Polit-Demo im ZDF

Mit einer politischen Demonstration der anderen Art beendet das ZDF das politische Jahr 2018: eine Botschaft für 2019?

Screenprint: ZDF

Einen Beitrag der eigenen Art hat das ZDF nicht nur zur Frage der Erhöhung des Zwangsbeitrages zum Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk und Fernsehen geleistet, die erklärtermaßen der Qualitätssicherung dienen soll. Ob die Profiteure der ÖR-Steuer im ZDF mit Qualität das meinen? (Alle Bilder Sceenprint ZDF) Damit jeder genau erkennen kann, was das Gesinnungsschild zeigt: 

In Min 0,28 und 1:32 seht man einen Kameramann mit einer szenetypischen Antifakleidung (siehe Bilder, Anlage) der autonomen Szenepunkband Slime. Sorry,  ausnahmsweise Wikipedia als Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Slime_(Band)

Bekannt wurde die Band u.a. durch folgenden Titel: “Bullenschweine”, “A.C.A.B.”, „Deutschland muss sterben“:https://www.slime.de/tag/bullenschweine/

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts erfolgte schlussendlich im Sinne der Band zum Liedtitel und Refrain: „Deutschland muß sterben, damit wir leben können“, nachdem diese durch eine vorhergehende Instanz wegen „Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“, verurteilt wurden waren:

Das ZDF hatte sich bereits aktiv für die Band „Feine Sahne Fischfilet“ eingesetzt und für diese Band Auftrittsorte aktiv gesucht. Die Stiftung Bauhaus Dessau hatte der Band den Auftritt in ihren Räumen verweigert.  Feine Sahne Fischfilet ist ebenfalls eine linksradikale Band, die wegen ihrer verbalen Pöbeleien gegen Polizisten berüchtigt ist.

Gerne geben wir einen Liedtext wieder, mit dem das ZDF seinen gebührenfinanzierten Auftrag erfüllt:

„Polizist sein heißt das Menschen mit Meinungen Feinde sind
Ihr verprügelt gerade wieder Kinder als wärens eure Eigenen
Ich trag lieber ein pinkes Designerhemd
Bettle am Bahnhof für ein paar Cent
Zieh lieber eine Line Zement als Down zu sein mit Rainer Wendt
Ich mach mich warm weil der Dunkelheitseinbruch sich nähert
Die nächste Bullenwache ist nur einen Steinwurf entfernt“

Unterstützung
oder

Kommentare ( 68 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Die Projektion war auch nur ein Unfall:

comment image

Der Links(grün)extremismus hat Deutschland nicht nur fest im Griff, sondern auch fest im Visir – umfassend.

Das ZDF sollte unter die Beobachtung des Verfassungsschutzes gestellt werden. Hört sich erstmal komisch an, aber ich denke, bei den vielen gefärbten Nachrichten und den misteriösen Quellen, sowie dem Wording schein dies notwendig zu sein!

Richtig! Der Brandenburgische Verfassungsschutz hatte seinerzeit das Tragen von Thor Steinar Kleidung ( aus Norwegen! ) als Mitgliedschaft zu rechtsxtremen Vereinigungen definiert, siehe Wikipedia. Das Tragen dieser Marke wurde an Schulen untersagt bei Androhung von Schulverweis. Und jetzt erzählen uns diese Kasperl vom ZDF, das Zurschaustellen des bei allen gewaltätigen Auftritten mehrfach zu sehende Antifalogo wäre kein Ausdruck politischer Gesinnung. Wer glaubt diesen ( ……… Selbstzensur ) noch etwas?

Mich beruhigt doch irgendwie, dass meine Gebuehren gute Verwendung finden und dem Kameramann helfen sich angemessen zu kleiden.

Eine Sorge weniger.

Der Kameramann ist dem Anlaß entsprechend gekleidet. Während der Schäuble etwas irrlichternd davon spricht- er habe bisher noch keine Prügeleien im Parlament gesehen(es wird ja auch kolportiert, daß die üblichen Verdächtigen der AfD Prügel angeboten haben könnten)-trägt eben dieser Kameramann ein T-Shirt mit den Begriffen „brüllen und zertrümmern“- ergo genau mit den Tätigkeiten, die von gewissen Spezialdemokraten und auch Langhaarigen Grünen im hohen Haus gern präsentiert …. ähh präferiert werden.

Haben die auch welche mit Thor Steinar Jacken, ich meine wegen der Ausgewogenheit.

1.) eine Vermutung:
Schäuble, der alte Sparfuchs, hat aus Kostengründen Merkels Aufnahmeteam mitgebracht.
2.) was Positives:
Wir durften erfahren, daß wir nicht nur über unsere Steuern die Antifa („gegen rechts“) mitfinanzieren sondern auch unsere freiwillige Demokratieabgabe an die Öffentlich-Rechtlichen der Antifa zugute kommt.
3.) für alle die es nicht gemerkt haben:
Ironie aus.

Das beweist doch nur einmal mehr das “ der Marsch durch alle Institutionen“ erfolgreich abgeschlossen wurde.

Was ist vom Gebühren-TV zu erwarten, wenn Qualitätsjournalisten wie Luc Jochimsen (Die Linke) und Ines Pohl (ex-Chefin der taz) in Führungspositionen kommen? Wen werden die wohl als Mitarbeiter einstellen? Und was werden die berichten? Mit TE sieht man besser!

Unfassbar. Am Arbeitsplatz gehört es sich, sämtliche zur Schaustellung seiner politischen/religiösen „Gesinnung“ zu unterlassen. Schon alleine des Betriebsfriedens wegen. Aber beim „ÖR“ scheint es wohl inzwischen zum „Betriebsfrieden“ beizutragen, wenn man seine links-grüne, linksextreme oder seine Muslim-Freundschaft zur Schau stellt. Weil: Die anderen sind ja alle „Gesinnungsgenossen“. Und würde man das nicht tun, könnten die glatt auf die „Idee“ kommen, daß man evtl. kritisch zum links-grünen Zeitgeist eingestellt ist. Das kann beim ÖR wohl inzwischen den Job kosten. Ich hoffe Tichy’s macht was daraus. Auch wenn alles an „unseren“ Mainstreamedien (und insbesondere der Kanzlerin) abtropft. Aber: steter Tropfen höhlt den… Mehr