Im Morgengrauen: Ein Bier ist kein Bier ist keine Obergrenze

Ohne Mehrdeutigkeit ist zum Beispiel gescheites Regieren überhaupt nicht mehr möglich! Wie kommt man mit dem Neusprech am besten zurecht? Soviel sei verraten: Am besten gar nicht viel darüber grübeln - und mehr Bier trinken. Auch schon zum Frühstück.

 

Die Obergrenze ist alles, nur keine keine Obergrenze – aber ist Bier dann noch Bier? Gott sei Dank wird Achim Winter von Roland Tichy (noch) zum Frühstück eingeladen, auch noch zum Weißbier. Er würde sich sonst unter Umständen in der modernen Welt nicht mehr zurechtfinden. Und etwa annehmen, dass bestimmte Wörter bestimmte Dinge bezeichnen. Diesen Luxus kann sich heute aber keiner mehr leisten.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 29 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Herrlich! Danke!
Wöchentliche Kurzvideos würden uns das Leben wesentlich verschönern 🙂

Köstlich ! In der bitteren Tragik liegt die wahre Komik !

Köstlich !! In der bitteren Tragik liegt die wahre Komik .

Super. Danke. So, ich gehe jetzt zu meinen Freunden zum Sonntags – Frühschoppen und versuche nicht zuviel „Mehr“ zu erwischen. Wenn meine „Mehrobergrenze“ zuviel atmet, ist die Gattin möglicherweise böse. Sie hat als bodenständige und kluge Frau, das Berliner Neusprech nämlich noch nicht verinnerlicht. Prost und die besten Wünsche für einen schönen Sonntag.

Hab mich mal wieder köstlich amüsiert.

Wunderbar! Bitte wie die Blackbox wöchentlich!

…Uff. So viel Witz fällt uns nicht ein.

ZITAT (Roland Tichy): „…Uff. So viel Witz fällt uns nicht ein.“

Niemand erwartet eine durchchoreographierte Stand-up-Comedy.
Ehrlichkeit und Bissigkeit reichen völlig, gewürzt mit einem Schuß Galgenhumor, damit Frust und Sorge einem nicht das Herz erkalten. Das ist so wichtig.
Da muß gar nichts einfallen. Das hat man, oder eben nicht.
Und bei dem Dreamteam besteht wahrlich kein Anlaß zur Sorge.

Wie wäre es mit einer wöchentlichen Presseschau am Frühstückstisch?
Da geht die Munition doch (leider) nie aus.

Semper idem.
Wie Wir den von Ihnen an Uns nach Preußen übersandten bewegten Bildern entnehmen und wie zu erwarten war, sind Unsere freundlichen Hinweise in der korrekten Handhabung der Weißbiergläser auf keinen fruchtbaren, hier insbesondere bayerischen, Boden gefallen. Wir ordnen hiermit das intensive wöchentliche Exerzieren der korrekten Handhabung selbiger an.
Aus Rücksichtnahme auf die Arbeitsbelastung unserer langjährigen Bündnispartner und der von Uns nicht benötigten und nicht geforderten, doch durch Sie jedes Jahr in Huldigung dargebrachten Geldgeschenke (Länderfinanzausgleich), würden Wir in dieser Situation bis auf Weiteres eine Mehrwoche (ca. 30 Tage) tolerieren.

Ihr seid schöne, alberne Helden, Kinder halt! Prost!

…dieses Land kann man mir ernsthaften Argumenten nicht mehr beschreiben. Form follows Content.

„dieses Land kann man mir ernsthaften Argumenten nicht mehr beschreiben.“ So ist es. Habe gerade von einem neuen „Fall“ gelesen. In Berlin wohl. „MUFL“ missbraucht 4-jährige Tochter seiner Pflegefamilie (die sich damit wohl die Taschen vollmachen wollte – aber sei es drum). „MUFL“ gab an, 13 zu sein. LKA zweifelt das Alter an. Was passiert? Staatsanwaltschaft überprüft das Alter nicht. Und erhebt somit „wegen Minderjährigkeit“ keine Anklage und stellt das Verfahren ein. „MUFL“ ist inzwischen nach Schweden „geflohen“, und lebt dort unter (wieder) neuer Identität. https://www.welt.de/politik/article172675144/Berlin-Fluechtling-soll-4-jaehrige-Tochter-seiner-Pflegefamilie-missbraucht-haben.html Es ist einfach nur noch krank, was hierzulande passiert! Ich komme mir vor wie… Mehr

Werter Herr Tichy,
Genau so ist es !
Ich kann unsere Politiker nicht mehr ernst nehmen.
Ist nur noch ein Kaspertheater und Verschleierung der Fakten.
Fehlt nur noch der ** ROTE OKTOBER CLUB **
Aber Frau Merkel hat auch die Unterhaltung im ÖR schön unter Kontrolle.
Da hilft nur noch 100%tiger Verzicht.
Propaganda pur.
Gruß Veronika

Werte Veronika Deutsch,
‚…Merkel hat auch die Unterhaltung im ÖR schön unter Kontrolle.‘
Falsch, Merkels Kontrolle i s t im ÖR Unterhaltung.