CDU Sachsen-Anhalt: ARD-Hauptprogramm abschaffen – TE Wecker am 18. Januar 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut gelaunten und gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

 

Coronatote, die nicht an Corona gestorben sind ++ EMA: „Wir sollten vorsichtig sein und das Immunsystem nicht mit wiederholten Impfungen überlasten“ ++ Mehr Rentner – weniger Berufstätige ++ CDU Sachsen-Anhalt: ARD-Hauptprogramm abschaffen – langfristig ++ Zwei Elternteile sind zu wenig – der neue Queer-Beauftragte der Bundesregierung mit erstem Vorschlag ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 17 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Edmund
4 Monate her

Das Umlageprinzip der Sozialkosten ist zum Scheitern verurteilt. Die Politiker versuchen zwar noch, neue Einzahler zu verpflichten (Selbständige) oder zu gewinnen (Zuwanderer); sie vergessen dabei, dass diese später irgendwann anspruchsberechtigt sind. Das Problem wird auf die nächste Gnereation verschoben.
Ein nicht funtionierendes System wird nicht besser, indem es vergrößert wird.

egal1966
4 Monate her

„Über 300’000 mehr Menschen mehr in den Ruhestand gehen , als in den Arbeitsmarkt eintreten.“ Das sind ja ganz „neue“ Erkenntnisse des DIW, wobei man auch hier wieder die falschen Rückschlüsse zieht. Jahrzehntelange Einwanderung bedeutet nicht automatisch, daß nun auch immer mehr neue Arbeitnehmer ins Land strömen, insbesondere wenn man als „Sozialstaat Nr.1“ in der Welt gilt. Noch dazu spiegeln auch die reinen Einwanderungszahlen ein falsches Bild wieder, wenn diese zugewanderten Menschen aufgrund fehlender oder ungenügender Qualifikation niemals ein „Netto-Steuerzahler“ werden, sondern das Sozialsystem noch stärker belasten. Solange es also kein „Punktesystem“ in Bezug auf die Einwanderung geben wird und… Mehr

Gilbert T
4 Monate her

Die EMA sollte nicht nur vor dem Boostern warnen, sondern vor den mRNA-Impfstoffen im allgemeinen. Ganz aktuell dazu (vom 17.01.2022):

Erstmaliger Nachweis des Impf-Spikeproteins bei einer nach der Impfung gegen Covid-19 verstorbenen Person
„Der Verdacht, dass das durch die „Impfung“ gegen Covid-19 im Körper gebildete Spike-Protein für die pathologisch festgestellten Entzündungen und Läsionen von Gefäßen verantwortlich sein könnte, konnte jetzt erstmals immunhistologisch bestätigt werden.“
https://www.pathologie-konferenz.de/

Hannibal Murkle
4 Monate her

Anders als Schland will Österreich gar nicht halbe Welt einladen – dies erzeuge falsche Signale:

https://www.welt.de/politik/ausland/article236309339/Oesterreich-Innenminister-spricht-sich-gegen-deutschen-Vorstoss-in-Asylpolitik-aus.html

Mugge
4 Monate her

Über 300’000 mehr Menschen mehr in den Ruhestand gehen , als in den Arbeitsmarkt eintreten Nicht zu vergessen die beinahe 1,9 Millionen Migranten(Quelle: SZ 12.04.21) , die mittlerweile in Deutschland leben , deren Anteil tatsächlich Verfolgter unklar ist , von denen ein vermutlich nicht geringer Anteil bereits in den „Ruhestand“ gegangen ist und dort auch bleiben wird.(In einfachem Göring-Eckardt Deutsch: „die in unserem Sozialsystem zuhause sind, und die sich hier auch zuhause fühlen können“) . Bis 2030 ist noch Platz nach oben. Feststellung einer Sechstklässlerin mit Migrationshintergrund, als ein anders , von schon länger hier lebenden Eltern berichtete sie habe… Mehr

Last edited 4 Monate her by Mugge
eisenherz
4 Monate her
Antworten an  Mugge

Zitat: Immigranten aus „MENAPT“ (Middle East, North Africa, Pakistan, Turkey) kommen im Mittel über alle Immigranten zu keinem Zeitpunkt ihres Lebens in den positiven Bereich, liegen also ihr ganzes Leben lang anderen auf der Tasche. Wobei sie im migrationstypischen Alter nur wenig unter Null liegen, aber mit steigendem Alter immer teurer werden.
Und mit genau dieser Personengruppe „MENAPT“, die ihre ganzes Leben lang nur kosten und niemals einen Beitrag leisten, will man unsere Renten- und Sozialkassen retten.

StefanB
4 Monate her

„CDU Sachsen-Anhalt: ARD-Hauptprogramm abschaffen – langfristig“

Ich: ARD + ZDF komplett abschaffen – kurzfristig. Selbstverständlich inklusive der Streichung aller Personal- und Pensionskosten.

: Danke für den kurzen Wetterbericht. Da muss ich mir die dämlichen Verrenkungen der Fernseh-Wetterclowns (Master of Desaster = Carsten Schwanke) mit ihren ausschweifenden, unnützen Erklärungen im Drama-Stil nicht anschauen.

Last edited 4 Monate her by StefanB
eisenherz
4 Monate her

Illegale Einwanderung erleichtern?
am 08.06.2016
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Europa angesichts immer größerer Hürden für Migranten eindringlich vor einer Einigelung gewarnt. „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe“, sagte er der Wochenzeitung „Die Zeit“
In Deutschland trügen Muslime zu Offenheit und Vielfalt bei: „Schauen Sie sich doch mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die Frauen. Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial.“
Noch Frage Hauser?

Dagmar
4 Monate her

Nach dem Willen der links-grünen Regierung geht es weiter mit der alten Merkel-Stratgie: Jeder kann kommen und wird als „Facharbeiter“ geführt – unfassbar!

Tesla
4 Monate her

„CDU Sachsen-Anhalt: ARD-Hauptprogramm abschaffen“

Das ist schön und gut. Wenn aber etwas zu schön klingt, um wahr zu sein, dann ist es das meistens auch. Auf jeden Fall wird es wohl ein langer und sehr steiniger Weg dahin werden. Dazu wird sich die CDU auch überlegen müssen, ob sie für dieses Ziel ggf. auch bereit ist, mit der AfD zu stimmen. Oder ob sie in dem Falle dann um des Koalitionsfriedens Willen doch wieder auf halber Strecke zurückrudert.

Hannibal Murkle
4 Monate her

„Zwei Elternteile sind zu wenig – der neue Queer-Beauftragte der Bundesregierung mit erstem Vorschlag“

Es scheint, wir haben bereits den Krieg gegen Russland auch wenn erst mal im Cyberspace – die Ukrainische Regierung wird bestimmt nicht das einzige Ziel bleiben. Wenn Putin in entscheidender Zeit so viel Dekadenz sieht, muss es ihn mächtig ermutigen.

Michael M.
4 Monate her
Antworten an  Hannibal Murkle

Wohlstandsverwahrlosung und Dekadenz mehr fällt mir zu so einem absolut indiskutablen Schmarrn-Vorschlag nicht ein.
Das schlimme daran ist, dass wir die Pausen-Clowns die so eine totalen Müll absondern mit unseren hart erarbeiteten Steuergeldern durchfüttern müssen, zum ko…. .