Roland Tichy im Interview mit Nordwestradio zu Wolfgang Schäuble

 

Wolfgang Schäubles Wortbild von der Zuwanderungswelle als Lawine wird medial aufgespießt. Tichy versteht Schäubles Bild als Hinweis auf den Ernst der Entwicklung und ist für Diskussion der Sache – Schäuble wählt seine Worte, sagt Tichy im Interview mit Katrin Krämer von Nordwestradio, an Deutlichkeit nähmen sie seit Längerem zu.

Unterstützung
oder

Kommentare

Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Alle anderen bringen wir ungekürzt. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz