Wunder der Wissenschaft – von Qualitätsmedien erklärt

Glaubt man Medienberichten, so sorgten keinesfalls die von Hunderttausenden besuchten Black-Lives-Matter-Demonstrationen für die Verbreitung des Corona-Virus, sondern vielmehr ein Trump-Auftritt vor wenigen Tausend Anhängern. Das Virus scheint wählerisch zu sein.

Getty Images

Die Corona-Infektionszahlen in Deutschland steigen in etlichen Regionen wieder, der so genannte R-Wert klettert wieder über 1. Auch in den USA liegen die Neuinfektionszahlen hoch. Wer nun aber glaubt, das könnte sowohl in Deutschland als auch in den USA mit den zahlreichen Black-Lives-Matter-Massendemonstrationen im Juni zusammenhängen, der irrt. Ihr Einfluss auf das Infektionsgeschehen – obwohl an ihnen Zehn- beziehungsweise Hunderttausende teilnahmen, in den USA in 75 Städten – lag und liegt praktisch bei Null.

Anders der Auftritt von Donald Trump vor seinen Anhängern am 20. Juni in Tulsa, Oklahoma. Obwohl sich dort gerade einmal 6 200 Republikaner versammelten, eine schlecht besuchte Veranstaltung, wie praktisch kein Medium versäumte zu berichten, stellt es sich jetzt als Superspreader-Ereignis heraus.

Die Teilnahme an BLM-Demos und auch den einen oder anderen Ausschreitungen immunisiert offenbar. Wer hingegen Trump zujubelt, infiziert das Land von Küste zu Küste.

Wäre es anders, dann könnten Deutschlandfunk und ZEIT nicht darüber berichten:

Screenprints: Deutschlandfunk, ZEIT

Unterstützung
oder

Kommentare ( 28 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

28 Kommentare auf "Wunder der Wissenschaft – von Qualitätsmedien erklärt"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

„Obwohl sich dort gerade einmal 6 200 Republikaner versammelten, eine schlecht besuchte Veranstaltung, wie praktisch kein Medium versäumte zu berichten, stellt es sich jetzt als Superspreader-Ereignis heraus.“

Dazu muss man wissen, dass tausende der „woke-people“ sich Karten reservieren ließen, um genau das zu erreichen: Dass das Stadion nicht voll wird. Den „Gutmenschen“ ist kein Mittel zu mies, zu dreckig oder zu kostspielig.

…..zunächst berichtet mir meine frau, daß ein französischer kollege hiv sequenzen im virus
gefunden habe. dann, daß manche tests nicht zuverlässig seien, da sie oft genschnipsel anderer sars viren anzeigen und folglich der getestete als covid positiv angesehen wird!

Und wenn man diesen verlogenen Typen auf den Kopf zusagt, dass die Lügner und Hetzer sind, dann fühlen sie sich gleich beleidigt und von „Rechten“ bedroht.

Wenn hier bei Tichys Einblick von „Neuinfektionen“ gesprochen wird, dann übernimmt man damit die Sprache der Regierungspropaganda. Korrekt wäre „positiv Getestete“.

Außerdem wäre es aus meiner Sicht wünschenswert, wenn die hiesigen Autoren ihr Augenmerk auf die Tatsache richten würden, dass es die von unserer Regierung ausgerufene und bis heute vorgegaukelte „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ niemals gegeben hat.

@Anton Alles ein Riesen-Fake. Also nicht Corona – an dessen Vorhandensein zweifle ich nicht. Aber an dessen Tödlichkeit. Und an dessen „Verantwortung“ für Todesfälle rund um die Welt. In keinem Land der Welt führte Covid bisher zur sogenannten Übersterblichkeit. In Spanien mit seinen rd. 28.000 „Corona-Toten“ verstarben bis zum 15.7. lt. Countrymeters 217.656 Menschen. Die Zahl der Verstorbenen betrug im Jahr 2018 für Spanien 423.636. Mit simplem Dreisatz auf den 15.7.20 hochgerechnet hätten 229.808 Personen versterben können um eine Vergleichbarkeit herzustellen. Tatsächlich sind aber rd. 12.000 WENIGER verstorben. Wo sind sie geblieben, die 28.000 Corona-Opfer? Diese Rechnung können Sie jetzt… Mehr

Heute haben wir Corona mit ihren vielen medialen Corona Wellenreitern, immer auf der Suche nach der nächsten, schönen Welle.

Ein wunderschöner Text, der schon in der Überschrift voll der Ironie ist: „Deutschlandfunk“ und „Zeit“ als Qualitätsmedien! Was zur Stütze der Wunder fehlt, sind die entsprechenden Gefälligkeitsprofessoren – aber vielleicht werden die in Reserve gehalten, wenn nach der Urlaubssaison die zweite Welle herbeigezaubert wird.

Ein herrlicher Artikel. Hier wird der Mainstream-Journalismus entlarvt.
Danke Matthias Aschermann

Hallo Herr Tichy,
dieser Artikel ist herrlich und entlarvt den Mainstream- Journalismus. Und entschädigt mich für die vielen dümmlichen „Stoppt das Tempolimit“ Texte.
Danke und Gruß
Matthias Aschermann

Ich habe das schon vorr Wochen vorausgesagt, da es mir gelungen war, durch eine Synthese aus Computersimulation und Beobachtung der Polizeieinsätze bei Demonstrationen nachzuweisen, dass das Coronavirus sich politisch korrekt verhält. Es greift mit Vorliebe Reichsbürger*_Innen, Verschwörungstheoretiker:_Innen und ähnliche Schwefelbrüder und -schwestern an, die deswegen auch von der Polizei notfalls gegen ihren Willen beschützt und vom Demonstrieren abgehalten werden mussten. Dem Anliegen friedliebender Demonstrant*_Innen gegen Rassismus etc.pp. hingegen steht das Virus in einem breiten Bündnis mit der Staatsgewalt und der medialen Haltungselite freundlich gegenüber. So soll es auch bleiben. Weiter so!

Interessant in diesem Zusammenhang sind eher die Leserbriefe, die im Zeitartikel (den ich tatsächlich als ausgewogen empfand, weil er auch andere Stimmen zu Wort kommen ließ, was allerdings die meisten Leser komplett ausblendeten) aufliefen. Alle antworten, die nicht genehm waren?, wurden gelöscht. Die anderen bejahenden Artikel, sind jeder für sich mindestens Rufmord oder Beleidigungen auf unterirdischem Niveau, die bleiben natürlich stehen. Merke, wenn Polemik (ein häufiger Löschgrund) aus der „falschen“ Ecke kommt, ist es bäh. Wenn die Guten polemisch werden, dann nur, um sich zu wehren, oder so.