Gesundheitsminister Lauterbach beschimpft Pflegekräfte – TE Wecker am 23. Juni 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Bundesgesundheitsminister Lauterbach rastet aus ++ Habeck will Alarmstufe „Notfallplan Gas“ ausrufen ++ Streik: Heute legte Verdi Seehäfen lahm ++ Ford schließt Werk in Saarlouis ++ 30.000 Landwirte protestieren in Holland gegen ihre Zerstörung ++ EU beschließt neue Berichtspflichten für Unternehmen ++ Schwimmmeister empfiehlt: Nicht mehr ins Schwimmbad ++ Drei deutsche Autohersteller in Formel 1 ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 4 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
7 Tage her

Sägt Karl Lauterbach endlich ab!
Gibt es eigentlich noch sinnlosere Namen für Gesetze? Lieferkettensorgfaltspflichtgesetz ist auch so ein Klopper. Das wird sicher auch einigen Unternehmen den Hals brechen. Aber so what? 80% der Menschen in Deutschland wollen es so! Wird Zeit, dass es Winter wird und dann evtl. mal ein paar von denen wach werden.

Chris Groll
7 Tage her

In unserem Kreis stellt auch eines der größten Unternehmen bis zum Jahr 2024 die gesamte Produktion ein. Teile der Produktion werden nach Ungarn verlagert (z.T. ist die Auslagerung schon erfolgt.) Als Gründe hierfür werden u.a. auch die hohen Energiekosten genannt. Es wird in unserem grünkommunistischen Land noch ein bitteres/böses Erwachen geben.
An der Aussage des Schwimmmeisters, an Wochenenden nicht mehr ins Freibad zu gehen, offenbart sich das ganze Versagen unseres Rechtsstaates.

Biskaborn
7 Tage her

Werden die Ford Mitarbeiter und Betriebsräte protestieren? Gegen die Regierung und EU, dort sitzen die Verantwortlichen für die Werksschließungen. Meine Vermutung: nein. Warum lassen Bademeister alle ins Schwimmbad, selbst wenn der Ärger absehbar ist? Die Rassismuskeule würde sie anschließend hart treffen. Also geht der Deutsche eben nicht mehr baden, so einfach ist das!

Hannibal Murkle
7 Tage her

„ Habeck will Alarmstufe „Notfallplan Gas“ ausrufen ++ Streik: Heute legte Verdi Seehäfen lahm ++ Ford schließt Werk in Saarlouis“

Die Lieferketten noch nicht genug gestört, Deutschland als Standort noch nicht genug vernichtet? Jedes Mosaiksteinchen trägt zur kommenden Verarmung bei.

„ 30.000 Landwirte protestieren in Holland gegen ihre Zerstörung ++ EU beschließt neue Berichtspflichten für Unternehmen“

Noch mehr Zerstörung bis zur Lebensmittelknappheit… Westeuropa muss kräftig umdenken – mit Klimagedöns brechen, EU-Bürokratiekrake abstellen, sich mit dem Osten vertragen. Denkverbote dabei aufgeben.

Es sind nicht mehr Zukunftswarnungen, das alles passiert JETZT.

Last edited 7 Tage her by Hannibal Murkle