Falsche Behauptungen: Abmahnung gegen Correctiv – TE-Wecker am 31. Januar 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Abmahnung gegen Correctiv ++ Correctiv-Ethikrat wurde nicht vorher befragt, ob Vorgehen ethisch korrekt sei ++ Bauernaufstände in Europa ++ französische Regierung macht Zugeständnisse und will in Brüssel Ausnahmen von EU-Agrarpolitik ++ Traktoren in Hamburg, Stuttgart, NRW, Niedersachsen, Bayern ++ Eurozone wächst – Wird Deutschland wieder zum kranken Mann Europas? ++ Maaßen will zur Landtagswahl nicht Ministerpräsidentenkandidat werden ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 8 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Sidetrack
29 Tage her

Warum fordert Vosgerau nicht gleich eine Gegendarstellung ein?

Kleinstaater
29 Tage her

Was die Vorschriften bei Landwirten angeht, so sind das häufig nicht einmal Gesetze oder EU-Verordnungen. Es sind oft willkürlich geschaffene, sinnlose Vorgaben woker, autoritär-korporationistischen Konsortien, die die Einhaltung mittel Auditoren umgesetzt sehen wollen, bevor ein Landwirt oder Großlagerhallenbetreiber sie überhaupt beliefern darf. Beispiele? Da wird einfach mal so verlangt, dass ein Schlauchanschluss eines Brunnens für die Wurzelbewässerung, ein Schlauchanschluss für Spritzwasser oder ein Schlauchanschluss für das Reinigen des Bodens einer Lagerhalle auf E. coli untersucht wird (es gibt nicht mal Grenzwerte…). Es gibt viele weitere solcher absolut sinnbefreiten Vorgaben. Die Auditoren, Prüflabore usw. müssen die Landwirte natürlich selbst bezahlen, direkt… Mehr

DM
29 Tage her

„Eurozone wächst – Wird Deutschland wieder zum kranken Mann Europas?“ Unabhängig von Wahrheitsgehalt der statistischen Daten, aber 0,1 % Wachstum waren vor kurzem noch eine Rezession. Wir haben höflich ausgedrückt mindestens eine Stagnation und ja, D ist krank. Besonders die Regierung.

Felix Dingo
29 Tage her

Zu den Videoaufnahmen und damit sehr wahrscheinlich Tonaufnahmen ist folgendes zu sagen: Wenn Tonaufnahmen durchgeführt wurden, so ist dies eine Straftat gemäß § 201 StGB. § 201Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt 1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder 2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht. (2) 1Ebenso wird bestraft, wer unbefugt 1. das nicht zu seiner Kenntnis bestimmte nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen mit einem Abhörgerät abhört oder 2. das nach Absatz 1 Nr. 1 aufgenommene oder nach… Mehr

Turnvater
29 Tage her
Antworten an  Felix Dingo

In einem funktionierenden Rechtsstaat wird so etwas auch geahndet …

Haba Orwell
29 Tage her

> Traktoren in Hamburg, Stuttgart, NRW, Niedersachsen, Bayern

Mich wundert, dass Luftverkehr-Beschäftigte gegen die rekordverdächtige Abzocke der Branche nicht protestieren – liegt es am einprogrammierten „Flugscham“? Manche Flughasser würden etliche Arbeitsplätze dort vernichten.

BeVo
29 Tage her

Super, dass gegen die Anti-Korrekten beim Correctiv vorgegangen wird.

Peter Pascht
29 Tage her

Die deutsche Volksseele kennt, schon seit dem Mittelalter durch Obrigkeit-Erziehung nur zwei Gruppen von Menschen „die Anständigen“ und die „Unanständigen“, die „Schmuddelkinder“. Was sich heutzutage schon zu einem richtigen Kastensystem entwickelt hat. Es gehörte schon zur „anständigen Volkserziehung“ dazu, dass der Pastor oder Pfarrer von der kirchlichen Kanzel predigte, die Pflicht den „Gessler Hut“ zu grüssen und sich vor ihm zu verneigen, mit der Absolution durch die göttliche Autorität, die über Allem steht. Deswegen geht der „anständige Deutsche“ in die Kirche, weil nur „Unanständige“ nicht in die Kirche gehen. Auch die Verteidigung mit satanischer Vehemenz „der Anständigen“ gegen die „Unanständigen“… Mehr