Hurra, wir werden transformiert

Wenn der Sommer vorbei ist, dann gibt die Ampel richtig Gas, dann wird in die Hände gespuckt und durchtransformiert. So jedenfalls fordern Medien, das verspricht der Bundeskanzler, das will die Koalition. Da kann dann keine Rücksicht mehr genommen werden auf Bedenken, Kritik, abweichende Meinungen! Deckel zu und los geht es. Achim Winter und Roland Tichy über Querulanten, Diskutanten und Transtanten.

 

Achim Winter möchte zum Beispiel gerne wissen, warum jetzt die Laufzeit der Kernkraftwerke nicht verlängert wird oder warum die CO2 Steuer und die LKW Maut trotz Inflation durchgedrückt werden oder warum die Regierung vom Heizungshammer nicht absieht. Wegen Unvernunft! Glücklicherweise ist Roland Tichy da schon ein wenig weiter. Er hat eben seinen Orwell gelesen! Er kann schlüssig erklären, warum es dieser Regierung nicht auf vernünftige Entscheidungen ankommt, sondern aufs große Ganze. Und das war in der Weltgeschichte ja oft unvernünftig, ist also normal. Und so versöhnt mit den widrigen Umständen gehen die beiden, mit einem guten Tropfen, in die nächste Rezessionswoche.

Sommerliche Fröhlichkeit sorgt am Tisch der Weißburgunder des Weingutes Gabel aus der Pfalz, der auch hier im Interview mit Conny Ganß eindringlich besprochen wird:

https://winters-winzer.de/weingueter

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 31 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

31 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
U.S.
11 Monate her

In den kommenden Jahren 2024, 25,26,27, ….usw kommen jährlich mindestens 500.000 legal und illegal „Einreisende“ zusätzlich zu den bereits hier lebenden Eingereisten dazu. Plus deren Familien ( Frauen, Kinder, Eltern, Geschwister,….). Das macht bis 2030 mindestens plus 3,5 Millionen Einreisende plus x Personen Familien Mitglieder zuzüglich zu den bereits xx Millionen hier lebenden Migranten. Derzeit gibt es in Deutschland täglich 60 Messerattacken.Wieviele Messerattacken wird es in den folgenden Jahren bis 2030 sein, wenn mehrere Millionen Menschen aus arabischen Ländern, aus Afrika, aus Westasien zusätzlich kommen werden? Wieviele Vergewaltigungen von Frauen und Mädchen wird es dann geben? Wieviele Raub, auf der… Mehr

JamesBond
11 Monate her

Wir brauchen neue Gesetze mit Konsequenz: Z.B. Wer Grün wählt hat künftig Fahrrad- und Lastenradpflicht!
Nur dann ändert sich etwas!

Last edited 11 Monate her by JamesBond
gast
11 Monate her

Der Witz an den Deutschen ist ja, dass sie es immer wieder geschafft haben, egal wie übel ihnen mitgespielt wurde. Ich bin da ziemlich hoffnungsvoll.

Elki
11 Monate her

Es ist ja schön, daß es diese Erkenntnis hier und auch anderen, alternativen Medien gibt und ich hörte in Kommentaren, daß es gegen diese Politik bei unseren ostdeutschen Mitbürgern wieder montagliche Spaziergänge gibt. Aber wo gibt es diese in Westdeutschland?, ich möchte auch „ein Zeichen setzen“.

Edmund
11 Monate her

Hatte Merkel nicht die CO2-Einschränkung initiiert? Manche Politiker (Schäuble?) haben noch ganz oberschlau erklärt, dass mit einer CO2-Reduktion der Industrie analog zur Entschwefelung von Industrieabgasen automatisch neue Verfahren zur Nutzung entwickelt werden, die sogar noch Geld bringen (analog zum Gips). Das hat bis heute irgendwie noch nicht so richtig geklappt.
Aber Schäuble hatte uns ja auch vorher versprochen, dass „der Euro funktioniert“.

Silverager
11 Monate her

Die Rundfunkgebühr lag bei 7 DM, und zwar waren 2 DM für den Hörfunk und 5 DM für den Fernsehfunk bestimmt. Das galt allerdings nur für den, der ein Radio (2 DM) und/oder ein Fernsehgerät (5 DM) angemeldet hatte.
Da gab es Kontrolleure, die Einlass in die Wohnung begehrten, um zu überprüfen, ob man nicht etwa „schwarz“ fernsehe.

U.S.
11 Monate her

Die Wähler wollen nicht mehr: -) nicht mehr: rot grün infizierter Journalismus in TV und Print Medien -) nicht mehr: unbegrenzte Massen- immigrationen aus allen Armutsregionen des gesamten Planeten, inklusive deren Unterkünfte und lebenslang Sozialhilfe Versorgung, plus zusätzliche Familien Nachzug (Frauen, Kinder, Eltern, Geschwister, ….) -) nicht mehr: Migrantengewalt, Migranten Kriminalität (Messerattacken Vergewaltig-ungen, Randale, Vandalismus,…) -) de- Industrialisierung, de- growth der Wirtschaft -) klima Hysterie, Total umbau der Heizungen, -) e- Autos, keine fossilen Energien, -) Ideologie der rot ,- grün, schwarz, gelb Parteien -) rot grün infizierte News und Polit Sendungen in TV und Print -) keine von sich… Mehr

Mikmi
11 Monate her

1,2 Mio. Deutsche sind letztes Jahr ausgewandert, dass waren keine Dummköpfe, das waren Fachkräfte.

November Man
11 Monate her
Antworten an  Mikmi

Um die 5 Millionen sind gekommen. Das waren keine Fachkräfte, aber auch keine Dummköpfe. Hier gibts Rundumversorgung ohne Gegenleistung..

sunnyliese
11 Monate her
Antworten an  Mikmi

von 2017 bis 2021 sollen es 1 Million gewesen sein, und es soll sich auf 500.000 in Zukunft einpendeln können. Woher stammt die Zahl 1 Million in 2022? Das wäre ja wohl die absolute Katastrophe…die 17 Millionen, die Basis, von deren Steuern der ganze Rest lebt, wird immer kleiner und die Einwanderung in die Sozialsysteme steigt ständig, das Sozialsystem ist so gut wie im Eimer.

Fatmah
11 Monate her
Antworten an  sunnyliese

Ja rate doch mal wer davon Profitiert. Diejenigen die Zinsen auf die utopischen Staatsschulden kassieren. Deshalb wird ja von Grün auch nur so das Geld zum Fenster rausgeschmissen. Ich vermute das hinter den Grünen keine pazifistischen verträumten Weltverbesserer und Umweltschützer stecken sondern das dies nur das trojanische Pferd ist um Deutschland auszuplündern und wirtschaftlich zu Grunde zu richten.
Jens Spahn sagt das ein Durchschnittsverdiener 500-600€ weniger Kaufkraft hat als 2021, das scheint aber Niemanden zu jucken.

gast
11 Monate her
Antworten an  Mikmi

Jaja. Alle sind Fachkräfte, nur ich bin es nicht.

Last edited 11 Monate her by gast
JamesBond
11 Monate her

Dann Transpiriert mal schön – Ihr Ampel Politclowns – selbst die Opposition (ach nur die CDU/CSU) will den Bürger (nur den Deutschen) bei der Krankenkasse abzocken und statt wie bei den Diäten eine automatische Anhebung der Gehälter wollen diese Clowns das was eine grimmige Wirtschaftunweise vorschlägt: „In der Debatte über die Zukunft der Rente spricht sich die Wirtschaftsweise Veronika Grimm dafür aus, das Renteneintrittsalter bei steigender Lebenserwartung automatisch anzuheben. „Man sollte die Regelaltersgrenze für den Renteneintritt an die Lebenserwartung koppeln“, sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Die Formel in Zukunft könnte sein: Nimmt die Lebenserwartung um ein Jahr zu,… Mehr

Danny Sofer
11 Monate her
Antworten an  JamesBond

Naja, erstmal nimmt die Lebenserwartung in Deutschland ab und ist im europäischen Vergleich auch nicht besonders hoch. Mit dem derzeit anwachsenden Wohlstandsverlust und der gleichzeitig wachsenden Zukunftsangst der Deutschen wird diese Abnahme unserer Lebenserwartung weitergehen.

JamesBond
11 Monate her
Antworten an  Danny Sofer

Anpassung nach unten hat die Wirtschafts… Grimm aber nicht vorgesehen, daran sieht man diese perfide Denke a la Honnecker. Dieses Denken „ich Elite“ ist in Deutschland zu weit verbreitet.

Thomas Holzer
11 Monate her

Mit Verlaub, die Herren, aber besteuerte Luft gibt es bei uns in Österreich schon seit Jahrzehnten, traf bisher „nur“ Unternehmer, welche ein Schild an Ihrem Geschäft anbringen. Nun wird der Wahnsinn halt auf alle Unertanen ausgedehnt

Silverager
11 Monate her
Antworten an  Thomas Holzer

Das gibt’s (zumindest in München) ebenfalls schon- Wir mussten für die Markise vor unserem Laden an die Stadt „Luftsteuer“ bezahlen. Begründung der Stadt: die Markise ragt in den öffentlichen Luftraum vor und ist deswegen zu besteuern. Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode.

Fatmah
11 Monate her
Antworten an  Silverager

Das hat ja wohl einen anderen Grund, der mit der Nutzung öffentlicher Flächen zu tun hat und nicht mit der Luft.