Deindustrialisierung nun auch bei der einst mächtigen und stolzen Stahl-Industrie – TE-Wecker am 29. Februar 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Die Deindustrialisierung erfasst nun auch die einst mächtige und stolze Stahl-Industrie ++ Die politischen Differenzen zwischen Alice Weidel (AfD) und Marine Le Pen (FN) sind nicht ausgeräumt ++ EU: Reparatur von Autos mit Verbrennungsmotor verbieten ++ Messerangriff verletzt zwei Kinder in Duisburg schwer ++ Ausverkauf deutscher Traditionsunternehmen geht weiter ++ Wladimir Putin hält heute seine traditionelle Rede zur Lage der Nation ++ Von der Leyen so oft mit dem Privatjet unterwegs wie keiner ihrer EU-Kollegen ++ Kanada schränkt Meinungsfreiheit weiter drastisch ein ++ Schwere Schlappe vor Gericht für Prinz Harry ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 16 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

16 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
eisenherz
1 Monat her

Die totale Kapitulation und Trümmerberge auch ohne Krieg.
Danach wieder „Auferstanden aus den Ruinen“. Das hat doch nach den Zerstörungen der “ 2. Vaterländischen Niederlage“ auch ganz vorzüglich mit dem Wirtschaftswunder in der BRD funktioniert. Wer Sarkasmus findet, dem kann ich nur gratulieren.

Talleyrand
1 Monat her

Stahlindustrie, Automobilbau, Maschinenbau und Chemie. Das waren die festen Größen über die ganzen 70 Jahre, die ich soweit überblicken kann. Für mich das Fundament einer gewissen wirtschaftlichen Sicherheit und politischer Stabilität, für meine Mitbürger genauso, die Älteren wissen das. Bis ein gewisses merkwürdiges Gremium, genannt Club of Rome, auf den Plan trat und sich anschickte, mit seiner Katastrophenlüge dieses Fundament erfolgreich, mit langem finanziellem Atem versorgt, zu unterminieren. In Deutschland unterstützt vom gründurchsetzten CDU Mitglied Herbert Gruhl und seinem Bestseller „Ein Planet wird geplündert“, dessen Inhalt genauso ein Märchen war, wie die vielen Erzählungen vom Erdölmangel, vom Frigen-Ozonloch, vom Hitzetod,… Mehr

dabovobis
1 Monat her

Schade, dass die Urlaubsvertretung unbekümmert den Ausdruck „Angriffskrieg“ benutzt. Eine solche Parteinahme für die westeuropäische und amerikanische Propaganda läge Herrn Douglas sicher fern.

Evero
1 Monat her

Mir scheint dass Marine Le Pen Wahlkampf auf Kosten der AfD betreibt.
Sie kehrt den hegemonialen Gockel heraus, und benutzt die AfD als billiges Mittel, um sich als starke Präsidentin in spe aller Franzosen zu gerieren.
Wenn die Tochter des Faschisten Le Pen nicht verstehen will, was das harmlose Wort „Remigration“ (Rückführung) bedeutet, soll sie es lassen. Die AfD wird auch ohne das Rassemblement von Le Pen in Brüssel bestehen können.
Die AfD sollte sich nicht zum Schoßhündchen der französischen Imperialisten machen. Deutschland sollte blockneutral werden.

fatherted
1 Monat her

Deindustrialisierung….kein Problem….Ihr müsst „Wirtschaft vor Acht im Ersten“ gucken…da wird euch erzählt, dass…ja….die Wirtschaft schwächelt und die Industrie abhaut…aber das ist alles nicht schlimm…weil Deutschland ja von seinen „Entwicklungen und klugen Köpfen“ lebt….wer braucht da Industrie und produzierendes Gewerbe…..einfach öfter „Das Erste“ gucken…dann wird alles gut. Heute Morgen im MoMa übrigens einer vom IFO Dresden…..meinte auch…….Stimmung schlecht….alles andere gut….also: Alles gut. Wir sind ein reiches Land…uns geht es allen gut…..kein Problem…..außer natürlich der Kampf gegen Rechts….das muss noch klappen.

Aliena
1 Monat her
Antworten an  fatherted

und es wird von dem hohen Angebot an Dienstleistungen fabuliert: Dienstleistung ist zB Pizza mittels Bote auf dem Fahrrad an Einzelhaushalt liefern. Wenn das mal kein lukratives Geschäft ist, das zum Bruttosozialprodukt eines Landes – früher bekannt als Deutsche Nation – beiträgt!

Kassandra
1 Monat her

Vielleicht das noch aus Baden-Württemberg. „Das Land muss Ungeimpften den durch eine behördlich angeordnete Corona-Quarantäne entstandenen Verdienstausfall ersetzen. Das hat der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim im Fall eines selbstständigen Versicherungsmaklers entschieden. Auch einem Arbeitgeber, der dem Land die Fehlstunden einer ungeimpften Angestellten in Rechnung gestellt hatte, wird demnach vom Steuerzahler entschädigt… …In ihrem am Dienstag veröffentlichten Urteil verweisen sie darauf, dass die damals zugelassenen und öffentlich empfohlenen Impfstoffe gegen Covid-19 nur zu 70 Prozent vor einer Infektion geschützt hätten. Dies genüge nicht dem anzulegenden Vermeidbarkeitsmaßstab einer „hohen Wahrscheinlichkeit“, erklärten die Richter. Deshalb müsse der Steuerzahler auch bei Ungeimpften für die… Mehr

elly
1 Monat her

wie kann das sein, wo Habeck doch die Stahlindustrie kräftig subventioniert, also Krupp Stahl? Alle Konzerne brauchen doch nur irgendwas mit Klimaschutz, Nachhaltigkeit etc. faseln, ihre Lobbyisten entsprechend coachen und die NGOs umschmeicheln, dann lässt Habeck die Steuergelder sprudeln.

Nibelung
1 Monat her

Geht es nach den Schwarzen, Gelben und Grünen, wird die deutsche Stahlindustrie wieder angekurbelt, denn die sind gerade dabei das alte Spiel Schiff versenken zu spielen und feiern sich noch, wenn die Huthis daneben gezielt haben und könnten alles viel billiger und risikoärmer haben, wenn sie über das entsprechende Gehirn verfügen würden und man stelle sich nur mal vor, alle anderen auf diesem Globus würden sich ähnlich verhalten, dann kämen wir aus dem Kriegszsenario garnicht mehr heraus. was manche vielleicht garnicht wollen, wenn man dabei richtig Kohle über Leichen generieren kann. Das gleiche gilt auch für die Ukraine, wo man… Mehr

Haba Orwell
1 Monat her

> Kanada schränkt Meinungsfreiheit weiter drastisch ein

Die „Garten“-Verblendung wird Manche weiterhin über westliche „Demokratien“ quasseln lassen – als ob in den totalitären Diktaturen alles in bester Ordnung wäre.

Peter Pascht
1 Monat her

„De-Industrialisierung nun??? auch bei der einst mächtigen und stolzen Stahl-Industrie“ Das „nun“ ist falsch. Die Deindustrialisierung Deutschlands hat schon in der Ära Schröder SPD begonnen und wurde in der SED-Ära Merkel massive fortgesetzt, nun mir Grünem Unverstand fortgesetzt. Schon vor Jahren wurde die Stahlindustrie, Medizintechnologie, Chiptechnologie, Robotertechnick, Transrapid, Gentechnologie, usw., nach Indien und China ausgelagert und verkauft, größtenteils auch gestohlen. Die Ursache sind gierige Manager unterstütz von einer skrupelosen Politikkaste, mit dem Motto „nach mir die Sintflut„. Das Zauberworte dazu waren „Globalisierung“ und „Outsourcing“, um Dumpinglöhne zu benutzen, unter der verlogenen Flagge von „Freiheit“ und „Liberalisierung“ der Welt. Hochtechnologie wurde… Mehr

Last edited 1 Monat her by Peter Pascht