Wahl in Frankreich: Sieger sind die Nichtwähler – TE Wecker am 20. Juni 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Wahl in Frankreich: Sieger sind die Nichtwähler ++ Schlappe für Macron ++ Waldbrände in Brandenburg gehen weiter ++ Verfassungsrechtler Rupert Scholz: Berliner Senat nur „geschäftsführend“ im Amt ++ Habeck will Kohlekraftwerke ++ Grüne: kommt nicht in Frage ++ Berlin: heute wieder festgeklebte Asphaltaktivisten ++ Hat China Aliens entdeckt? ++ Bei SPD gerade günstig: Rent a Kanzler auf Spargelfahrt ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 6 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kuno.2
10 Tage her

Immerhin hat Le Pen 89 Parlamentssitze erringen können und das ist eine Verfielfachung der bisherigen Sitze. Aber Macron und die diesen unterstützende Parteien haben 256 Sitze. Deshalb wird Marine noch weitere Jahre warten müssen.

Biskaborn
10 Tage her

Rupert Scholz ist sicher ein anerkannter, honoriger Rechtsprofessor. Anerkannt ist er aber sicher nicht im Rot Grünen Berlin, die wird das nicht im Entferntesten stören oder gar beeinflussen was der Professor, juristisch gesehen, Richtiges von sich gibt. Auch wird es in Berlin und Anderswo keine Strafverfahren gegen festgeklebte Klimaaktivisten geben. Die dienen der guten Sache und sind immer Strafbefreit! Zuletzt, natürlich wird es keine Laufzeitverlängerung der AKW geben, das haben zuletzt Scholz und Habeck nochmals betont. Das Thema Frackinggas kann im Übrigen die FDP umgehend beerdigen, niemals in Deutschland!

Querdenker_Techn
10 Tage her

Wenn Herr Habeck Kohlekraftwerke reaktiviert, um Gas zu sparen, dann füllt er damit auch das Staatssäckel. Schließlich ist die CO²-Abgabe auf Kohlestrom viel höher, als die auf Gas.

humerd
10 Tage her

Verloren haben zukünftige deutsche Rentner, sie werden bis 70 und länger buckeln, damit der Club Med der EU weiterhin früher in Rente gehen wird. Die Franzosen gehen für ihre eigene soziale Absicherung auf die Straße, gründen Gelbwesten usw. Die Deutschen retten Hamster, Juchtenkäfer, Bäume etc. und gründen dafür Bürgerinitiativen.

Hannibal Murkle
10 Tage her

„ Wahl in Frankreich: Sieger sind die Nichtwähler ++ Schlappe für Macron“

Wie in NRW – Nichtwähler werden bald vergessen. Zum Glück waren die Franzosen entschlossener als Bio-Michels – gestern druckste ein WELT-Artikel lange rum bis er am Ende zugab, dass RN sich von 6 auf 60-100 Sitze verbessern könne.
Zumindest kann Macron besonders heftige Globale Spinnereien vergessen – oder sucht er sich die Gnade der Grünen dafür?

Dann wird der Place du Trocadero am Eiffelturm doch kein Afrika?

Hannibal Murkle
10 Tage her

Gestern im TV-Teletext gelesen – Selensky will sämtliche Gebiete erobern, die jemals in der Ukraine lagen. Oder waren das alle, die jemals die Kiewer Rus kontrollierte? Falls die Heilige Troika aus dem Westen ihn zur Mäßigung und Nüchternheit bewegen sollte, erreicht wurde es nicht.

Sollten wir nicht aufwachen und weiteren Krieg für ukrainische Nationale Hurrabesoffenheit ablehnen? Sonst sind wir ewig im Krieg, wie Ozeanien 1984.