Klimakrise: Vollgas mit der CO2-Steuer. Grillen oder gegrillt werden?

Kühle Temperaturen im Juli, kältester Mai seit Gedenken, nur der Juni richtig Sommer: Das Klima ist außer Kontrolle geraten, sagen Experten. So grillen Sie richtig! So frieren Sie richtig im Hitze-Juli.

 
Städte rufen den ultimativen Klimanotstand aus, die Tageschau konstatiert sogar, dass wir die Kontrolle über das Klima verloren haben und der Sommer zeigt uns gerade durch den heißesten Juni der Erdgeschichte seit 180 Jahren, wie verzweifelt wir sein müssten. Gott sei Dank gibt es aber Svenja Schulze und ihre CO2-Steuer. Wer jetzt noch sündigt, hat wenigstens ein wenig Hoffnung, mit seinem Obulus einen Beitrag zur Verzögerung der Katastrophe zu leisten. Roland Tichy erklärt Achim Winter genau, worauf er jetzt zu achten – und mit welchen Strafen er als notorischer Klimasünder zu rechnen hat.


Lesen/Hören Sie auch:

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 72 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

72 Kommentare auf "Klimakrise: Vollgas mit der CO2-Steuer. Grillen oder gegrillt werden?"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
NZZ-Redakteur trifft wieder ins Schwarze: „Deutschland macht sich UNNÖTIG die eigene Autoindustrie kaputt“ In der NZZ wird sachlich Klartext gesprochen. In einem Gastkommentar auf Focus-Online stellt der NZZ-Wirtschaftsredakteur klar: Die Deutschen machen sich ihre Autoindustrie unnötig kaputt. Was ist die Wirtschaft Baden-Württembergs ohne Daimler und Porsche und ohne deren zahlreiche Zuliefererbetriebe? Was ist Bayern ohne BMW und Audi? Und wo stünde Niedersachsen ohne Volkswagen? Diese Frage stellen sich auch zunehmend kritische Beobachter aus dem Ausland. Besonders in der Schweiz reibt man sich verwundert die Augen. Die »Neue Zürcher Zeitung« (NZZ) ist für ihren sachlichen Stil und für ihren Klartext bekannt.… Mehr

Werte Damen und Herren von Tichys Einblick, es ist schon interessant. Da schreiben Sie vom kältesten Mai „seit Gedenken“ – dabei war der 2015 deutlich kälter. Allerdings gab es jetzt gerade die Meldung, dass – auf der ganzen Welt, wenn auch diesmal eher nicht in Deutschland – der Juni der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war. Nur mal so… Lokal mag es nach heißen auch mal kühlere Zeiten geben, aber es ist schon gewagt zu bestreiten, dass deshalb die These von einer globalen Erwärmung falsch wäre.

Die CO2-Steuer soll sozialverträglich werden. Niemand spricht von wirtschaftsverträglich. Je mehr Atomkraftwerke wir abbauen und je mehr Windräder wir erstellen, desto flatterhafter wird unser Strom. Im Augenblick machen sich viele Deutsche keine Gedanken über die Folgen von Black-Outs. Einige unserer Nachbarn bauen an den Grenzen Sicherheitssysteme in die Strom-Netze ein, damit sie von deutschen Blackouts nicht betroffen werden. Dann werden die Leitungen an der Grenze unterbrochen. Bei uns wird immer noch die Meinung vertreten, wie klimafördernd unsere Lösungen sind und dass alle es genauso machen sollen wie Deutschland. Ich warte darauf, dass sich jede deutsche Familie einen Generator anschafft, um… Mehr

(Wohnung heizen, Lebensmittel kühlen, kochen, telefonieren, Nachrichten hören, …)
Wohnung hezen bedingt, Lebensmittel Kühlen, Kochen O.K. aber Telefonieren und Nachrichten hören? Wast tun wenn die Sender und Umsetzer unterwegs auch keinen Strom haben? Wieder einmal viel zu kurz gedacht, so wie Viele! Na ja, das heutige Bildungssystem (seit spätestens der Wende) läßt auch nicht viel erhoffen.

Natürlich kann der eigene Generator nicht dafür sorgen, dass man telefonieren oder Radio hören kann. Es könnte aber auch sein, dass dann wichtige Versorgungsunternehmen einen Generator besitzen. Wer da zu kurz gedacht hat, ist die Frage. Ich war schon in Ländern, wo Familien oder größere Gemeinschaften wegen des unzuverlässigen Stroms Generatoren haben. Ich vermute, dass dies bei Ihnen nicht der Fall ist. Sonst wären Sie nicht so vorschlau.

Wenn „wir“ die Kontrolle über das Klima verlieren, WER hat die denn gehabt? Etwas Größenwahn? So wie im Märchen vom Fischer und seiner Frau?

Und Sie sind nicht der Meinung, daß ein Kreise ganz, ganz oben das Wetter mittels HAARP beeinflussen können? Natürlich nicht der kleine Man wie Sie und ich, aber gewisse Kreise schon! Sie können es beeinflussen, aber ob sie es kontrolliern können, daß ist hier die Frage. Auf alle Fälle war des Wetter 2018 und bisher auch 2019 mit all seinen Stürmen, Orkanen und Unwettern gemacht!

Leider muß ich mich als unwissender outen, in unserer Luft ist laut Wikipedia ein CO2 Anteil von 0,0407%. Würde dieser Anteil um theoretisch 10% steigen, was soll da passieren? Egal wie man es nennt ob CO2 Steuer oder sonst wie, es geht ausschließlich darum eine neue Steuer zu erheben, weitere Umverteilung von Bürger zu Staat unter Abschaffung der Privatwirtschaft, der Automobilindustrie und Förderung des ÖPNV, reine Neiddebatte. Der Reiche wird weiter Champus trinken und der Arme Fabersekt, egal ob mit Bugatti oder Siemens Niederflurwagen. Ich gehöre der Religionsgemeinschaft der Grünen nicht an, die alles was die Führung sagt als wahr… Mehr

Erhöhen Sie mal den Arsen-Anteil in Ihrem Blut auf 0.0407% und Sie werden sehen, was kleine Mengen in einem komplexen System ausmachen können.
Machen Sie sich nicht lächerlich mit ihrer Argumentation – passen Sie auf, wem Sie solche Geschichten erzählen.

“ … weitere Umverteilung von Bürger zu Staat unter Abschaffung der Privatwirtschaft …“
Die Privatwirtschaft wird nich abgeschafft, vielleich der Mittelstand! Denn der „Staat“ ist kein Staat, sondern eine GmbH und Treuhandgesellschaft! Man kann sich ganz einfach wehren, indem man seinen Personalausweis abgibt und sich bei seiner Meldestelle abmeldet, also nich mehr zu System gehört! Weitere -informationen unter: wk-sachsen.org

Die Erwärmung geht gnadenlos weiter – wir wohnen im Salzburger Flachgau (ca. 500 Höhenmeter) und haben bereits seit Tagen am Morgen 11 Grad!! Da kommt man ganz schön ins Schwitzen und denkt nicht ans Kinderzeugen. Wann gibt es eigentlich CO2-Messgeräte für den Hausgebrauch damit ich die Zehntelpromille, die in der Luft schweben, genauer erfassen kann als aus den Medienberichten? Ein kleiner Hinweis noch: wenn ihr in Deutschland eure Stimme bei den Wahlen den „richtigen“ Parteien gebt kommt danach auch noch eine Feinstaubsteuer. Das wär doch was! Da bleibt mir nur die ernste Frage: Wieso lassen sich die Politiker von Ungebildeten… Mehr
Ich, 377 Höhenmeter im rauen Odenwald, komme ganz schön ins Schwitzen – weil ich jetzt schon das Holz für den Winter säge. Von Hand, erspart mir den Fitnessclub. Allerdings weiß ich nicht, wie lange man noch mit Holz heizen darf. 2024 muss ich mir wegen irgendeinem Gesetz in BW sowieso einen neuen Kaminofen zulegen, obwohl der alte noch prima funktioniert. Vielleicht nutzt man diesen Termin aber auch, um Holzöfen zu verbieten, d.h. man darf den nicht mehr durch einen Neuen ersetzen. Irgendwann darf man dann nur noch mit elektrischen Wärmepumpen heizen, das fordert die DUH bis 2025, vergisst aber, wenn… Mehr

Wer zahlt die CO2-Steuer für die Vielgebärer*Innen, die kein Geld haben? Neulich im Pfernsehen eine Roma aus Rumänien: Wir sind arm und wir haben viele Kinder. Wer erkennt die Problematik?

Sie sollten mal nachdenken, ob die Armut wohl mit der Anzahl der Kinder korreliert.
Ok, Promies die ‚duzendweise‘ Kinder adoptieren, sind davon nicht direkt betroffen…

Die Dynamik des CO2-Anteils in der Atmosphäre ist eine FOLGE von klimatischen Änderungen und NICHT deren URSACHE. Ich zitiere hier einen Text, den Klaus-Peter Dahm, vormals Geochemiker in der Rohstoff- und Grundlagenforschung, 2016 veröffentlichte: „Wir benötigen noch mindestens 200 Jahre, bis das Normalniveau der atmosphärischen CO2-Konzentration (0,08-0,12 Prozent) erreicht ist. Erst dann kann sich das Leben auf der Erde wieder optimal entwickeln. Zur Zeit ist das leider nicht der Fall. Die meisten Pflanzen, darunter unsere wichtigsten Nutzpflanzen, wie Reis, Weizen, Kartoffeln, Sojabohnen oder Roggen, erreichen heute nur etwa 30 Prozent der maximal möglichen Photosynthese-Raten; sie „hungern“. Selbst wenn in 200… Mehr

Danke für ihre enorme wissenschaftliche Kompetenz die die Mehrheit der normalen dummen Wissenschaftler um Welten übertrifft.
Ich bin wahnsinnig beeindruckt.

Mit destruktivem Sarkasmus bügeln Sie keine Fakten weg. Ob es Ihnen nun passt oder nicht: Bereits 1890 lag der CO2-Anteil bei 0,04 %. Vgl. Meyers Konversations-Lexikon. Der CO2-Hype ist und bleibt eine Luftnummer.

Officer, geht es hier um Fakten oder Alternative Fakten? Wenn sie gerne mit zwei Nachkomma-Stellen arbeiten, dann haben wir seit Jahren vollkommen konstant 0.04%. Ist wirklich sehr, sehr stabil! Sie können sich also zurücklehnen und müssen sich weiterhin keine Sorgen machen. Nicht umsonst arbeitet die Wissenschaft mir mehr Nachkommastellen oder gleich in ppm. Wenn man solche Daten anschaut, wundert man sich, dass die Zahl ja doch gar nicht so konstant ist und das Mayers Lexikon ziemlich akkurat ist – der Fehler dort liegt nur bei lächerlichen 0.01% was für so ein Buch und für Sie ja ok ist. Googlen Sie… Mehr

Sehr richtig. Ich weiß nicht, warum Sie so wenige 👍 (Daumen nach oben) kriegen!

Wie oft denn noch, es gibt keinen Menschen gemachten Klimawandel! Das Klima macht was es will und lässt sich auch nicht managen obwohl dies ein paar Verrückte meinen. Und nein, 6 Tage über 30 Grad sind im Sommer keine Hitzewelle sondern NORMAL!!! Meine Tonne, was für eine irre Anstalt…

Lassen wir ihnen doch den Spaß von wegen der/die/das Mensch ist an allem schuld. Und dann die Konsequenz: Weniger davon. Runter mit den Geburtenziffern bei den Vielgebärer*Innen, den Hyperfertilen – so machen gefälligst wie die Europäer und die Japaner mit ihrem 1,5-Kind-Verhalten. Make (lots of) love, not (too many) babies. Wer schon da ist von denen: Raus damit, ReMigration, basta. Übel ist „KKK“, also (zu viele) Kinder, (zu viele) Kühe, (zu viele) Kettensägen – hat schon der Club of Rome gesagt in den Sechzigern. Damals gab es vielleicht 3,5 Milliarden Erdlinge – täte auch langen, oder? Mehr Pflanz, weniger Mensch… Mehr

Die CO2 Steuer ist ein weiteres Mittel um Deutschland zu zerstören, wenn wir nichts dagegen tun. Wer sind Wir?
In erster Linie „erwachte“ Menschen wie uns in diesem und anderen Foren.
Wir müssen anfangen uns zu vernetzen und gemeinsam zu handeln. Hat jemand eine Idee wie Wir uns vernetzen können?

PS: Die meisten von uns wissen es, aber ich sag es trotzdem;
Kritisches Kommentieren verändert n i c h t s. Es tut bestenfalls der Psyche kurzfristig gut, da man meist im seinem Umfeld keine Gleichgesinnten findet mit denen man sich austauschen könnte. Kritisches Handeln kann verändern.

„Kritisches Kommentieren verändert n i c h t s.“
Wie Recht Sie doch haben! Und ich ergänze: es muß mnicht das System (Treuhandgesellschaft BRD) verändert sondern ersetzt werden, ersetzt durch staatlich deutsches Recht! Dazu ist es erst einmal notwendig, daß sich die Menschen ihrer eigentlichen Staatsangehörigkeit (der eines der 25+1 Bundesstaaten) bewußt werden! Informationen dazu unter: wk-sachsen.org