Medien: Panzer für die Ukraine – TE-Wecker am 25. Januar 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Medien: Panzer für die Ukraine ++ auch USA sollen Abrams-Panzer liefern ++ AfD in NRW: Politik der Energie- und Mobilitätswende koste Arbeitsplätze – Antrag auf Aktuelle Stunde zu „Was passiert mit Ford in Köln?“ abgelehnt ++ OSZE will keine Wahlbeobachter nach Berlin schicken: großes Vertrauen in die Fähigkeiten des Wahlamtes ++ München: Andrea Tandler festgenommen – Verdacht: Gewerbesteuerbetrug ++ Elektro-Ferrari zu leise: Super-Sound-System für neuen Elektro-Ferrari ++ Frankreich: Senat stimmt für 14 neue Kernkraftwerke ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 9 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
stino
12 Tage her

Jetzt die Kampfjets dann die Marschflugkörper und dann gute Nacht. Wer meint mit Waffen Frieden zu schaffen.. Ich erspare mir die Wertung. Russland wird diesen Krieg nicht verlieren, nicht weil ich das denke, sondern weil Russland Atommacht ist. Angst vor Atomkrieg ja klar, wie naiv muss man sein zu glauben dass nach dem bisher geschehenen Russland die weisse Fahne hisst. Es wird ein europäisches Hiroshima geben, das gebiert die Logik des Krieges. Und dann, was dann? Berlin, Moskau, Washington? Oder Apeasement , was man früher hätte haben können. Der point of no return ist mit der Lieferung schwerer Waffen überschritten.… Mehr

zweisteinke
12 Tage her

Ist das nicht toll wie uns diese Irren Nichtskönner von der grünrotschwarzgelben Einheitspartei 2.0 in den nächsten Krieg treiben? Kästner schrieb : Die größten Feinde der Elche . . . waren früher selber welche“. Jedesmal wenn diese Gestalten „regieren“ wird deutschland in einen Waffengang verwickelt und jedesmal haben die Kaugummifresser ihre dreckigen Pfoten im Spiel und verdienen sich dumm und dämlich. Und die grünen Pazifisten Horden brüllen jedesmal FRIEDEN FRIEDEN . Geht’s um ein leeres Dorf, werden tausende Typen mobilisiert, die für irgendein ominöses „Klima“ gewalttätig werden. Geht es um einen Krieg, in den deutschland durch amis Order schon wieder… Mehr

Last edited 12 Tage her by zweisteinke
Piether0815
13 Tage her

So interessant wie abstoßend ist, wie auch bisher einigermaßen kritische Medien bzgl. Waffenlieferungen nun in den Chor der Anheizer einstimmen.
Schließlich will man ja auf der richtigen Seite stehen.

Piether0815
13 Tage her

Wo sind eigentlich die Friedensbewegten? Bei den Grünen?
z.B. Herr Hofreiter? Oder unsere Außenministernde?

eschenbach
13 Tage her

Herzlichen Dank bei dieser Gelegenheit für den täglichen Energiewende-Wetterbericht. Er sollte fester Bestandteil des morgendlichen Unterrichtes spätestens ab dem 3. Schuljahr werden.

Emmanuel Precht
13 Tage her

Für Herrn Latif: Minus 63°C in Sibirien, der strengste Frost seit 20 Jahren. Wir erinnern uns: Wenn der sibirische Permafrostboden schmilzt, sind wir alle verloren, aber die Gebete der heiligen Greta haben uns noch eine Gnadenfrist verschafft.
Wohlan…

eschenbach
13 Tage her
Antworten an  Emmanuel Precht

Bedenken Sie, wie „tiefverderbt und seelenlos“ (W.Busch) ein französisches Parlament handelt, das gegen ein ausdrückliches Verdikt von Herrn Latif neue Atomkraftwerke bewilligt….

klaudia
13 Tage her

Na also, Scholz spurt endlich. Vielleicht sollte TE auch berichten, dass die Ukraine die Panzer abgehakt hat und jetzt kampfjets will. Und zwar subito. Warschau ruft bereits nach Entschädigung für die Panzer, die es noch gar nicht geliefert hat. Deutschland ist ja jetzt wohl endgültig Kriegspartei, obwohl Natogebiet nicht angegriffen wurde. Herzlichen Glückwunsch. Toll gemacht.

elly
13 Tage her

Denn kaum sind die Panzerlieferungen verkündet, stellen die Ukrainer die nächste große Forderung. Jetzt wollen sie Kampfjets.“
https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-update-am-25-januar-kaum-steht-kampfpanzer-lieferung-fest-stellt-ukraine-naechste-grosse-forderung_id_72885571.html#commentFormbegin