Lauterbach: „Der Klimawandel leitet das Zeitalter der Pandemien ein“

„Sechs Prozent der klimarelevanten Treibhausgase aus dem Gesundheitswesen“ und „das Gesundheitswesen selbst ein großer Klimaschädiger“? Also deshalb arbeitet Lauterbach schon seit vor seiner Zeit als Gesundheitsminister an der Verringerung von Kliniken. Das hätte er doch dem Volk früher erklären können.

dts

Der gnadenloseste Lobbyist aller Zeiten im Ministerrang, Karl Lauterbach, lässt keine Gelegenheit aus. Zur Weltklimakonferenz in Dubai hat Lauterbach vor den Gefahren der Erderwärmung für die menschliche Gesundheit gewarnt. „Der Klimawandel leitet das Zeitalter der Pandemien ein“, sagte Lauterbach der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Mit dem Temperaturanstieg und der Veränderung der Biodiversität nehme die Virenübertragung von Tieren auf Menschen zu, was zu einer exponentiellen Ausbreitung gefährlicher Infektionskrankheiten führen könnte.

Mit „der Veränderung der Biodiversität nehme die Virenübertragung von Tieren auf Menschen zu“ – wie das? Außer mit Haustieren, die durchgeimpft meist kaserniert in Wohnungen gehalten werden, kommt doch der heutige Zivilisationstyp der Tiergattung Mensch mit anderen Tieren gar nicht mehr in Berührung.

Zeit zum Lesen
„Tichys Einblick“ – so kommt das gedruckte Magazin zu Ihnen
Dürren und Überschwemmungen erzeugten Mangelernährung, auch steige die Schadstoffbelastung in der Atemluft. „Schon jetzt sterben an keinem Umweltgift mehr Menschen als am Feinstaub“, sagte Lauterbach. „An all diesen Auswirkungen werden auf lange Sicht Millionen Menschen sterben.“ Die Kosten seien enorm und ließen sich kaum versichern. Deshalb sei es höchste Zeit, den Kohlendioxidausstoß zu verringern, um die Erhitzung des Planeten zu bremsen. Lauterbach zufolge ist das Gesundheitswesen selbst ein großer Klimaschädiger. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung habe für sein Ministerium eine neue Studie erstellt, wonach in Deutschland 6 Prozent der klimarelevanten Treibhausgase aus dem Gesundheitswesen stammten, mit steigender Tendenz.

„Sechs Prozent der klimarelevanten Treibhausgase aus dem Gesundheitswesen“ und „das Gesundheitswesen selbst ein großer Klimaschädiger“? Also deshalb arbeitet Lauterbach unaufhörlich schon seit lange vor seiner Zeit als Gesundheitsminister an der Verringerung von Krankenhäusern und Kliniken. Das hätte er doch dem Volk früher sagen können, das mit dem Gesundheitswesen als Klimaschädiger.

Na so was aber auch, passend zu Lauterbachs Klimapandemiealarmruf appelliert die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), sich gegen die Grippe und das Coronavirus impfen zu lassen. Wo die ganze Ampelregierung auf allen Feldern versagt, steht ein Mann wie die Wacht – nein, nicht am Rhein – an der Lobbyfront: Lauterbach, Prophet und Prediger der globalen Pharmakonzerne.

Und eines von Lauterbachs Hilfsorganen, die Ständige Impfkommission (Stiko), reiht sich ein in seine Pharmakampagne, und empfiehlt, sich „gegen Corona, aber vor allem auch gegen Influenza impfen zu lassen“ – die Grippeschutzimpfung „für Personen ab 60 Jahren, chronisch Kranke aller Altersstufen und Schwangere sowie für Medizin- und Pflegepersonal, Bewohner von Alten- und Pflegeheimen und Kontaktpersonen bestimmter Risikogruppen“.

Hm, sind diese Personengruppen „mit dem Temperaturanstieg und der Veränderung der Biodiversität“ der „Virenübertragung von Tieren auf Menschen“ besonders ausgesetzt? Personen ab 60 Jahren, chronisch Kranke aller Altersstufen und Schwangere sowie für Medizin- und Pflegepersonal, Bewohner von Alten- und Pflegeheimen und Kontaktpersonen bestimmter Risikogruppen?

Ich verstehe, die Haustiere und ihre Halter sollen alle gleichermaßen regelmäßig durchgeimpft werden. Welche Folgen das hätte, ist in den zahllosen Analysen über die Folgen der mRNA-Spritzen nachzulesen, die es schon gibt, und denen noch zahllose folgen werden.

Doch einen Lauterbach in seinem Lobbylauf hält natürlich gar nix auf.


Unterstützung
oder

Kommentare ( 45 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

45 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Wilhelm Rommel
2 Monate her

„Sechs Prozent der klimarelevanten Treibhausgase aus dem Gesundheitswesen“. Ich wage mal einen etwas schrägen Kommentar: Ein Anteil von rund zwei Dritteln dieser sechs Prozent entfallen allein auf die hochgefährliche Mischung aus heisser Luft und Flatulenzen, wie sie tagtäglich im Gesundheitsministerium und den angeschlossenen Dienststellen produziert, in die Raumluft gehauen oder heimlich in die dicken Polstersessel entlassen wird. Mehr fällt mir zu diesem hirnlosen Unfug nun wirklich nicht ein. Danke, Herr Goergen!

giesemann
2 Monate her

Bei immer mehr Menschen sterben eben auch immer mehr Menschen.

Kassandra
2 Monate her

Gut getimed von der Nudgingabteilung – wo auch immer. Das wird jetzt bis zum Ende von Dubai anhalten.
Unglaublich, zu was „Führungs-Politiker“, Hand in Hand mit „Experten“ und den Massenmedien fähig sein können.

lauterbachleugner
2 Monate her

Alles ist das CO2 schuld. Jede empfundene Unpässlichkeit des Wetters, warm oder kalt, nass oder trocken, windig oder schwül, es liegt immer an dem ‚Giftstoff‘ (WDR) CO2. Auch Allergien nehmen deshalb zu. Das haben Forscher herausgefunden. Ebenso drohen uns Viren, Bakterien und Protozoen dahinzuraffen. Auch Mangelernährung und Feinstaub, alles eine Folge vom CO2, dass hat das Potsdam-Institut genau berechnet. Nur Karl, Greta, Markus, Luisa und der Robert können uns vor dem Satan retten.

Danton
2 Monate her

Lauterbach hat ja ca. 60 Mio. Follower. Gut, ein paar Tausend sind plötzlich verstorben, haben long Vac, leiden an sehr schnell metastasierendem Krebs, oder zucken mit Beinen und Armen, aber sie halten ihm die Stange. Ein Satz bei X von Karl und die Maske sitzt wieder stramm im Gesicht. Man muß solche Gurus ernst nehmen. Noch sind wir ungeimpften Maskenmuffel Freiwild. Es kann jeder Zeit passieren, das Lauterbach erneut zur Mobilmachung gegen diesen Teil der Bürger aufruft. Denn wer seine Seele noch nicht verkauft hat, für eine Bratwurst, der gilt in seinen Kreisen als Staatsfeind. Der Propagandaminister für Viren und… Mehr

Last edited 2 Monate her by Danton
Peter Pascht
2 Monate her

„Lauterbach: „Der Klimawandel leitet das Zeitalter der Pandemien ein“ ???
Sorry, das ist geistiger Schwachsinn der als Betrug lanciert wurde.
Diesen Schwachsinn glaubt er selber nicht, der soll blos eine Geschäftsidee für Lauterbach und „Amigos“ werden.
Sorry, aber der Mann ist ein rücksichtsloser Spinner nach eigenem Willen.
Sinnleere Worte ananeinander gereiht.

Cimice
2 Monate her

Lauterbach und der Klimawandel. Er und die Grünen sollten doch froh sein, wenn es ein bisschen wärmer ist. Hätten wir wieder einen richtig strengen Winter wie früher würde das Gas ausgehen und der Strom in ganz Deutschland ausfallen. Heute Mittag, 12 Uhr zum Beispiel lieferten die Erneuerbaren Energien, Wind und Solar zusammen gerade mal 5(!) GW bei einem Bedarf von 75,35 GW. Das heisst: über 70 Gigawatt fehlten, die durch (Achtung Feinststaub!) Kohle- und Gas-Kraftwerke sowie durch Importstrom ausgeglichen werden mussten. Was sich in Deutschland abspielen würde, wenn es tatsächlich zum großen Blackout käme, möchte ich nicht wissen. Es könnte… Mehr

Eddy08
2 Monate her

Die einzigen die die Mangelernährung befeuern sind die EU und die Grünen…

H. Priess
2 Monate her

Mittlerweile kann man eine Glosse nicht mehr von der Realität unterscheiden. Der Irrwitz regiert überall und die Verblödung greift um sich. Natürlich freuen sich Lauterbach und Komplizen auf die nächste Pandemie und wenn die nicht kommen will, wird einfach die Klimanotlage erklärt und mit Notstandsgesetzen die allgemeine Impfpflicht eingeführt. Es wird mit Zahlen hantiert wie, es gab 2023 in Europa 650 000 Tote allein durch Feinstaub, 2023 der heißeste Sommer seit 125 000 Jahren, im Wetterbericht der Schnee ist nicht trocken sondern feucht, weil es nicht bitterkalt ist was es ohne Klimawandel aber wäre! Ich weiß nicht mehr weiter, soll… Mehr

Helfried Petersen
2 Monate her

Schaut man mal dahinter, gegen wen sich die vielen Entscheidungen Lauterbachs richten? Welche Altersgruppe stört bei den Zielen dieser Ampel und wird systematisch benachteiligt, entmündigt, entrechtet, enteignet?

Kassandra
2 Monate her
Antworten an  Helfried Petersen

Tja. Ich wundere mich schon seit Monaten, dass so viele „Flüchtlinge“ in Seniorenheimen untergebracht werden können.
Wo sind die Vorbewohner?
Und gibt es genaue Zahlen – denn bei der Krankenhausbettenstatistik während „Corona“ hat man uns ja auch alltäglich vom Mangel verkündet.

Helfried Petersen
2 Monate her
Antworten an  Kassandra

Wo sind die Vorbewohner?“ Es ist mir ein Rätsel, denn gute Heimplätze waren schon lange Mangelware und ganz plötzlich nicht mehr? Trotz der vielen Insolvenzen in dem Bereich? Genau das wird bisher in keinem Medium hinterfragt. Erfordert ausgiebige Recherche an verschiedenen Orten, aber ggf. könnten einige Medien, das untereinander aufteilen? Hint-Hint an TE…;) Ggf. könnte eine Umfrage auch helfen, Licht ins Dunkel zu bringen.