TE legt Wahlprüfungsbeschwerde wegen Berlin-Wahl ein – TE-Wecker am 9. Januar 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

TE legt Wahlprüfungsbeschwerde wegen Berlin-Wahl ein ++ Lützerath vor der Räumung ++ Berliner Generalstaatsanwaltschaft prüft Aufhebung der Immunität von Bundesfinanzminister Lindner ++ Magdeburg: geplante Chipfabrik von Intel wackelt ++ Brasilien: Anhänger Bolsonaros stürmen Regierungsgebäude ++ China: Jack Ma gibt nach Behördenkritik Kontrolle seines Internetgiganten ab ++ erneut Proteste im Iran – Regime lässt zwei weitere Demonstranten erhängen ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 1 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Protestwaehler
30 Tage her

Wahlbeteiligung in Berlin, 75,4% Knapp die Hälfte (47,2%) davon Briefwähler. Und wenn die andere Hälfte, also knapp 40% der Wahlbeteiligten die Wahl an der Urne bevorzugt, ist Berlin damit überfordert. Viel interessanter finde ich allerdings diese Zahlen: Wahlbeteiliugung 2006, 58%, Briefwähleranteil 26,5% ~ 2011, 60,2% – 28% ~ 2016, 66,9% – 33,4% ~ 2021, 75,4% – 47,2%. Also für mich stinkt diese Entwicklung zum Himmel. „WIESBADEN/BERLIN – Der Anteil der Briefwählerinnen und Briefwähler ist bei der Bundestagswahl am 26. September 2021 auf 47,3 % gestiegen. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte die Briefwahlquote noch 28,6 % betragen. ~ Der Briefwahlanteil bei Bundestagswahlen ist… Mehr