„Coronavirus deutlich weniger tödlich, als bisher vermutet“

Eine Frage an alle, die sich an der Corona-Kommunikation beteiligen: Warum nehmen Sie hin, das "positiv Getestete" als "Neuinfektionen" verkauft werden?

imago Images/Lichtgut
Ping-pong-Lesen – machen Sie das auch? Nach dem dritten Absatz zum ersten, vom fünften zum zweiten und so weiter. Das ist oft überraschend, aber dient selten der Wahrheitsfindung.

Da lese ich zum Beispiel (Hervorhebung von mir):

Jetzt hat das Bulletin der WHO eine Metastudie der Stanford-Universität veröffentlicht, in der die sogenannte Infektionssterblichkeit anhand von weltweiten Antikörper-Studien ermittelt wurde. Ihren Ergebnissen zufolge ist Covid-19 zwar tödlicher als die Grippe, aber nicht so gefährlich wie bisher angenommen.

Nun ping-pong zum Absatz davor (Hervorhebung von mir):

Manche behaupten, die Krankheit sei nicht gefährlicher als eine saisonale Grippe, doch Wissenschaftler sind sich zumindest darin einig, dass dem Coronavirus mehr Menschen als einem Influenza-Virus erliegen. Doch wie tödlich Sars-CoV-2 genau ist, ist schwer zu bestimmen, weil man nicht weiß, wie viele Menschen sich tatsächlich angesteckt haben.

Dem Bericht entnehme ich Informationen, die mich interessieren (Hervorhebung von mir):

  • Ihr Gegenstand ist eine Metastudie von John P. A. Ioannidis, Professor für Medizin und Epidemiologie an der Stanford-Universität.
  • Ioannidis weiß aus 61 Studien, wie viele in einem Land Antikörper gegen Sars-CoV-2 im Blut haben (Seroprävalenzen).
  • Ioannidis errechnete eine Infektionssterblichkeit von 0,23 Prozent. In Regionen mit weniger als 118 Todesfällen pro eine Million 0,09 Prozent. Bei 118 bis 500 Covid-19-Toten pro eine Million 0,20 Prozent, an noch schlimmer betroffenen Standorten 0,57 Prozent. In Bevölkerungsgruppen unter 70 Jahren 0,05 Prozent.

Und nun zum deutschen Datengeber Christian Drosten: Er geht hierzulande von einer Sterblichkeitsrate von rund 1 Prozent aus. Nach Statista waren es am 16. Oktober 117 „Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus (COVID-19)“ – also sowohl MIT als AN Sars-CoV-2 Gestorbene.

Warum Drosten die Infektionssterblichkeit in Deutschland fast doppelt so hoch ansetzt als in „noch schlimmer betroffenen Standorten“, steht nicht im Bericht. Aber das ist auch eine Information.

Jetzt ping-pong in die Zusammenfassung zu Beginn des Artikels:

Möglicherweise ist das Coronavirus deutlich weniger tödlich, als bisher vermutet wurde.

Im Moment sieht es nicht so aus, als würden die Herrschenden eine andere  Richtschnur als die von Drosten kennen oder kennen wollen. Merkel zelebriert die Panik vom Unheil geradezu, die Bewerber um die Kanzlerschaft überbieten sich, um es ihr gleich zu tun, blind dafür, dass die Inhaberin derselben diese Bewerbungen möglicherweise schon gegenstandslos gemacht hat.

Eine Frage an alle, die sich an der Corona-Kommunikation beteiligen: Warum nehmen Sie hin, das „positiv Getestete“ als „Neuinfektionen“ verkauft werden, warum wirken Sie mit?

Ein Nachwort: Dr. David Nabarro von der WHO appellierte vor einer Woche an die Staats- und Regierungschefs der Welt, aufzuhören, „Lockdowns als primäre Bekämpfungsmethode“ gegen das Coronavirus einzusetzen, das Einzige, was durch Lockdown erreicht werde, sei Armut.

Dazu ist festzuhalten: Die Methode Merkel ist der Aufruf an alle Einzelnen zum „freiwilligen“ kollektiven Lockdown.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 94 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

94 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
brandenburger-1
3 Stunden her

Diese Massnahmen dienen nur einen Zweck, den Heiligenschein unser geliebten grossen Vorsitzenden nicht zu beschädigen.Sie muss schliesslich mit Würde abtreten.Südamerika wartet.

AJMazurek
1 Tag her

Amtsenthebung und Schadenersatz: Grundsicherung für Politiker, ihre Lakaien und die willigen Vollstrecker.

Andreas Lange
1 Tag her

Ich verstehe einfach nicht, was Medien, Politik, Behörden und „Star-Virologen“ antreibt. Das Infektionsschutzgesetz verlangt für solch massive Einschränkungen der Grundrechte den Nachweis eines vermehrungsfähigen Erregers, und der Hersteller des verwendeten RNA-Tests weist in seiner „Packungsbeilage“ ausdrücklich darauf hin, dass ein positives Ergebnis noch lange kein Nachweis einer Erkrankung oder einer Ansteckungsgefahr ist. Trotzdem wird jedes positive Ergebnis zu einer „Neuinfektion“ umgelogen. Sterben AIDS- oder Krebskranke aufgrund ihres geschwächten Immunsystems an einer einfachen Erkältung, sind sie nicht „mit“ oder gar „an“ dieser Erkältung gestorben, sondern werden selbstverständlich als AIDS- oder Krebstote erfasst. Hingegen ist seit Beginn der „Corona-Pandemie“ jeder Verstorbene, bei… Mehr

Wolfgang Richter
1 Tag her

Die uns Betreuenden sollen endlich mit ihrer Falschmünzerei aufhören. Die Werte ihrer Laborpandemie sollen nur Panik schüren, sagen jedoch real nichts aus, zumal die Angabe der insgesamt Getesteten unterschlagen wird. Zu „sauberer“ Berichterstattung gehört auch die „saubere“ Begrifflichkeit: Getestet – Infiziert- Erkrankt. Und mich interessieren nur Erkrankte / z.B. auf 100 000 Einwohner. Und wenn da kein Pandemie-Wert heraus kommt, ist der gesamte Notverordnungsblödsinn sofort zu stoppen. Und wenn die Abgeordneten des Bundestages ihren Pandemie-Beschluß nicht endlich zurück nehmen, gehört der „Verein“ aufgelöst und aus dem Register gelöscht, weil wahlweise unfähig oder unwillig, den Auftrag des Souverans, zum „Wohle des… Mehr

Fritz Wunderlich
1 Tag her

Die einzige und deppensichere Methode, weiterhin Gutmensch zu bleiben, ist immer das Schlechteste anzunehmen und davor zu warnen. Sich für den Erhalt jeden Lebens auszusprechen, das Herr Drosten mit Corona verbindet, ist derzeit ultima ratio medial abgesicherten Gutmenschentums. An jeder andere Krankheit und Lockdownmaßnahmen mögen Millionen sterben, alles uninteressant für die Coronablase. Warum soll Frau Merkel das Risiko eingehen, von der Coronablase verdammt zu werden? Nur die Coronablase sichert Machterhalt und Heiligenschein. Wenn hundert Millionen drunt in der Türkei verhungern ist ihr das vollkommen wurscht. Hauptsache, sie bleibt in den deutschen Medienblase die Mutter Theresa.

Steve Acker
1 Tag her

also ich sage immer „Positiv getestete“ oder „positive“
und nicht „infizierte“.

Ebenso sage ich „Maske“ und nicht „Mundschutz“

Das Wort „Pandemie“ verwende ich nicht.

November Man
1 Tag her

Eine Studie in Amerika beweist, dass nur 6% von den angeblichen Corona-Toten direkt am Corona-Virus gestorben sind.Das wird in Deutschland nicht viel anders sein. Bei uns wären das dann ca. 6%, von aktuell heute Stand: 18.10.2020 (17.24 Uhr) angegebenen 9785 Toten in Deutschland, also ca. 588 tatsächlich an Corona Verstorbene innerhalb von ca. 10 Monaten 2020. Das sind noch weniger als bei einer normalen Grippewelle. Diese manipulierten Zahlen, nicht mal die 9785 Toten, die man uns Bürgern vorlegt um Angst, Schrecken und Panik zu erzeugen, rechtfertigen also die weltweite Ausrufung einer Pandemie, einen früheren und einen weiteren deutschen Lockdown und… Mehr

RUEDI
1 Tag her

Altmaier fordert eine Kraftanstrengung die Coronazahlen zu verringern.
Ganz einfach: 50% weniger Tests, also statt Eine Million/ Woche nur eine halbe Million PCR Tests. Und dann steht Merkel als Wunderheilerin in allen Gazetten und die Hofpresse jubelt: „Die Ansprache von Merkel hat Wunder bewirkt. „-Merkel, mach einfach immer weiter so, bis 2021, 22, 23 usw…
Und dann blickt sie herunter auf IHR VOLK und sagt : Ich liebe Euch alle, ich liebe doch .. äh – alle – Genossen ..äh Menschen.

Thorsten
1 Tag her

Bei den Corona-Toten sollten die stark Vorbelasteten, wie Diabetiker und sehr alte Menschen gesondert ausgewertet werden.

Das macht ein bisschen Computersoftware, die man an einen Vormittag schreiben kann :-O

Kassandra
1 Tag her
Antworten an  Thorsten

Es kam von den Verantwortlichen seitdem das Virus uns belästigt keiner auf diese beruhigende Idee. Auch, dass man die Studie von Püschel et.al. aus dem Klinikum HH-Eppendorf zugrunde legte, um wenigstens Prozentual zu berichtigen, fällt keinem ein.
Unvorstellbar, dass nicht mal da bei den Menschen im Lande das Denken einsetzt.

November Man
1 Tag her
Antworten an  Thorsten

; Noch besser und sicherer wäre, alle angeblich am Corona-Virus Verstorbenen von einem völlig unabhängigen, geeigneten Fach-Institut obduzieren zu lassen um die tatsächlichen Todesursachen sicher festzustellen zu können.
Und diese Zahlen dann anschließend laufend und wahrheitsgemäß zu veröffentlichen.
Da wäre aber was los in Deutschland. Das Kartenhaus der Corona-Lügner würde in sich zusammenbrechen.

Marinero
1 Tag her

Wettereignisse = Klimawandel
Migranten = Flüchtlinge
Rundfunkbeitrag = Demokratieabgabe
Maulkorb = Symbol der Freiheit
Gerechtigkeit = Gleichheit
Antifa-Terror = Kampf gegen Rechts
Geldvernichtung = Eurorettung
Islamismuskritiker = Rassist
Positiv Getestete = Neuinfektionen
Infizierte = Verdachtspersonen
usw. usf.

Auchentoshan
1 Tag her
Antworten an  Marinero

Neusprech – Orwell lässt grüßen…