Ampel Aufmärsche gegen vorgebliche „Rechte“ – TE-Wecker am 22. Januar 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Ampel Aufmärsche gegen vorgebliche „Rechte“ ++ INSA-Umfrage: neues Bündnis Sahra Wagenknecht würde auf 7 Prozent kommen ++ WerteUnion gründet Partei und will bei Landtagswahlen im Herbst antreten ++ Hessen: neues Parlament verwehrt stärkster Oppositionspartei Amt der Landtags-Vizepräsidentin, wie es die Geschäftsordnung vorschreibt ++ Bauernpräsident Rukwied kündigt weitere Proteste an ++ USA: DeSantis steigt aus Rennen um Präsidentschaftskandidat aus und unterstützt Trump ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 19 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

19 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Monika Medel
1 Monat her

Deutschland steht auf? Gestern war ich unterwegs, aber die einzigen Massen auf den Straßen waren Narren bei Ringtreffen und die Zuschauer am Straßenrand. Gesprächsfetzen nebenan beim Essen, beim Kaffee – rein privat. „Ein junges Volk steht auf“ war ein Nazilied, bei den Versammlungen erhoben sich dann beim Gesang die alten Männer mühsam, denn sie „hatten Rücken“ und die jüngeren Jahrgänge wurden gerade an der Front verheizt. Beklemmend soll das gewesen sein, so hat man es mir jedenfalls erzählt und ich muss immer daran denken wenn vom „Aufstand der Anständigen“ oder so die Rede ist.

Kampfkater1969
1 Monat her

Die Ampelaufmärsche sind meiner Meinung nach weniger gegen die AfD gerichtet, sondern gegen die Gründung der Werteunion. Man befürchtet zwar seitens der Konservativen, dass die AfD geschwächt wird, aber ich sehe das anders. Das Problem ist jetzt nämlich, dass die Attacken gegen die AfD ins Leere laufen. Der Wähler hat nun die Wahl: AfD oder Werteunion. Ein Verbot der AfD hätte lediglich zur Folge, dass die Wähler zur Werteunion überlaufen. Für die Linken sind diese Wähler inzwischen komplett verloren! Zudem wird jetzt die CDU zerrieben im Kampf zwischen „links und rechts“ Zudem ist die Werteunion neben der AfD die zweite… Mehr

Sidetrack
1 Monat her

Scholz, Faeser, Steinmeier – Haben die als BK/Minister/BP nicht ein Neutralitätsgebot?
Ich kann mich erinnern dass vor Jahren die AfD mal erfolgreich klagte, ich glaube es war gegen Seehofer der damals Innenminister war.

Manfred_Hbg
1 Monat her

Schon bemerkenswert wie die Berichterstattung der „Qualitätsmedien“ ist, wenn ich nun auch mal an die vergangenen Corona- und Querdenker Demos oder an die sog. Montag-Spaziergänge denke. Und zu Scholz und der erstarkten AfD gedacht: Während der vorletzten(?) Kanzler-Befragung hatte unser #OlafvonVergeßlichkeit (SPD) unter anderem direkt an die AfD gerichtet „weisgesagt“, „daß er davon überzeugt ist, daß die AfD bei der nächsten BTW wieder nur so viele Wählerstimmen erhalten würde wie bei der letzten BTW“ (also ~11%). Nun, mit Blick auf die nächste BTW und das wenn sich die AfD bis dahin keinen dummen Schnitzer erlaubt, dann freue ich mich schon… Mehr

BJO
1 Monat her

wenn man sich das ganze mit Abstand anschaut erkennt man die selben Muster wie einst die N.P
Ich bin AfD Mitglied und gleichzeitig im Rat unserer Stadt. Wir wollten am Wochenende die Bürger unserer Stadt über unsere Ratsarbeit informieren.
Warum wir das eine kritisieren und anders ausdrücklich unterstützen.
Aber jetzt

  • „die Partei“ ebenfalls im Rat ruft zum Fas. klatschen auf und nennt unseren Standort.
  • in Aachen laufen alle „anständigen“ Bürger hinter einem Plakat her wo AFDler töten draufsteht..“
flo
1 Monat her
Antworten an  BJO

Die Aufschrift „AfDler töten“ zeugt von bösartiger Intelligenz. Nein, wir wollten doch nicht sagen, dass man Mitglieder der AfD umbringen soll, werden die Bannerträger und Hinterherlaufenden empört beteuern, das kann auch die Antifa nicht so verstehen, wir wollten nur sagen, dass AfDler Schuld am Tod von Menschen sind. An welchen? Na ist doch egal. Jedenfalls wäre fraglich, ob die beiden Wörter juristisch als Anstiftung zu einer Straftat oder Falschaussage gewertet würden. (Solange keine andere Partei erwähnt wird.)

JohnDoe1988
1 Monat her

Auf Twitter macht doch gerade der Hashtag #DeutschlandStehtAuf die Runde. Aber es ist das genaue Gegenteil was gerade passiert, es sollte heißen #Deutschlandknietnieder, denn die nützlichen Idioten zeigen offen wie sehr sie sich dem linksgrünwoken Staat unterwerfen. Wenn der Staat es befiehlt geht diese Menschenmasse auf die Straßen, darunter sind Antifa und Pro Palästina Anhänger. Da haben sogar welche einen Banner mit der Aufschrift „AFD TÖTEN“ getragen. Aber das sollen ja die Guten sein, was weiß ich denn schon. Dieser ganze Mist soll die Menschen doch nur von den jetzt wieder wichtigen Bauernprotesten ablenken. Da wird jetzt gar nicht mehr… Mehr

Kampfkater1969
1 Monat her
Antworten an  JohnDoe1988

Der BR sagte heute in den Nachrichten: „Nebenbei demonstierten auch die Landwirte“

der Neue
1 Monat her

In Bezug auf „Stil und Formen“ wurde früher gesagt: „Eine Dame ist eine Dame, auch wenn sie keine Dame ist“
Also selbst wenn Marie-Agnes Strack-Zimmermann Mist redet bleibt diese Dame eine Dame.

Diogenes
1 Monat her
Antworten an  der Neue

Ihre Aussage könnte sicher zutreffen auf eine sog. Klofrau! Vor einer solchen habe ich die Achtung, wie vor jedem friedlichen, normalem Mitmenschen. Und sie ist so wertvoll als wäre sie eine Verwandte von mir.

Aber Sie sprechen von einer bösartigen Ausnahme und der stehen keinerlei Attribute einer „Dame“ zu; die hat sie auf Dauer verwirkt!

Reini
1 Monat her

Eine 73-jährige (!) Demonstration begründet ihre Teilnahme mit ihrem Aufwachsen im Dritten Reich, dass sie so nicht wieder erleben wolle.
Mehr braucht man über diese Demonstranten nicht zu wissen…

Paul Brusselmans
1 Monat her

Es fängt jetzt auch bei den französischen Bauern an. Der Druck durch Brüsseler Normen ist zu hoch, die Kosten steigen, die Preise nicht. Dazu die Konkurrenz aus Ländern, die nicht diese Normen erfüllen müssen.Die Ukraine ist ein sehr grosses Problem, eine hohe Zahl an Hähnchen auf dem französischen Markt etwa stammt von dort. Die belgischen, italienischen Bauern sind ebenfalls entschieden zu demonstrieren. In zehn Jahren ist die Hälfte der französischen Bauern in Rente, falls nichts passiert ist dies das Aus der französischen Landwirtschaft. Arnaud Gaillot – Präsident der Jungbauern.France 2 -Telematin Interview 7.45. Und wieder einmal: der Protest der deutschen… Mehr

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Paul Brusselmans

Wenn Millionen ukrainischen Volkes inzwischen im Westen vom westlichen Steuerzahler ausgehalten lebt ist nur folgerichtig, dass auch die Hähnchen, die dort produziert werden, im Westen angeboten werden müssen.
Mich wundert eh, dass die Millionen hier zumeist illegal Angestrandeter so reibungslos und von uns allen finanziert hier mit freier Kost und Logis durchgebracht werden können.
Aus der arabischen Welt wird nicht berichtet werden können, dass sich auch welche von dort an Nahrungsmittellieferungen beteiligen werden?
Das Ungleichgewicht, unter dem alle zu leiden haben, wird aus vielen Richtungen über uns gebracht und damit das bisherige funktionierende komplexe System auf vielerlei Wegen ausgehebelt.

Paul Brusselmans
1 Monat her
Antworten an  Kassandra

Es mag verwegen klingen, aber ausgerechnet Brüssel könnte nach den Europawahlen gegenüber Deutschland endlich härter auftreten. Dank Marine LePen, aber auch anderen, dürfte die ID-Fraktion das Oligopol aus EVP und Katarsozen sprengen, Von der Laien dürfte nicht zu halten sein, Deutschland mit dem neuen grünroten Kommissar einen unwichtigen Posten erhalten. Zu tief dürfte die Abneigung gegen Neuafghanistan sein, das Fortschritte in der Bekämpfung der illegalen Migration oder der EU-Energiesicherung systematisch sabotiert. Das die EU-Bürgerschaft an Kulturfremde verschleudert, den Terrorismus nicht entschieden bekämpft. An Kandidatenden:Innen empfehle ich: Barley, Straksi, Kevin, Ricarda (Landwirtschaft), Wüst von der SPD, US-Botschafterin Morgan, Graichen. Merz gab… Mehr

StefanB
1 Monat her

…und die Aktuelle Kamera 2.0 vermeldet gehorsamst, dass die Ampel-Nazis prüfen, ob man der AfD die staatliche Flrderung entziehen kann (… vom Verbot mal ganz abgesehen).

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/afd-finanzmittel-streichung-100.html