Machiavelli 2020: „Der demokratische Fürst“

Vermarkte deine Meinung als objektiv einzig wahre Stimme der Wissenschaft. Dadurch wird jeder Andersdenkende zum Wahrheitsleugner. Das ist praktisch und vereinfacht ungemein. Bitte keine Diskussionsorgien.

Shutterstock
Pfarrer Achijah Zorn schaut in Anlehnung an die Ratschläge des Niccolò di Bernardo dei Machiavelli zeitlos gültig auf unser Jahrhundert.


1. Sorge dafür, dass der Rubel rollt
Gerne mit der Notenpresse. Milliarden oder Billionen, ganz egal. Gelddrucken hat todsicher keine ungewollten Nebenwirkungen. Solange die Menschen Brot und Spiele haben, fressen sie dir aus der Hand.

2. Surfe immer auf der Welle der Mehrheitsmeinung
Wellen zu brechen, selbst wenn es sinnvoll wäre, ist viel zu anstrengend und kostet Beliebtheit.

3. Täusche eine heile Welt vor
Die Wähler lieben Friede, Freude, Eierkuchen. Langfristige Folgen interessieren nur ein paar Wirrköpfe. Wer weiß schon, was in zehn Monaten ist?

4. Mache möglichst viele Menschen abhängig von staatlichen Transfers
Gerade die von der Regierung bezahlten Nichtregierungsorganisationen hängen als zufriedene Untertanen an deinem Rockzipfel.

5. Bringe die Medien auf deine Linie und bringe dich auf die Linie der Medien
Diese heilige Allianz ist wichtiger als grundgesetzliche Meinungsvielfalt. Wenn die Qualitätsmedien für dich sind, dann kannst du der Bevölkerung einen Kuhfladen als köstliche Torte servieren.

6. Nutze jede Krise, um dich als staatstragenden Retter zu inszenieren
Euro, Fukushima, Flüchtlinge, Hans-Georg Maaßen, Klima, Corona, Rassismus; nimm, was du kriegen kannst. Wer suchet, der findet.

7. Vermarkte deine Meinung als objektiv einzig wahre Stimme der Wissenschaft
Dadurch wird jeder Andersdenkende zum Wahrheitsleugner. Das ist praktisch und vereinfacht ungemein. Bitte keine Diskussionsorgien.

8. Instrumentalisiere die Weimarer Republik und das Trauma des Dritten Reiches, um bürgerliche Gegner in die Schmuddelecke zu stellen
„Wehret den Anfängen“ und „Kampf gegen Rechts“ ziehen immer, wobei heute „rechts“ ist, was gestern „links“ war.

9. Halte gnadenlos daran fest: Europa ist immer gut. Deutschland ist immer schlecht
So einfach geht Politik. Wer das anders sieht, ist erwiesenermaßen ein Nazi und ein Fall für rustikalen Nachhilfeunterricht von der Antifa.

10. Fördere Unterwürfigkeit
Das ist alternativlos für eine lange Regentschaft. Wo kämen wir hin, wenn jeder selber denken würde? Bitte keine Minister mit zu hohem IQ.

11. Toleriere freie Wahlen, sofern die Ergebnisse nicht unverzeihlich sind
Aber die wahre Schatzkammer der Demokratie ist das Kaminzimmer in der Nacht.

12. Der Staat ist wichtiger als seine freien Bürger
Je mehr staatliche Interventionen auf allen Ebenen, um so mehr Fortschritt, Bürokratie und Wohlstand für alle.

13. Moralisch ist, was keine hässlichen Bilder macht.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 20 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

20 Kommentare auf "Machiavelli 2020: „Der demokratische Fürst“"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Rede ihnen ein, dass sie schuldig sind, schuldig an dem Leid der Welt. Rede Ihnen ein, dass sie sich schämen müssen, weil es ihnen gut geht. Rede ihnen ein, dass sie egoistisch sind, wenn sie ihre Heimat nicht mit den Beladenen der Welt teilen. Und ganz wichtig, rede Ihnen ein, dass sie sich fürchten müssen, fürchten vor der Wiederkehr der todbringenden Seuchen.
Und rede Ihnen ein, dass nur du sie retten kannst.
Rede Ihnen ein, dass alle anderen, die nicht deiner Meinung sind, Aussätzige sind.

Lieber Herr Zorn, Sie haben hier das defacto geltende, deutsche Grundgesetz in Worte gefasst. Meinen besten Dank!

14. Alles was der Staat macht tut er zu deinem Besten. Wenn du etwas nicht verstehst, frage nicht glaube!
Ich komme gerade vom Besuch bei meiner Mutter. Sie ist 91 und noch topp im Kopf, ich hoffe ich habe einige Gene geerbt, sie sagte zu dem was jetzt gerade passiert: Ich höre, sehe und lese den Quatsch nicht mehr, die sind doch alle verrückt geworden! Wie haben wir nur die Nachkriegszeit überstanden? Mein Kommentar, recht hast du Mutti, die Bekloppten werden täglich mehr, man kann dabei zuschauen wie die Menge wächst. Wir alle sind die Frösche im Topf.

Ist alles richtig, der Plan des „Fürsten“ ist jedoch nicht Demokratie, sondern der Große Reset und danach Technokratie im weltweiten Lockstep.
Wenn man sich die Kommentare von Charles Prince of Wales und den anderen Geistesgrößen in dem unten verlinkten Beitrag des WEF anhört, weiß man, daß man fast alle Hoffnung fahren lassen kann. World Economic Forum:
The Great Reset – Ab Minute 6 Klaus Schwab / CEO (Schwabe aus Ravensburg, klingt wie Öttinger „sitting in one boat“)
„The new Social Contract“, „In job we need a great reset“.
„We must not miss this unique window of opportunity“.
https://www.youtube.com/watch?v=pfVdMWzKwjc

14. Setze Dich an die Spitze Deiner Kritiker. Bezahle diese, gib Ihnen Pöstchen

Und jetzt warte ich auf die Ultimative Außerirdische Strahlenwaffe, mit der man den obigen Ratschlägen im Artikel folgenden, täglich, mehrere Schmerzen bereiten kann.

Hamm we nich, also hilft nur Abwählen!

Das würde aber eine Mehrheit voraussetzen!!

So ist es, leider. Die gesammelten Fähigkeiten unserer Obrigkeit könnte man getrost auf eine halbe A4-Seite bannen.

Ergänzung: Gehe davon aus, dass es offiziell keine Polarität der Positionen und Meinungen gibt und geben kann, sondern nur noch die eine Gültige! Und gehe dieser immer sofort nach! Morgen kann es aber schon eine andere sein, weil es Wahrheit letztlich nicht gibt, sondern alles dem reinen Nutzenkalkül unterworfen ist, und das ist zeitlich eng begrenzt und wechselt eben manchmal täglich – so wie der beste (oft allzu bürgerlich aussehende) Futtertrog mal da und mal dort steht.

12. Die fett gefressenen Profiteure sind wichtiger als freie Bürger.

Mir ist Angst und Bang wie dieses Land umgebaut wird und der Großteil der Bürger „kein Problem“ damit haben.

So ist es. Den machthabenden und machtausuebenden Damen und Herren unterstelle ich eher wenig Geist und Wissen( Belege fuer das Gegenteil sehe ich nicht) und der Teil, der sich mit Machiavelli befasst hat, duerfte sehr überschaubar sein. Ihre Berater und/oder ihr Instinkt, eine Art Bauernschlaeue und Durchtriebenheit, leiten sie so richtig, dass man glauben koennte, die hier vorliegenden Empfehlungen liegen auf ihrem Nachttisch oder werden qua Kopfhörer permanent akustisch eingetraeufelt. Mehr, z. B. Politik, braucht es allerdings tatsaechlich auch nicht, was ein bezeichnendes und reales Bild dieser Gesellschaft darstellt.

Sie täuschen sich gewaltig.