Bundeswahlleiter: Wahl in Berlin muss wiederholt werden – TE Wecker am 25. Mai 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

 

Bundeswahlleiter: Wahl in Berlin muss wiederholt werden ++ „komplettes systematisches Versagen der Wahlorganisation“ ++ Fehler mandatsrelevant ++ TE dokumentiert mindestens 1.900 Wahlrechtsverletzungen bei Wahlen zum Abgeordnetenhaus ++ Polizeitruppe schlägt Tür bei Arzt und Publizist Dr. Brandenburg ein und durchsucht Wohnung, nimmt unter anderem Telefon mit ++ Kinderärzte beklagen bereits „Affenpocken-Panikmache“ ++ Bild weist Staatssekretärin im Verteidigungsministerium Lüge nach ++ BBC: weiterer russischer General in Ukraine bei Abschuss seines Flugzeuges ums Leben gekommen ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 8 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Chris Groll
1 Monat her

Ich versuche es nochmals! Als ich hörte, daß Professor Dr. Stefan W. Hockertz, der direkt nach seinem Interview mit Prof. Dr. Haditsch für die Dokumentation „Corona auf der Suche nach der Wahrheit“ einen Besuch von der Polizei mit Hausdurchsuchung, Enteigung und Gewaltanwendung erfuhr (Prof. Dr. Haditsch sagte es am Ende der Sendung) war ich zutieftst gechockt über diesen Staat. Seine Recht sprechende Gewalt hat mich zutiefst erschüttert. Er war nicht der einzige, dessen Haus durchsucht wurde, auch von Dr. Ulrike Kämmerer wurde die Wohnung und das Telefone usw. durchsucht. Das gleiche sieht man jetzt wieder. Anklage gegen Dr. Sucharit Bhakdi,… Mehr

Nachdenkerin X
1 Monat her

Bei der Erhöhung von Diäten ist meistens keine Zeit, diese um Monate zu verschieben.
Na, muß man doch verstehen. In der Zwischenzeit könnten die Abgeordneten ja verhungern, während das Wahlrecht nicht so wichtig ist.

giesemann
1 Monat her

Angebliche Unfähigkeit ist eine prima Ausrede für Manipulation, oder?

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  giesemann

Das ist beileibe nicht neu. In Berlin sind „Unregelmäßigkeiten“ unter der Wahlleiterin Petra Michaelis schon seit 2011 bekannt. Damals wurden wegen falscher Auszählungen Parlamentssitze jedoch wieder aberkannt. „Die Liste der Berliner Wahlpannen seither liest sich eindrucksvoll: 2011 wurden wegen falscher Auszählungen Parlamentssitze wieder aberkannt. 2016 gab es vor der Abgeordnetenhauswahl Probleme mit der Software, nicht einmal der Ausdruck der Wählerverzeichnisse funktionierte zunächst. 2017 bei der Bundestagswahl streikte wieder die Software. Erst in der Nacht lief das System wieder. Deutschland wartete auf Berlin.“ Woanders werden sie es nur ein wenig geschickter machen als in Berlin. Und den Rest gibt uns die… Mehr

Protestwaehler
1 Monat her
Antworten an  giesemann

Bei linksrotgrün unterstelle ich ebenfalls Vorsatz.
Wer diesen Staat ablehnt, verachtet und vehement bekämpft, dem darf nicht die Hoheit von Wahlen überlassen werden.

Hannibal Murkle
1 Monat her

„ Bundeswahlleiter: Wahl in Berlin muss wiederholt werden“

Dringende Frage – kann man wirklich sicher sein, dass die anderen Wahlen korrekt liefen? Wie könnte man Kontrollen verbessern?

haasel
1 Monat her
Antworten an  Hannibal Murkle

Im unbeliebten Ausland wird kontrolliert und sofort gepetzt. Hier herrscht Narrenfreiheit. Eigentlich macht das die OECD, aber wir sind ja ein so integeres Land!

Protestwaehler
1 Monat her

„komplettes systematisches Versagen der Wahlorganisation“ …aber warum dann nur in 6 Wahlbezirken Neuwahlen?
Sind wir jetzt sowas wie eine Almosendemokratie?
Hauptsache wir haben am Ende ein Ergebnis, egal ob es stimmt oder wie es zustande gekommen ist?
Wie sich dieser ganze Wahlpfusch auf die Mandatsrelevanz u. Mehrheitsverhältnisse für ganz Berlin ausgewirkt hat, nachdem tausende Wähler an der Wahl gehindert wurden während unberechtigte Wähler wie Minderjährige und Ausländer gewählt haben… das grenzt doch nur noch an Lächerlichkeit.
Die Bürger haben kein Problem mit der Demokratie, sondern mit dem was Politiker daraus machen.