Medien: Haltung statt Wahrheitssuche

Die Fake News beim SPIEGEL sind kein Einzelfall: Statt zu versuchen, der Wahrheit auf die Spur zu kommen, ersetzen Journalisten Recherche durch Haltung. Diese Einstellung droht den Journalismus in Verruf zu bringen - und Fake News als Instrument der Denunziation fällt auf die Erfinder zurück.

 
Was ist Wahrheit? Weil wir sie nicht einfach erkennen können, gibt es Systeme der Wahrheitsfindung: Recherche, Überprüfung, Revision, Faktencheck. Immer mehr Journalisten verzichten darauf und nehmen für die Wahrheit, was ihrer Meinung entspricht. Und andere Blätter drucken ungeprüft nach, was die von Hamburg verbreiten. Blinder Glaube statt Fakten-Checken:

Nicht nur beim SPIEGEL sind die Folgen verheerend. Insbesondere weil andere Meinungen als Fake News denunziert werden. so entsteht der Medien-Einheitsbrei.

Lesen Sie auch:
Unterstützung
oder

Kommentare ( 59 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Danke für diesen Beitrag! Auf den Punkt.

30 Jahre lang habe ich den SPIEGEL fast regelmäßig gelesen, obwohl ich meist nie mit seinen politischen Ansichten übereinstimmte. Er war aber ein wichtiges Regulativ zur jeweils herrschenden Regierungspolitik und es wurden oftmals echte Korruptionsfälle in der Republik aufgedeckt. Auch wurde unter dem alten Augstein noch das Postulat der Wiedervereinigung aufrecht erhalten. Das Beste am SPIEGEL waren damals seine beigefügten DVDs, die fast alle sehenswert waren. Seit einigen Jahren ist das leider anders. Ausschlaggebend war ein Artikel im Nachrichtenmagazin über eine Satire in der konservativen Wochenzeitschrift „Junge Freiheit“. Dort mokierte sich ein Autor, zu recht, über den Antisemitismus der echten… Mehr

Danke für Ihren Report zum Relotius-Spieglein, Spieglein-Weihnachtsmärchen. Seit Jahren überfällig, dass diese „Augstein-Offenbarung“ aus dem Hause der „von und zu Münchhausens“ den Glanz der Weihnachtszeit noch mal so richtig zu überstrahlen versucht. Und aller Welt die rückgradlose Haltung der MSM kundgetan wird. Frohe Weihnachten!

Nachdem ich seit mehr als 3 Jahren so viele Ammenmärchen, ungeheure Beschönigungen bis zu glatten Lügen in Zeitungen, wie z. B. der Süddeutschen, der Spiegel etc., gelesen habe, bei denen man sehr schnell, oft sofort den Finger auf offenkundige Unwahrheiten legen konnte, kommt das Ideologie- und Gesinnungsgebäude nun auch u. a. durch diesen unsäglichem Journalisten, dessen Geschichten meist sofort als „Geschichten“ klassifiziert werden konnten, heraus: Es macht die Lüge an sich zur gedankenlos angenommenen Pflicht! Die Wirklichkeit interessierte ihn überhaupt nicht! Und er ist nicht allein! Es gibt nur die Schlüsse: Es liegt erstens nahe, dass kaum ein offizielles etabliertes… Mehr
Für die „FAKE-und Qualitätsmedien“ ist die Wahrheit ein „Modellier-Masse“, die aus ihren Schreibstuben quillt. Voll von Lüge, links-grüner Propaganda und VIEL Lücken. Die haben doch riesige Scheuklappen auf. Ich will mir garnicht vorstellen wo wir wären OHNE die standhafte Gegenwehr dazu und Verteidigung und Offenlegung der Wahrheit mittels TE online und vor allem auch in gedruckter Form. — Bitte unbedingt weiter machen –. Und frohe und gesegnete Weihnachten Ihnen Herr Tichy und ihrem grandiosen Team ! Dreiste Lüge der Bundesregierung: Längere Zeit verhandelte der Bundestag einen Zusatzantrag zum UN-Pakt aus und wollte damit sicherstellen, dass der Pakt, der jetzt in… Mehr

Tragisch ist das solche Vertrauensbrüche nicht bei den Wahlen abgestraft werden. Deswegen trauen sich das unser „Politdarsteller“ immer wieder…

Stimmt. Das „Demokratie-Theater“ in Deutschland reduziert sich auf diese „Kreuzchen“ die wir machen dürfen nach vorheriger gründlicher Gehirnwäsche und Manipulation mittels nach meiner Theorie massiv manilpulierter „Umfragen“. „Kanzlerin iummer beliebter ..“ Wer hat das jemals geglaubt ??
Und den Wahlzetteln in der Urne traue ich auch nicht ! Sowieso nicht den Briefwahlzetteln …..

Die SchreibBuden der „FAKE- und Qualitätsmedien“ sind voll von bisher unerkannten „Spiegel-Schreibern“. Und wenn sie auffliegen …. dann weiss man natürlich immer nichts davon von offizieller Seite …. PFUI !! Eigentlich heiss es „Erst das Land, dann die Partei“. Bei den Blockparteien aber „Erst die Partei GEGEN das Land !“ SCHÄMT EUCH ! Merkel, AKK und ihre Globalisten-CDU, die sind so „disconnected“ zu Deutschland und der fleissigen Mittelschicht, für die sind wir nur Tax-payer, Konsumenten und ansonsten farblos, willenlos und identitätslos. „null“ Patriotismus. Und auch kein Nationalismus denn die nationale Demokratie in Deutschland ist für die nur ein Puppentheater –… Mehr

In der N.Z.Z. hat das „Bübchen“ auch mitleidserregende Geschichtchen geschrieben.

Gerade eben in den Nachrichten: BP Steinmeier beklagt die Verbreitung von Märchen in den sozialen Netzwerken.
Volltreffer in Relotius-Zeiten.
Der Typ ist eine einzige Peinlichkeit.

Sehr schön beschrieben Herr Tichy. Einzig die Kameraposition ‚von unten‘ ist irritierend. Ansonsten weiter so, Frohe Weihnachten und ein Gutes Neues Jahr.

Seitens Spiegel aufgrund aufkommenden Mediensturms in USA offensichtlich nur die Flucht nach vorne, ihre „Edelfeder“ zu opfern und das Bestreben, sich selbst so reinzuwaschen.

Die Öffentlich Rechtlichen und „relevanten“ Printmedien springen ihnen in ihrem Ansinnen bei – Ausnahmefall! Ganz schlimmer Betrüger! Mit enormer krimineller Energie und erheblichem Aufwand sind hier der Spiegel und die Juroren hinters Licht geführt worden!

Pharisäer !!!

Ganz ohne Aufwand lügen Sie in Sachen Chemnitz erwiesenermaßen dreist der Regierung nach! Auf der nach oben offenen Relotius-Skala nicht zu toppen.