Glosse: „Studie“: Krankenstand wohl schuld an Rezession – Habeck atmet auf – und mahnt

Deutschlands Wirtschaft schrumpft – nicht wegen der Ampel, sondern wegen der Wehleidigkeit der arbeitenden Bevölkerung. Das legt eine „Studie“ der Pharma-Lobby nahe. Robert Habeck ist erleichtert – und appelliert: Weltexklusiv veröffentlicht TE hier den Text seiner nächsten Videoansprache. (Achtung, Glosse!)

IMAGO, Screenprint: tagesschau via X - Collage: TE

(Achtung: GLOSSE) Liebe Werktätiginnen und Werktätigen, jetzt reißt Euch bitte mal zusammen. Denkt an dieses tolle Lied der Gruppe „Geier Sturzflug“ aus dem Jahr 1982: „Ja, ja, ja, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt. Wir steigern das Bruttosozialprodukt.“ Aber was macht Ihr stattdessen? Ihr feiert krank. Das meldet jedenfalls gerade die „Tagesschau“. So geht das nicht. Schämt Euch!

„Ohne den hohen Krankenstand wäre die deutsche Wirtschaft 2023 (…) gewachsen und nicht geschrumpft. Das ist das Ergebnis einer Studie des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen.“

Wäre der Krankenstand nicht so hoch gewesen, wären im Jahr 2023 etwa 26 Milliarden Euro zusätzlich erwirtschaftet worden, sagen die Autoren der Studie. Hättet Ihr am Arbeitsplatz nicht so oft gefehlt, wäre unsere Wirtschaft nicht geschrumpft, sondern sogar um 0,5 Prozent gewachsen, sagen sie.

Jetzt sagen einige Wirrköpfe: Deutschlands Bruttowertschöpfung im Jahr 2023 betrug 3,77 Billionen Euro. Selbst wenn der Krankenstand Kosten in Höhe von 26 Milliarden Euro verursacht haben sollte, könnten die uns rein rechnerisch bei dem Gesamtvolumen nicht in die Rezession haben rutschen lassen.

Ja gut, das stimmt natürlich. Die Rechnung ist nicht nachvollziehbar, von vorne bis hinten nicht. Aber darum geht es doch jetzt gar nicht. Das spielt hier also keine Rolle. Worum es geht, ist die Botschaft: Es gibt ganz andere Gründe für den wirtschaftlichen Niedergang Deutschlands als die Ampel.

Jetzt sagen einige Wirrköpfe: Meine Freunde und Gesinnungsgenossen bei der ARD würden sich gierig auf diese „Studie“ stürzen – weil sie mir damit zu Hilfe eilen können, indem sie von meinem wirtschaftspolitischen Amoklauf und dessen ruinösen Folgen für Deutschland ablenken.

Ja gut, das stimmt natürlich. Aber um die Wahrheit geht es doch jetzt gar nicht. Die spielt hier also keine Rolle. Worum es geht, ist die Botschaft: Kritik an der Ampel, an den öffentlich-rechtlichen Medien und vor allem an mir selbst ist „rechts“ und damit unzulässig, unabhängig vom Wahrheitsgehalt.

Jetzt sagen einige Wirrköpfe: Anderswo sehe es deutlich besser aus. Im Vergleich mit Australien, Kanada, Schweden und den USA hatten wir 2023 den höchsten Krankenstand. Die Schweden, die auf all unsere schönen Anti-Corona-Maßnahmen bekanntlich stur und unbelehrbar verzichtet haben, hatten 2023 die wenigsten Fehlzeiten am Arbeitsplatz.

Ja gut, das stimmt natürlich. Anderswo sieht es besser aus. Genauer gesagt: Überall sieht es besser aus. Aber darum geht es doch jetzt gar nicht. Das spielt hier also keine Rolle. Worum es geht, ist die Botschaft: Nicht die Politik der Ampel treibt Deutschland in die Rezession – sondern die Wehleidigkeit der arbeitenden Bevölkerung.

„Die Krankenschwester kriegt‘n Riesen-Schreck:
Schon wieder ist ein Kranker weg.
Sie amputierten grad‘ sein letztes Bein,
doch jetzt kniet er sich wieder mächtig rein.“

That’s the spirit! So müssen wir an die Sache herangehen. Und wenn ich „wir“ sage, dann meine ich natürlich: Euch. Egal, wie schwer wir Euch das Leben machen (Autofahren, Heizung, Inflation); egal, wie sehr wir auf Euren Lebensträumen herumtrampeln (das Eigenheim, die vermietete kleine Wohnung als Altersversorgung), egal, wie sehr wir Euch unter die Knute unserer grünen Weltsicht zwingen (Gender, Trans-Lobby):

„Wenn früh am Morgen die Werkssirene dröhnt
und die Stechuhr beim Stechen lustvoll stöhnt,
dann hat einen nach dem andern die Arbeitswut gepackt
und jetzt singen sie zusammen im Arbeitstakt-takt-takt-takt-takt-takt-takt:
Ja, ja, ja, jetzt wird wieder in die Hände gespuckt.
Wir steigern das Bruttosozialprodukt.“

Wir zählen auf Euch. Wir brauchen Euch. Wen sollen wir denn besteuern, wenn Ihr nicht arbeitet? Also auf, frisch ans Werk. Und habt Euch nicht so.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 5 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Boudicca
25 Tage her

Achtung Satire: Gegen den beklagten Krankenstand könnten gut beheizte Wohnungen hilfreich sein.

littlepaullittle
25 Tage her

Lieber Verband der „forschenden“ Pharma-Unternehmen, wenn die „Kranken Schuld sind“, welche der folgenden Aussagen darf ich dann aus Eurer Studie schliessen: a.) Ist die Studie eine Bestaetigung fuer Eure unwirksamen Medikamente ? b.) Sind Eure Nebenwirkungs-mRNA-Spritzen schlecht fuer die Wirtschaft ? c.) Gibt es weder Reliabilitat noch Validitaet in Euren Studien ? d.) Lenkt Ihr von Eurer Verantwortung der Lieferengpaesse ab ? e.) Habt Ihr keine Propaganda-Minister mehr ? f.) Alle der oben gemachten Aussagen sind korrekt ? ==== Kranken das Versagen von Wirtschaft und Politik in die Schuhe zu schieben ? ………. weil Ihr heute so seid, wie sie… Mehr

HMSMUC
25 Tage her

Die psychischen Erkrankungen haben zugenommen. Ob es vielleicht daran liegt, dass die Leute Angst um den Arbeitsplatz haben, ihre Mieten und Nebenkosten nicht mehr bezahlen können, die Preise in unverantwortliche Höhen geschossen sind , ihre Kinder in überfüllten Klassen nicht mehr richtig lernen können?
Natürlich, schuld ist nur die AFD .

twsan
25 Tage her

Na ja – die deutschen Pharmahersteller haben halt ihre Lektion gelernt. Nachdem Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre die Kohlregierung mit den Gesundheitsreformgesetz und dem anschließenden Gesundheitsstrukturgesetz die „Apotheke der Welt“ (nämlich Deutschland) geschlossen haben* und sämtliche noch so berechtigte Kritik der forschenden deutschen Pharmahersteller absolut nichts brachte – steigen diese jetzt eben auf Einschleimen um. Einschleimen für Subventionen. Denn die Medikamentenversorgungskrise hat bzw. wird die Ampelregierung weiter in Zugzwang versetzen. *Die Marktrenner werden seitdem von Billigheimern vielfach in Indien produziert, unterbrochen nur durch Produktionsstops wegen skandalträchtiger Verunreinigungen o.ä. Und was mit den weniger gefragten (aber keinesfalls weniger… Mehr

Last edited 25 Tage her by twsan
Der Person
25 Tage her

Grüne Fakten: 1) Ausländer, vor allem Südländer, haben Deutschland wiederaufgebaut, das Wirtschaftswunder ermöglicht und stellen heute weit über 100% der Leistungsträger, 2) Durch die Klimahitzeexplosion war dieser Winter besonders nass und kalt und 3) Der Ausländerhass in Deutschland hat den höchsten Wert seit ca. 100.000 Jahren. Folgerung: Die deutsche Wirtschaft ist eingebrochen, weil die Südländer krank gemacht wurden. Fazit: 1) Wir brauchen noch mehr Ausländer (deswegen war Baerbock ja auch gerade in Kenia (IT-Fachkräfte!)), 2) Der Kampf gegen die Klimahitzeexplosion muss weiter verstärkt werden und 3) Die AfD muss sofort verboten, ihre Mitglieder und Wähler entrechtet, enteignet und abgeschoben werden.… Mehr