„Lassen Sie sich nicht entmutigen!“ – TE-Wecker am 24. Dezember 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

„Lassen Sie sich nicht entmutigen!“ Roland Tichy zu Weihnachten 2022: „Freiheit muss verteidigt werden. Sie gibt es nicht umsonst!“

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 16 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

16 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Proll27
1 Monat her

Danke, Herr Douglas für den Morgenwecker, der uns jeden Morgen am Frühstückstisch begrüßt. Danke an Roland Tichy und an das gesamte Autorenteam für die geleistete Arbeit. Das kraftzehrende Schwimmen gegen den Strom verlangt nach einer Erholungspause, die wir Ihnen allen von Herzen gönnen. Wir alle profitieren von Ihrem Einsatz. Sie machen die Welt ein bisschen heller – ein kleiner Vorgeschmack auf die Zeit, in der Deutschland zurückkehrt zu normalem Denken und Handeln, zum gesunden Menschenverstand, der unvereinbar ist mit den derzeitigen Protagonisten in Politik und Staat. Kraft sammeln, leichter wird es (noch) nicht, aber immer dran denken: darkest hour is… Mehr

Proll27
1 Monat her

„Es wird wieder heller.“ Das ist die entscheidende Botschaft. Die dunkelsten Tage Deutschlands dauern zwar noch an, aber sie werden enden. Die Faesers, Habecks, Baerbocks, Lauterbachs, die Lindners und die Buschmanns werden eingehen in die Geschichte als eine der unrühmlichsten Episoden dieses Landes. Das Bild Bismarcks wird wieder zurückkehren in den entsprechenden Saal. Das Bild Baerbocks wird man gar nicht erst irgendwo aufhängen. Zu peinlich.

eisenherz
1 Monat her

Die Räuberbande, die hinter Corona Schutz gesucht und gefunden haben, die geben nicht auf.
Steinmeier: „Ich wünsche mir, dass die Älteren auch spät im Leben noch einmal bereit sind, sich zu verändern“

Johann Conrad
1 Monat her

Vielen Dank Herrn Tichy, Herrn Douglas und dem ganzen Team, das unermüdlich gegen den medialen mainstream schwimmt und dafür sorgt, dass die Lügen nicht so einfach durchkommen. TE wird mit jedem Tag wichtiger…..

hansgunther
1 Monat her

Diese Land wird seit Jahren von Innen zerstört! Es gibt offenbar eine Gruppe, die sich den Niedergang Deutschlands auf die „Fahnen“ geschrieben hat. Die Gruppe umfaßt alle „Parteien“, bis auf die Schwefelpartei, selbstredend da nur dort Hoffnung auf Korrektur besteht. Doch der entpolitisierte „Bürger“, der nur dem Wohlstand und eigenem Überleben verpflichtet ist, nimmt jede Kröte als Kaiser, solange bei ALDI die Regale noch gefüllt sind. Sind sie Leer…geht es wieder nur ums Fressen. Wohlstandsverwahrlosung und die Jahrzehnte geübte Penetration der eigenen von sonst Niemandem erreichten Schuld in der Welt, ist heute das Alleinstellungsmerkmal einer völlig entkernten Nation! Wer die… Mehr

FKR
1 Monat her

Als alter weißer Mann hat man seine Erfahrungen mit Sprüchen wie „der Sozialismus ist nichts wert,wenn er sich nicht zu verteidigen weiß“ (Mielke) oder „mit dem Begriff Deutschland konnte ich noch nie etwas anfangen“ (Habeck) . Als Demokrat muß man anerkennen,zu 49,99 % der Wähler zu gehören,deren Rolle Opposition heißt, gut so. Was aber passiert,wenn es nicht erlaubt ist,Ergebnisse zu hinterfragen und Gegebenenfalls das Zählsystem speziell bei Briefwahlen sicher zu machen. Dann scheint am Zweifel oder an Verschwörungstheorien etwas dran zu sein. Das Deutschland sich verändert,sprich verarmt, ist doch schon seit der Bankenkrise klar. Die Abschaffung der D-Mark , der… Mehr

Georg J
1 Monat her

Ich vergesse nie wie sehr ich mich im Frühjahr 2020 wunderte als die damalige Kanzlerin und der heutige Bundeskanzler verkündeten: „die alte Normalität wird nicht mehr zurück kommen.“ Ich fragte mich damals: „Wieso nicht?“. Ich ahnte aber bereits, auf Grund dieser seltsamen Ankündigung,dass sie einen Plan hatten, den sie nicht mit uns teilen wollten. Und ich nehme an, dass mit der Zerstörung unserer Wirtschaft und Gemeinschaft exakt dieser Plan gerade abläuft. Und damit das weiter gelingen kann brauchen wir Zensur und weitere Grundrechtseinschränkungen. Per Definition ist ein Staat ohne freie Meinungsäußerung keine Demokratie. Haben wir „freie Meinungsäußerung“?

Last edited 1 Monat her by Georg J
ChrK
1 Monat her

WARTEN AUF WEIHNACHTEN Die Tage sind nun grau und schwer, weil Hoffnung sich verliert. Die Seele wird ganz müd‘ und leer, das Herz ist bang und friert. Das Warten auf Glückseligkeit ist eitel, dumm und kläglich. Der Mensch sucht Schutz in dieser Zeit doch sucht er ihn vergeblich. Drum hütet die Vergangenheit, die Jugend, die verschwunden, und denket an die Weihnachtszeit, die Euch einst wärmt‘ für Stunden. – Unbekannt Mit diesen nachdenklichen und doch hoffnungsvollen Zeilen möchte ich dem TE-Team für die geleistete Arbeit danken und ihm sowie der gesamten Leserschaft Frohe und Fröhliche Weihnachten wünschen, ein paar ruhige und… Mehr

eisenherz
1 Monat her

Zur Erinnerung, wir Ausgestoßenen, das geht doch nun schon seit Merkel so, in der Politik und in den Medien.
Gleichwohl, wie wir Bürgerlichen dann immer noch glauben können, dass unsere Toleranz von den Grünen/ Linken Aktivisten mit einem vergleichbaren Respekt erwidert wird, da kann ich doch nur lachen.
Und fragen, wir vom Bürgertum, das Einkreisen, das Isolieren und das kommende Vernichten, trifft das uns daher berechtigterweise?

Hannibal Murkle
1 Monat her

„Freiheit muss verteidigt werden. Sie gibt es nicht umsonst!“

Viele unabhängige Medien berichten über neue Plandemie-Planungen, die vor allem Vorwand für weit mehr Zensur sein soll. Auch WEF ruft auf eigener Webseite nach Zensur aufgrund der Blasphemie der Kritik an WEF-Zielen. Bald kommt die Entscheidungsschlacht um totalitäre Diktatur oder Überwindung dieser.