Morgengrauen: Zum Frühling der Neubeginn

Noch einmal neu anfangen, ganz von vorne! Alles neu, alles auf Null. Noch nie war das ein so schwieriges Unterfangen wie im heutigen Kontrollstaat. Doch plötzlich öffnet sich eine Lücke im dichtmaschigen Netz.

 

Alles neu macht der Mai. Wenn die Bäume treiben und die Büsche ausschlagen, dann erwacht der Hang zu Freiheit. Man nennt diese periodische Klimaerscheinung Midlife-Crisis. Geheime Sehnsüchte brechen sich Bahn. Schafft Achim Winter den Neuanfang im Frühling?

Unterstützung
oder

Kommentare ( 31 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Endlich wieder ein Video! Danke!
Die Ideen sind sehr gut. Aber eine Frage: Wenn ich mich als Asylbewerberin melde, könnte ich dann auch mehrere Männer als meine Familie einfliegen lassen? (Bisher habe ich nur einen, aber man könnte ja mal experimentieren.)

Mehrere Männer? Bei den Lastern, die sie haben? Da würde ich nochmal nachdenken:-)

Warum nicht ? Wenn Ihnen danach ist !

Sie können beliebig viele haben. Die müssen nur behaupten, dass sie schwul sind und deswegen verfolgt werden. Was Sie dann mit denen treiben, wird sicher niemand überprüfen ;-).

Frage an Radio Eriwan:

Kann eine Frau gleichzeitig mehrere Männer lieben?

Radio Eriwan antwortet:

Im Prinzip ja. Aber praktischer als gleichzeitig ist hintereinander.

Das nehmen wir ernst und nehmen uns die Sachsen vor.

Herr Winter ist doch ein eloquenter Mensch. Endlich Houellebecq „submission“ lesen, dann weiß man wie´s geht. Konvertieren und einen muslimischen Zentralrat gründen wie Herr Mazyrek, meinetwegen den Zentralrat „konvertierter Muslime“ oder sowas und immer mit Merkel, Schäuble u.s.w. konferieren, gutes Essen, gutes Geld und als konvertierter Muslim neben der Angestammten, junge Frauen, allerdings muß geheiratet werden, die Zweit-und Drittfrau.

So geht´s. Viel Spaß im neuen Leben Herr Winter. Ein bißchen „submission“, was schadet das schon?

Im Islam gibt es die „Ehe auf Zeit“. Gerne praktiziert von Männern gehobenen Alters mit sehr jungen Jesidinen in IS-Besetzten Gebieten.

Was ist nur mit Deutschland los? Ein EU-Papier wurde bekannt, worin es heißt (sinngemäß): „Jeder Staat, jede Kommune, bekommt 10.000 Euro pro Person, siedelt er einen Flüchtling in seinem Land an.“ Es geht also um ein Umsiedlungsprogramm, nicht um Flüchtlingshilfe,(vorübergehendes Asyl, wie anfangs betont). Dasselbe geht aus UNO-Papieren hervorgeht! Deren fleißige Bienen, wie die noch amtierende BK Merkel, sind deshalb stetig bemüht, diese Vorgaben zu erfüllen. Nun die grosse Frage: warum wird oder wurde bei uns nicht die Familienpolitik, für mehr Kinder im eigenen Land, gefördert? Der Berliner Oberstaatsanwalt Reusch ist deshalb zur AfD gewechselt: „Wenn die Blockparteien so weitermachen… Mehr
„Nun die grosse Frage: warum wird oder wurde bei uns nicht die Familienpolitik, für mehr Kinder im eigenen Land, gefördert?“ Ich muss ihnen leider mitteilen, das hat auch bei den alten Römern nicht funktioniert, durch Steuervergünstigungen, Steuererlass, Landschenkungen wollte man junge römische Familien dazu animieren sich stärker zu vermehren, allein es hat nichts genützt. Ist wohl eine Eigenart von Hochkulturen. Japan ist da immer noch mein Vorbild, die machen es m.M.n. richtig. Natürlich hat Reusch ganz und gar recht mit seiner Aussage, ebenso wie Scholl-Latour mit seinem Kalkutta Vergleich. Traurig genug aber eigentlich kann es für eine Veränderung für eine… Mehr

Guten Morgen, Herr Tichy und Herr Winter. Alles neu macht der Mai. Ja, wenn es nur so wäre. Die Chance bestünde ja sowohl in Frankreich als auch in Schleswig-Holstein und NRW. Für einen Neuanfang bedürfte es aber der Vernunft beim Bürger. Da wir aber darauf nicht bauen können, wird nach den Wahlen mit graduellen Verschiebungen alles weitergehen wie gehabt, bis zum bitteren Ende. Der Mensch wird nur durch Erfahrung klug und selbst dann nicht immer.

„Jetzt lacht er wieder der Winter. So muss es sein!“

Und ich geh jezt wieder in die Küche. Bereite den Sonntagsbraten. So ist es. So muß es nicht sein, aber ich mache es gerne.
Danke und wunderschöne, verregnete Maiwünsche an Winter& Tichy!!!

Made my Day,wie der Niederbayer sagt.
Warum sich nicht auch als bisheriger Nur-Einzahler am Selbstbedienungsladen „Wir schaffen das“ schadlos halten?