Wenn Politiker die Menschen zu sehr lieben