G20 auf Bali – TE Wecker am 19. November 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Auf Bali trafen sich in der vergangenen Woche Staatschefs der sogenannten G20-Länder, der führenden Wirtschafts- und Schwellenländer. Das wichtigste Gespräch fand bereits einen Tag vor Beginn des Gipfels statt: US-Präsident Biden und der chinesische Staatspräsident Xi Jinping trafen sich zu einem Vorab-Gipfel.

Biden sagte nach dem Treffen, er glaube nicht, dass irgendein Versuch von chinesischer Seite für eine Invasion Taiwans bevorstehe. Xi Jinping betonte, dass die Welt groß genug für beide rivalisierenden Länder sei. Derzeit hätten China und die USA mehr und nicht weniger gemeinsame Interessen. Beide verurteilten Russlands Drohungen, Atomwaffen einzusetzen.

Russlands Präsident Putin ist nicht in dem Kreis der führenden Industrieländer dabei gewesen.
Ein Gespräch mit TE-Autor Tomas Spahn darüber, wie sich gerade massiv Kräfteverhältnisse verschieben.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 11 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

11 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Hannibal Murkle
8 Tage her

@„Biden sagte nach dem Treffen, er glaube nicht, dass irgendein Versuch von chinesischer Seite für eine Invasion Taiwans bevorstehe. Xi Jinping betonte, dass die Welt groß genug für beide rivalisierenden Länder sei. Derzeit hätten China und die USA mehr und nicht weniger gemeinsame Interessen“

Das alles klingt nach entschiedener Konfrontation – und Schwab sagt bereits offen, dass die Welt künftig multipolar wird. Ein heutiger TKP-Artikel erwähnt dazu, dass es dem WEF globale Projekte erschweren wird – dennoch müssen sie es schlucken.

https://tkp.at/2022/11/18/auch-internationale-konzerne-hinter-welt-gesundheitszertifikat-schwab-rechnet-mit-multipolarer-ordnung/

Last edited 8 Tage her by Hannibal Murkle
Ecke
8 Tage her

Herr Spahn hat viel Schlaues geäußert.

Freige Richter
8 Tage her

Nachtrag zu meinem Kommentar….Jean Claude Juncker sagte einst: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Genau das könnte jetzt gerade wieder passieren. Daher meine Bitte an alle Medien und Kommentatoren: Gebt dieser Pseudoelite das Geschrei, das sie brauchen. Jeden Tag muss dieses Vorhaben durch die Presse getrieben und angeprangert werden. Es geht um unsere Freiheit. Die testen… Mehr

Ananda
9 Tage her

G20. Reisefreiheit nur noch mit digitalem Gesundheitspass. Also Zwangsimpfungen für Alle. Einerseits einen auf grenzenlose Welt mimen aber dann Zwangsimpfungen mit ungenügend geprüften „Impfstoffen“ oder nie mehr verreisen. .
Außerdem als Teil der Erklärung: …“… Wir unterstützen die WHO-Drehscheibe für den Technologietransfer von mRNA-Impfstoffe“. Noch mehr Gentherapie Medikamenten mit unvorhersehbaren Nebenwirkungen. Da beschleichen einen ganz böse Gedanken ob das Mega Verbrechen unvorstellbaren Ausmaßes gerade in die Wege geleitet wird.

Peer Munk
9 Tage her

Wie darf man sich eigentlich ein 3-stündiges Gespräch von Xi Jinping mit dem offenbar doch schon reichlich senilen Joe Biden vorstellen? Oder ist das alles gespielt, und in Wahrheit ist der Mann geistig topfit?

Hannibal Murkle
8 Tage her
Antworten an  Peer Munk

Das zeigte CGTN – Xi spricht, Biden hört reglos zu. Die Entscheidungen werden natürlich im Hintergrund getroffen, doch es sieht danach aus, dass die unipolare Welt mit US-Hegemonie vergeht – 4-5% können nicht auf Dauer den Rest der Menschheit beherrschen.

Freige Richter
9 Tage her

Alles mit Taiwan ist Ablenkung. Heute bei Epochtimes zu lesen folgender Artikel im Ausschnitt. Zitat: Zuvor sagte das WEF, dass „die digitale Identität bestimmt, auf welche Produkte, Dienstleistungen und Informationen wir zugreifen können – oder umgekehrt, was uns verschlossen bleibt.“ Zitat Ende. In der „Abschlusserklärung“ einigten sich die Teilnehmer auf die Einführung eines digitalen Passes via WHO. Unfassbar, die wollen mir tatsächlich u.a. vorschreiben, was ich essen darf und ob ich essen darf. Internationale Reisen sollen nur noch mit dem Pass möglich sein usw…. Das schreit nach Widerstand.

Bambu
8 Tage her
Antworten an  Freige Richter

Genau in dem Punkt Überwachung und Kontrolle der Menschen dürften Biden und Xi Jinping gleiche Ziele haben und sie wollen sich den großen Kuchen teilen. Das Silikon Valley, Big Pharma…konnten bisher ihre Ziele nicht wie gewollt vollständig umsetzen. Die Chinesen haben ihre Bevölkerung bereits unter der Knute und arbeiten an den nächsten Schritten. Themen mit denen sich Journalisten beschäftigen sollten, denn das was hier mit Unterstützung der Regierungschefs geplant ist, wird unser Leben in unerträglicher Weise verändern.

Mausi
8 Tage her
Antworten an  Freige Richter

Dem WEF ist das Subsidiaritätsprinzip völlig unbekannt. Er will genau das Gegenteil. Steuerung des Einzelnen von oben, weil der Einzelne die Konsequenzen seiner Entscheidungen nicht überblickt. Zutiefst freiheitsfeindlich. Verbrämt mit dem Wundermittel Stakeholderprinzip.
Das lässt sich alles nachlesen im Vorwort zu Klaus Schwabs Buch zu Corona.

Last edited 8 Tage her by Mausi
Peter W.
8 Tage her
Antworten an  Mausi

Richtig, die Machenschaften des WEF richten sich gegen die Verfassungen vieler Länder und des Grundgesetzes. Wo sind eigentlich unsere Verfassungshüter? Oder stehen die auch auf der Einladungsliste des schrecklichen Herrn Schwab.

Michael Palusch
8 Tage her
Antworten an  Freige Richter

Hatte bereits gestern mehrfach versucht das in meinen Kommentaren zu Xi vs. Trudeau zu themtisieren. War leider vergeblich.
Mittlerweile kommt die Welle wohl aber ins rollen, denn sogar die „Faktenchecker“ werden bemüht um das Unbestreitbare mit den üblichen (Strohmann-) Argumenten zu relativieren.