Lindner mit merkwürdigem Kurz-Bild

Des FDP-Vorsitzenden Kenntnisse von Österreich und Österreichern sind verbesserungsfähig.

KHALED DESOUKI/AFP/Getty Images
Austrian Chancellor Sebastian Kurz speaks to the press during the first joint European Union and Arab League summit in the Egyptian Red Sea resort of Sharm el-Sheikh, on February 24, 2019.

Auf der Internet-Seite der Oberösterreichischen Nachrichten ist zu lesen, was Christian Lindner über Sebastian Kurz in Die Presse sagt:

»… er kenne Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) schon länger und habe „ein positives Bild von ihm als Person. Ich teile auch sein Ziel, Migration zu begrenzen, aber nicht sein Bild der Gesellschaft als einen Klub, der christliche Weihnachtslieder singt, Sauerkraut isst und Mozart-Opern hört.“«

Der Österreicher, Herr Lindner, singt wie der Deutsche christliche Weihnachtslieder am ehesten zu Weihnachten, und hört wie diese den Weihnachtsliedern wohl mehr zu, als sie selbst zu singen. Sauerkraut gibt es auch in der österreichischen Küche, typisch für sie ist es allerdings ganz und gar nicht, die Amerikaner nennen die Deutschen nicht ohne Grund bevorzugt Krauts und nicht die Österreicher. Und wenn der Österreicher Mozart hört, sind es Opern an letzter Stelle.

Herr Lindner, was wollen Sie mit allen drei falsch gewählten Charakteristika oder den einzelnen von ihnen eigentlich über Kurz und die Österreicher sagen? Oder haben Sie einfach mal nur drauf los gequatscht?

So oder so: Herr Lindner, das ging daneben.


Wiener Schnitzel. Kein Sauerkraut.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 79 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Der Knackpunkt sind wohl nicht die falsch gewählten Metaphern, sondern dass er Kurz irriger Weise eine völkisch-nationale Denkweise unterstellt und meint, sich und die FDP davon abgrenzen zu müssen.

Vielleicht ist alles viel einfacher, und Lindners neue Freundin – die mit dem „Hammer-Body“ (Bunte) im schwarzen Dirndl-Outfit – hat beim Sauerkrautessen auf Ibiza irgendwas nettes über Kurz gesagt. Der deutsche Mann, besonders in seiner Midlife-Krise, kennt in solchen Fällen natürlich die grün-rote V2: die getarnte Nazi-Keule.

Der Herr Lindner ist gewiss einer der das rhetorische Schwert zu führen vermag und ich wäre wenig er Licht darauf ihm entgegentreten zu müssen. Dennoch ist Herr Christian Lindner intellektuell irgendwie ein wenig schlicht und überschaubar unterwegs. Untauglich für wichtige Ämter.
Pardon Herr Lindner, dazu sind Sie einfach ein zu grosser Schwätzer, ein Populist reinsten Wassers.

Lindner ist nicht fähig den Herrn Kurz das Wasser zu reichen ……
Linder u. die FDP sind die Wetterfahnen in der Bundespolitik, kein Rückgrat, keine ehrliche Haltung, mit einen Wort Falschspieler u. Feiglinge… .Vor Bundestagswahl großes Getöse Untersuchungs-Ausschuss „Merkel“, danach 180 Grad Wendung u.
große Schleimspur, pfui Teufel …..

Die Lindner Partei, vormals FDP , ist wohl etwas neidisch 😉

Lindner will wohl für sich und die Deutschen das Primat des Döners, ohne alte christliche Musik von Luther oder Bach. Dann schließt er gleich mal von oben herab die Österreicher mit ein. Lindner, liberal geht anders.

„Lindner, liberal geht anders“

Einer der grössten Irrtümer besteht ja darin das was heute als „FDP“ daherkommt als „liberal“ misszuverstehen. Diese FDP ist das Gegenteil.

………und solche „Volksvertreter“ und Spruecheklopfer ,wie Lindner werden noch von uns Steuerzahler bezahlt.
Erstaunlich was man sich in Deutschland als „Volksvertreter“ alles erlauben kann. Wie lange noch ?

Sebastian Kurz ist Östereicher, von Östereichern gewählt und macht konsequent Politik für sein Land und die Menschen die ihn gewählt haben. Das ist für deutsche Politiker ebenso unverständlich wie unethisch. Sie machen Politik für jene die gerade erst angekommen sind und daher natürlich ihrer besonderen Fürsorge und Zuwendung, nicht zuletzt und vor allem auch finanzieller Art, dringend bedürfen.
Wer war jetzt nochmal eigentlich Christian Lindner?

Unglaublich, was die kleine FDP über Österreich von sich gibt. Si tacuisses. Was haben Sie, Herr Lindner in Ihrer Zeit als Abgeordneter vorzuweisen? Vergleichen Sie sich bitte nicht mit einem Politiker, dem Sie und keiner in der FDP das Wasser reichen kann.

Lindner der Neidhammel: Kurz ist vorne in der Politik, Lindner nur einer von vielen. Und wird es bleiben, auch wenn er noch so oft mit den Grünen tätschelt.