekordhoch ++ EU will heute Plan vorlegen, um die Energiekrise zu lösen ++ USA haben noch nicht über Einfuhrverbot von russischem Öl entschieden ++ Elon Musk: Europa muss Atomkraftwerke wieder hochfahren ++  Lindner: Alle werden ärmer! ++ Russland droht zum ersten Mal mit Gas-Stop Nord Stream 1 ++ Russland rekrutiert syrische Kämpfer für Ukraine-Krieg ++ Peter Hahne: Das Mass ist voll! ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 2 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Protestwaehler
2 Monate her

Die Heizölpreise sind völlig überbewertet, wir leben doch jetzt in Zeiten von Klima.-u. Erderhitzung, da werden wir wohl eher verglühen als erfrieren 😉

hase4
2 Monate her

Am meisten macht mir das Entstehen eines Konfliktes mit der Nato Angst. Wie man die Russen jetzt mit den masslosen Sanktionen in die Enge treibt kann es zu Kurzschlussreaktionen kommen. Dazu kommt dann noch die Energiepolitik, wo jede Vernuft auf der Strecke geblieben ist. Anstatt auf Atomkraftwerke der 4. Generation zu setzen wird diese Spinnerei mit den Windrädern, Solar und Wasserstoff vorangetrieben Hier sind Fanatiker am Werk.