Scholz & Habeck wollen Frackinggas in Kanada kaufen – TE Wecker am 23. August 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Scholz & Habeck wollen Frackinggas in Kanada kaufen ++ Bundesverband Erdgas: In Deutschland liegen so viele Vorräte, dass 55 Jahre lang die russischen Importe ersetzt werden können ++ Gaspreise weiter in steilem Höhenflug ++ selbst für ARD zu viel Prunk und Pomp: Ex-Intendantin Schlesinger fristlos entlassen ++ INSA: Ampel verliert an Zustimmung, Habeck weiterhin „beliebtester“ Politiker ++ Wohnungsunternehmen verschieben Neubauten ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Mausi
1 Monat her

Niedersachsen wählt Anfang Oktober. Bei den bisherigen Landtagswahlen sind Die Grünen nicht im Sinkflug begriffen. Herr Habeck hin oder her.

Georg J
1 Monat her

Frackinggas aus Kanada mit CO2-Schleudern über den Atlantik gekarrt, mehr grüne Verlogenheit in Bezug auf angeblichen „Umweltschutz“ geht nicht mehr. Da war der Ablaßhandel im Mittelalter ja geradezu ein ehrlicherer Deal, da hat man die Seele wenigstens beim Dorfpfarrer freigekauft. Da ja CO2 angeblich das Weltklima zerstört wird die grüne deutsche Regierung zu einem gigantischen Weltklimasünder. Gas aus heimischem Boden und Atomkraft im eigenen Land könnte dem abhelfen.
Die grüne Klimapolitik ist ganz offensichtlich verlogen und die Deutschen sollen dafür frieren. Ja sind wir denn alle komplett verrückt?

Last edited 1 Monat her by Georg J
Paul Brusselmans
1 Monat her

Da fliegen die Umwelt- und Co2pharisäer mit der A340 (4 Motoren) nach Montréal, obwohl es gute Flugverbindungen über Frankfurt, München, Amsterdam, Paris, London, Brüssel usw gibt. Der Journalistentross müsste nicht mit, es gibt ja Auslandskorrespondenten, oder wenn es sein muss Economy ab 700 hin und zurück. Sinnvoll wäre eine Begleitung im Flugzeug nur, falls Scholz sich plötzlich wieder erinnern könnte. Olaf, Robert:Es soll auch Businessjets (Netjet) geben. Respekt für die Bevölkerung, vor allem in diesen Zeiten, sieht anders aus. Ach ja, und dann die Masken. Schande über Euch! Dann ist man auf der Suche nach Fracking-LNG, wohlwissend, dass es keine… Mehr

Exilant99
1 Monat her

Kanada kann nicht liefern. Ja gut, wusste jeder schon vorher weil keine Pipelines an die Atlantikküste führen. Ein Blick auf die Landkarte hätte gereicht.
OB jemals eine Pipeline gebaut wird entscheidet sich am 3. Oktober. Da ist Wahl in der Provinz Quebec, die Schlüsselprovinz für den Bau von Pipelines. Kanada und die USA werden pro Schiff LNG übrigens 150 Millionen Euro kassieren. Hauptsächlich aus Deutschland, toll oder?
Deutschland soll einfach Putin ordentlich bezahlen oder NS2 in Betrieb nehmen. Dann braucht es keine Gasumlage, kein Blackout, keine Wäremhallen, keine befürchteten Wutwinter.

Last edited 1 Monat her by Exilant99
Biskaborn
1 Monat her

Solange die Grünen 21% der Wählerstimmen erhalten würden und Habeck und Co. die beliebtesten Politiker sind, also die Deutschen weiter im Tiefschlaf verharren, wird sich hierzulande absolut nichts ändern. Dazu kommt, das lt. aktueller Civey -Umfrage 50% gegen Demonstrationen gegen die Preisentwicklung sind! Warten wir also auf das ganz große Sparen und bitte auch den Corona-Herbst nicht vergessen!

fatherted
1 Monat her
Antworten an  Biskaborn

Solcherlei „Umfragen“ sind doch mit großer Vorsicht zu genießen. Auch den „Umfrageinstituten“ traue ich schon lange nicht mehr. Hier soll eine gewisse „Stimmung“ bedient werden…dazu ist jedes Mittel recht.

Georg J
1 Monat her
Antworten an  Biskaborn

Es ist völlig egal wer nach Umfragen „beliebtester“ Politiker ist. Wir gehen zur Wahl! Nur das Wahlergebnis gibt politische Legitimation. Und da hatten die Grünen 14,8 % „Follower“ bei nicht einmal 80 % Wahlbeteiligung. Nein, die überragende Mehrheit der Deutschen will KEINE grüne Politik, es wird ihnen außer bei der AfD aber von den „Einheitsparteien“ nichts Anderes angeboten. FDP- Chef Lindner hatte bereits bei der „Impfpflicht“ Erinnerungsverlust bezüglich Wahlversprechen, nun auch bei der Wirtschaftspolitik. Die machen was sie wollen. Das ist nicht die Schuld der Wähler.

humerd
1 Monat her

Deutschland bekam von Norwegen eine Abfuhr und jetzt auch von Kanada. Dafür „“Wir müssen dafür sorgen, dass Putin nicht gewinnt“: Kanadas Premier Trudeau und Bundeskanzler Scholz haben der Ukraine weitere Hilfen zugesagt – auch in Form von Waffen.“ https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-08/kanada-bundeskanzler-olaf-scholz-justin-trudeau-ukraine-solidaritaet
oder auch: Trudeau brilliert, Deutschland zahlt. Wobei ich es schon zynisch finde , wenn Trudeau sagt Kanada werde „immer die Demokratie und das Recht des ukrainischen Volkes schützen“.“
der Umgang Kanadas mit den Trucker Protesten im eigenen Lande war eher weniger demokratisch.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  humerd

Vielleicht kann jemand durchleuchten, weshalb sich gerade die 3 dort in Kanada trafen. War eventuell sonst noch jemand anwesend, der/die in Berichten bislang nicht erwähnt wurde/n?
Dass es hinsichtlich des selbst verursachten Energiemangels wenig bringen kann, gar soll, war doch schon vorher deutlich abzusehen?
Wir dekarbonisieren und kommen unter die Räder.

Last edited 1 Monat her by Kassandra
Sturmtief
1 Monat her

Habeck, Baerbock, Özdemir … beliebteste „Politiker“ … wer glaubt denn so
etwas?

elly
1 Monat her

„„Etwas holprig musste die Frau auf die Frage des freien Journalisten Tilo Jung bestätigen, was sich lange abzeichnete: Diese Umlage, die alle Gaskunden ab Oktober tragen müssen, wird nicht nur Gaskonzernen am Rande der Insolvenz zufließen, wie die Bundesregierung bislang suggeriert hat. Sondern es profitieren auch Unternehmen, die in der Krise üppige Gewinne machen. Das kann man unschön finden. Beim RBB hätte man vielleicht von einem Bonus gesprochen. »Ein Unternehmen braucht eine gewisse Gewinnspanne«, sagte die Habeck-Sprecherin verlegen. Ihr Minister im fernen Kanada wird sich gefragt haben: »Alter, muss ich denn alles selber machen?!« Wird uns bald ein neues Instagramvideo… Mehr

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  elly

Wie kann es sein, dass auch Unternehmen, die Gewinn manchen, von dieser Habeckschen Gasumlage zu Lasten des Verbrauchers profitieren? Ich hoffe, jemand klagt! Zumal vollkommen unbekannt ist, wie das berechnet worden sein soll, dort im Wirtschaftsministerium – wenn überhaupt! Die ganze Klimaagenda scheint eine „Nummer mit warmer Luft“ uns zu Lasten. Aber irgendwann ist Schluss! Zumal, wie ein Mitkommentator heraus fand, Uniper bereits 2018 Verluste schrieb: https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/uniper-macht-hohe-verluste-jetzt-koennte-philipp-roesler-helfen_aid-37397053 Phiipp Rösler sitzt wohl seitdem im Aufsichtsrat von Fortum, dem Mutterkonzern, und kassiert Millionen – was nicht sein einziger lukrativer Posten nach seiner Zeit als Minister ist. Er befand sich rechts neben Merkel… Mehr

jansobieski
1 Monat her

Leider ist an der Geschichte vom Zustimmungseinbruch der Grünen nicht viel dran, wenn die genannten Politiker der Grünen die ersten Beliebtheitsplätze belegen. Es ist besorgniserregend, dass dem Bürger eingeredet werden kann, dass hier Politik in seinem Interesse betrieben wird. Was kann den Menschen dann noch alles vorgegaukelt werden?