ZDF-Silvester live vom Brandenburger Tor ohne Publikum

Deutlicher als mit diesem Glitzerlix vor dem Brandenburger Tor haben die „Schaffenden” den „Gaffenden” selten demonstriert, welche Rolle ihnen zukommt.

Screenprint ZDF

»Geistershow statt Party – Das wird Berlins traurigste Silvester-Show aller Zeiten« titelt die BZ. Und vermeldet dem eingesperrten Volk:

»Mit der ZDF-Sendung „Willkommen 2021“ begrüßen Andrea Kiewel (55) und Johannes B. Kerner (56) am Donnerstag ab 21.45 Uhr das neue Jahr. Trotz Corona-Bestimmungen wird die Show wie jedes Silvester live vom Brandenburger Tor übertragen. Aber diesmal ohne Publikum – und ohne Feuerwerk!«

Traurig finde ich an diesem Vorgang gar nichts, peinlich alles und anmaßend bis zum geht nicht mehr. Dass sich die veröffentlichte Meinung und Kultur „Schaffenden” unter sich treffen, gegenseitig mit Auszeichnungen behängen und das ans Volk versenden, gibt es ja schon seit Jahrzehnten. Wenn das Volk in kollektivem Hausarrest sitzt, lässt sich das nicht nur in geschlossenen Räumen, sondern im abgesperrten öffentlichen Raum inszenieren.

„500 Polizisten bewachen das @ZDF, Jürgen Drews, Kiewel, Leandros, Schnittchen und Zelte? Was genau war jetzt an den Worten der Kanzlerin unverständlich – bleiben sie zu Hause?”

Bevor Sie das „Schnittchen und Zelte” überlesen, wie berichtet wird, stand an den Zelten der Hinweis: „Maskenfrei”. Von einem Testzelt habe ich nichts vernommen. Klar, die Masken sind fürs Volk, nicht für Privilegierte.

Deutlicher als mit diesem Glitzerlix vor dem Brandenburger Tor (warum hat hier die Cancel Culture noch nicht ihr Werk getan und bei der Siegessäule gleich mit?) haben die „Schaffenden” den „Gaffenden” selten demonstriert, welche Rolle dem Volk zukommt. Brav arbeiten, Steuern zahlen, ohne Murren gehorchen. Zu etwas anderem braucht die Classe Politique die Leute nicht.

Statt Demonstrationen verbieten, ist es viel effektiver, den großen Lümmel Volk vor sich selbst zu beschützen, indem ihm befohlen wird, zuhause zu bleiben, wenn es nicht zur Arbeit oder Futterkrippe geht. Letzteres lässt sich auch noch anders regeln als mit dem Supermarkt-Besuch.

Wo die Leute sich aufzuhalten haben und wo nicht, ist viel leichter zu administrieren, als wie sie sich auf welchen Demos aufzuführen haben. Wo sich die Classe Politique anschickt, den Lockdown genannten Großangriff auf Freiheit und Recht das ganze Jahr 2021 zu verlängern, ist das ZDF-Spektakel vor dem Brandenburger Tor ein unübersehbares Signal auf das, was überall Schule machen kann: Ein öffentliches Leben ohne Bürger, ihnen werden nur noch Abziehbilder vom veranstalteten Leben auf den Bildschirm geliefert.

Die Classe Politique weiß nicht, was sie da tut. Doch dass viele schweigen, heißt nicht, dass viele zustimmen. Bei Philippi sehen sie sich wieder, damit meine ich die Regierten und die Regierenden: noch mehrmals in diesem Jahr – und nicht vor dem Brandenburger Tor.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 103 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

103 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Niklot
1 Monat her

Auch der Autor ist noch in dem Glauben, dass dieses Jahr noch Wahlen stattfinden werden und vielleicht auch, dass sie frei und gleich sind. Schon dass sie dieses Jahr stattfinden ist in Bezug auf die Bundestagswahl sehr zu bezweifeln. Der Classe politique wird keine Ausrede zu blöde sein, die Wahl auszusetzen. Und wenn eine Wahl kommt, dann ist es keine freie und gleiche Wahl, da schon seit Monaten die politische Willensbildung behindert wird. Keine Opposition konnte/könnte Wähler um sich scharren, kein Kandidat kann aufgestellt werden, geschweige denn sich bekannt machen. Und jegliche wahre Opposition wird schon bei dem ersten Lebenszeichen… Mehr

Theos Meinungsfreiheit
1 Monat her

Ja, das ist sehr erholend.
Seit Jahren verpasse ich Tag für Tag alle Sendungen des ZDF und des ARD-Konglomerats nebst DLF, Dw und all den anderen Perversen-Sendungen, über die sich alle aufregen und (trotzdem) so viel berichtet und geschrieben wird.
Resultat: Geistige Ausgeglichenheit, normaler Blutdruck und vor allem die Gewissheit, mich intellektuell nicht mit dem Stumpfsinn dieses Gossenjournalismus und seiner üblichen Perversitäten auseinandersetzen zu müssen.
Oder frei nach Karl Valentin: „Die Dummen einfach ignorieren“

hpdahlmann
1 Monat her

Lustig diese Show….das ZDF „mietet“ das Brandenburger Tor für eine Selbst-Darstellung….die….wer angeschaut hat? Zahlen der Zuschauer gibt es leider keine…jedenfalls keine verlässlichen. Aber es hat schon etwas gespenstisches wenn sich ein ÖR Medien-Regime selbst einsam am Brandenburger Tor feiert…den Bürger aussperrt….man hätte ja auch verzichten können…aber warum denn….durfte ja sonst keiner hin….da können sich die ZDF-Kasper mal so richtig selbst feiern.

Herbert Wolkenspalter
2 Monate her

Aufgeschnappt: Die Neujahrsansprache Merkels ab Minute 6:48. https://www.youtube.com/watch?v=VTgQ_7dBOIw&t=6m48s „Lassen Sie mich zum Schluss noch etwas Persönliches sagen. In neun Monaten ist Bundestagswahl, zu der ich ja nicht wieder antreten werde. Dies ist deshalb aller Voraussicht nach [= unsicher /HW] das letzte Mal, dass ich mich als Bundeskanzlerin mit einer Neujahrsansprache an sie wenden darf. Ich denke, ich übertreibe nicht, wenn ich sage, nie in den letzten 15 Jahren haben wir alle das alte Jahr als so schwer empfunden [im Kontext der Einleitung des Absatzes und im Pluralis Majestatis /HW]. Und nie haben wir trotz aller Sorgen und mancher Skepsis mit so… Mehr

Kappes
2 Monate her

In „meiner“ Stadt wurde an Sylvester den ganzen Tag herumgeböllert. Auch ich hatte noch eine Packung Raketen vom letzten Jahr und habe die um Mitternacht losgeschickt. An der Straße. Ich lasse mir die Laune nicht von Regeln verbieten.

Rainer Neuhaus
2 Monate her

ich habe am Silvesterabend mal die Glotze durchgezappt. Auf RTL lief wie immer die unglaubliche Chart-Show. Sowohl die Clowns auf der Bühne, als auch das Publikum waren unvermummelt.
Nun frage ich mich, war das eine Aufzeichnung vom letzten Jahr ? Hatte das Virus Hausverbot ? Weiß hier irgendjemand darüber bescheid was da los war ?

Riffelblech
2 Monate her

Ob sie nun so dusselig sind oder nur so tun ,die Classe Politique konnte in dem letzten Jahrhundert noch nie das Ausmaß ihrer Zerstörung einschätzen . Ob WK1 oder WK2 ,abgesehen von den Jahren des Aufbaues , dann aber kamen solche Typen wie Trittin, Fischer, CR , die „ Kleine „ aus der Reemtsmaaclique ;die „ heilige „ Greta „ samt Anhängern und erklärt alles für Unsinn .Und eine Kanzlerschaft ,die an Halsen und Wendungen in der deutschen Geschichte einmalig ist . Zugleich ist auch ihr Schaden gigantisch . Ein systematisches Verdummungskonzept der Bevölkerung ,getragen durch die ÖR , trägt… Mehr

Alexis de Tocqueville
2 Monate her

„Doch dass viele schweigen, heißt nicht, dass viele zustimmen.“

Nein. Aber dass viele sie immer wieder wählen, heißt sehr wohl, dass viele zustimmen.
Ach was, viele. Die Meisten.

kdm
2 Monate her

Was bin ich froh, dass die Verantwortlichen in Politik und Presse (und Unterhaltung) so dämlich sind. Man stelle sich vor, die würden gekonnt und professionell vorgehen, dann hätte ich wirklich Angst.

Cluny
1 Monat her
Antworten an  kdm

Sehr gut, da ist was dran.

Andreas aus E.
2 Monate her

Warum überhaupt 500 Polizisten, wo doch schon 3 gereicht hatten den Reichstag vor Großaufgebot marodierender Neonazis zu beschützen?
Da stimmt doch was nicht…

Noergel Jo
2 Monate her
Antworten an  Andreas aus E.

*lach*
Sie sind heut wirklich gut. Zuerst „…insgesamt mithin derart dumm, daß jeglicher Vergleich wahlweise Bohnenstroh oder Meter Feldweg beleidigt, …“
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/fake-nuss-spezial-rekordtote-und-stapelsaerge-wenn-der-journalismus-stirbt/#comment-1221251
Und jetzt dies :-))))
alle Daumen hoch