Stunde der Wahrheit für Merkel

Alles sieht nach begonnenem Endspiel aus, erstaunlich, wer nun alles die Windrichtung seiner Äußerungen und Positionen ändert. Aber wie im Fußball ist das Spiel erst zu Ende, wenn der Schlusspfiff ertönt.

 

Kann Merkel ihre Politik der bedingungslos offenen Grenzen weiter gegen Innenminister Seehofer, den Koalitionspartner CSU und weite Teile ihrer eigenen Fraktion noch einmal durchdrücken?

In dieser Woche entscheidet sich das Schicksal der Kanzlerin – oder das des Innenministers und seiner CSU in Bayern.

Lesen Sie auch: 

Seehofer und Merkel: Stunde der Wahrheit

Seehofer und Merkel 2: in der CSU brodelt es

Seehofer und Merkel 3: Morgen bei Kurz in Wien statt bei der Kanzlerin

Seehofer und Merkel 4: Salvini

Seehofer und Merkel 5: Angela mutterseelenallein

Endzeitstimmung oder Das langsame Sterben der Madame M.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 166 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Merkel, die Königin des Unsagbaren, bietet folgenden Kompromiss an, den man sich mal auf der Zunge zergehen lassen muss:
Sie könne sich vorstellen, Asylbewerber, die irgendwo schon mal abgelehnt wurden, an der Grenze zurückzuweisen…Nun ja, ein jeder mag sich nun mal Gedanken über diesen Satz machen, den Frau Kanzlerin gerade über ein winzig kleines Stöckchen genommen hat.

Für mich ist das gelebte Satire!

Ulkig: Merkel bittet sich 14 Tage aus, da sie bilaterale Gespräche mit den Grenzstaaten Italien, Österreich u.ä. führen will. Na, was werden diese Chefs ihr wohl verklickern? Am Ende steht sie dann da und zeigt mit dem Finger der Gütigkeit auf diese Dtaaten und Zetert: “ Die Populisten sind Schuld!“ Tja. Hier hilft ihr auch keine WM mehr. It’s all over now, Baby blue. Am besten ist aber das gewürge der SPD zu dieser Situation. Und Lindner macht es sich mal wieder zwischen den Stühlen bequem und ärgert sich, daß ihm keiner so wirklich zuhört. Es könnte alles in einer… Mehr

Phoenix heute aus dem Parlament, macht Lindner zum Oppositionsführer und lässt die AfD überhaupt nicht vorkommen.

Die Öffentlich Richtigen (wozu Phoenix gehört, die ARD wird dort vom WDR vertreten, was wohl genug aussagt) in die finanzielle Unabhängigkeit entlassen und der ganze Mist bricht auseinander. Es ist zwar noch nicht Weihnachten, aber ich wünsche mir das. Schon länger.

Nun dämmert doch (hoffentlich) vielen Bürgern, daß zwischen einer feudalistisch lenkenden Demokratur und einer echten Demokratie ein eklatanter Unterschied besteht. Bleibt weiter zu hoffen, daß Hotte und die seinen ihre Kraft behalten, ihre Linie beibehalten. Denn meiner Meinung nach kann die CSU nur gewinnen. Entweder aufrecht nach dem Fraktionsbruch nach Bayern zurück ( mit erheblicher Zustimmung freistaatlicher Wähler, oder siegen innerhslb des Bündnisses in diesem Fall und mit demselben Effekt). Go, Hotte, GO!

@ Fränk: Hotte hat mit Ach und Krach die Kraft, nie im Leben aber den Willen, sich von der CDU zu lösen. Man erinnere sich, wie begeistert er es begrüßte, daß Merkel sich nach dem Aus von Jamaika erneut als Kanzlerin „zur Verfügung stellte“. Die Antreiber in der CSU sind Söder und Dobrindt. Hoffen wir mal, daß sie Wackelhorst auf Linie halten. Von den feigen angepaßten Pfeifen des jämmerlichen Haufens, der mal die CDU war, wird jedenfalls nichts kommen. Diese Jammerlappen interessiert ausschließlich, ob sie noch dreieinhalb Jahre ihr Mandat, der Bevölkerung weiterhin maximalen Schaden anzutun, behalten dürfen.

Das Format ist wirklich schön, denn Tichy kann reden und darlegen, dass muss mein Neid ihm lassen. Und es stimmt, es wird über höhere Steuern für Leistungsträger gehen, auch bei den Rentnern. In Nuce und um Schwankungen der Demographie abzufangen, fände ich das gar nicht verkehrt, deshalb bin ich ja in der SPD, aber Merkel könnte sich entgrenzt haben und das mögen Funktionäre der CDU mitmachen oder solche der SPD auch, eher aber nicht mehr deren Wähler, es sei denn, die würden von der Zuwanderungsindustrie profitieren. Ich bin sicher, dass man demnächst keinen deutschen Pass mehr braucht, um in die… Mehr

Für Merkels unverantwortliche Politik noch mehr Geld??? Das wäre das Ende der CDU…

Wir können wirklich nicht wissen, wie es ausgeht, aber für mich möchte ich sagen, dass Merkel die entsetzlichste politische Figur in so hoher Position ist, deren ich in Deutschland angesichtig wurde, also seit der Gründung der Bundesrepublik.
Aber sie steht evtl. für eine ziemliche Anzahl von Menschen, ist also keineswegs alleine.
Andererseits glaube ich nicht, dass diese Leute das Alleinstellungsmerkmal Deutschlands oder Europas sind.
Ich bestehe aber auf fairen Umgangsformen seitens der KLÜGEREN:)

@Mozartin
Und sie vermuten die Klügeren bei der SPD? – Ah…ja. Deswegen wird die SPD bei der nächsten BTW auch kaum noch in Prozent zu messen sein… Ihre Denke ist schon witzig, werte Mozartin. Vor allem Ihre Sympathien zu den Grünen, die uns ja in Sachen „Klimaschutz“ (was ist das eigentlich?) den größten Blödsinn der deutschen Geschichte in Sachen Physik beschert hat.

Ich prognostiziere daß dies eine sehr sehr lange Stunde der Wahrheit wird. Dieses Subjekt im Kanzleramt ist mit allen Kaderwassern gewaschen. Jetzt tagen sie wieder, geben alles (hihi) für alle, ehrfurchstvolle Erwartung des steuerzahlenden Pöbels auf eine Einigung (aka weiterer stinkender fauliger Kompromiss), wahrscheinlich nach endlosen aufopferungsvollen Tagungsnächten im Kanzleramt am kommenden Sonntag, 16:59 Uhr, eine Minute vor Anstoss 1. WM-Spiel mit der Na*pieps*Mannschaft. Wohl bekomm’s!

Ist es ein Zufall, dass wir das sind, wo wir sind? Ich glaube nicht. Wir sind da, einem Plan folgend, der etwas so Großes beinhalten muss, dass die Politik sich standhaft weigert, es für uns zu beschreiben. Gehen wir zurück zu den Anfängen der Flüchtlingskrise. Der Syrienkrieg begann im Frühling 2011 mit einem friedlichen Protest, eingebettet in den „Arabischen Frühling“. Bis zum August 2013 stiegen die Flüchtlings- und Vertriebenenzahlen innerhalb Syriens auf über 4‘200‘000, und etwa 2‘600‘000 Menschen, die Syrien verlassen hatten. Zusammen also etwa 6‘800’000 Menschen. Wenn man den arabischen Golfstaaten Glauben schenkt, müsste man noch rund 2‘500‘000 Menschen… Mehr

Es ging nie um die Geflüchteten, sondern immer um die Bio-Deutsche Frau mit statistisch nur 1 Kind.

Kapiert das doch mal!

60 -> 30 -> 15 -> 7,5 Millionen Deutsche (Konsumenten), das könnten die Mächtigen niemals zulassen, gefährdet ihre Macht und ihren Wohlstand.

Was treibt SPD, Grüne, Linke um? Darf ich dazu den Artikel von Johannes Eisleben in ‚achgut.com‘ vom 13.6. empfehlen. Brillante Analyse der völligen Realitätsvergessenheit der Linken – unsere Elite empfindet das eigene Volk teilweise als „den Feind“.

Macht? Wohlstand? Rache?

Was treibt SPD, Gründe, Linke um? Das ist doch ganz einfach: Das Ziel des Staates ist Staatstätigkeit. Wo sind denn die Leute beschäftigt, die Grün wählen? Typischerweise beim Staat, irgendetwas „soziales“. Und wenn möglichst viel „MultiKulti“ reingeholt wird, dann haben die viel „Klienten“. Der Staat ist pure Ideologie. Psychologie der Massen, Gustave Le Bon. Deswegen empfinden diese „Pseudo-Intellektuellen“ das eigene Volk, das sie ausbeuten, als Feind. – Demokratie – der Gott der keiner ist. Hans-Hermann Hoppe

Wieso „teilweise“?

Ich habe hier schon vor ca. einem Jahr davon gesprochen, dass Merkel so etwas wie ein „religiöses Erweckungserlebnis“ gehabt haben muss. Sie kommt ja auch aus einem Pastorenhaushalt. Mit politischem Kalkül, das man ihr immer und überall unterstellt hat, kann man ihr Verhalten nicht allein erklären.

Nicht? Deutschland braucht 500000 Nettozuwanderung / Jahr um die Bevölkerungszahl zu halten, und die werden gerade mit der Brechstange ins Land geprügelt.

Kalkül pur.