Konjunktur: Jetzt schlägt die Wirtschaftskrise auf den Arbeitsmarkt durch

Thomas Cook, Condor, Continental, Michelin, Banken: Jeden Tag melden Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen Stellenabbau, Betriebsschließungen oder sogar den Konkursfall. Arbeitsplätze fallen weg, der beklagte Fachkräftemangel hat sich in Windeseile verflüchtigt. Was sind Ursache und Folge der Krise, die von der Automobilindustrie ausgeht?

 
Mit ihrer Klimapolitik verteuert die GroKo die Produktionsbedingungen in Deutschland noch weiter. Deutschland wird wieder zum wirtschaftlichen Problemfall. Achim Winter und Roland Tichy über Ursachen und Folgen der Konjunkturkrise.


Lesen Sie auch:

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 109 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Thema US-Democrats im „impeachment-Fieber“ …. Im Nachfolgenden kann man das Transcript von Präsident Trump mit dem ukrainischen Präsidenten vom 25. Juli 2019 nachlesen. (Quelle NZZ Schweiz) https://www.nzz.ch/international/trump-droht-hinweisgebern-mit-grossen-konsequenzen-die-neuesten-entwicklungen-in-trumps-ukraine-affaere-ld.1511124 Präsident Trump gibt darin Unterstützung zur Aufklärung der Korruption in der Ukraine. Was soll daran „impeachable“ sein ? Wahrscheinlich hat er „ins Schwarze“ getroffen und die US-Demodrats wolle weitere Aufklärung aus Zeiten der Maidan-Aufstände und nachfolgende erfolgte Geschäfte VERHINDERN. DRAIN THE SWAMP gilt auch für die Ukraine, wie der ukrainische Präsident richtig bemerkte am Anfang des Telefonats. Wisleblower Beschwerde https://www.documentcloud.org/documents/6430409-20190812-Whistleblower-Complaint-Unclass.html#document/p2 Declassified Telefonat der beiden Präsidenten https://www.documentcloud.org/documents/6430247-Trump-Selenski-Transkript.html#document/p1 Vermutlich haben Joe Biden und sein Sohn… Mehr

Ich gebe Ihnen recht, Trump sollte aber angesichts der schieren blinden Wut der Demokraten und vieler ihrer unterstützenden Medien und unsozialen Zwitscherinstanzen „geschickter“ vorgehen. Das weiss er doch. Das ist so seit seinem Auftauchen, im Wahlkampf. Und das ist so mit der Kluft zwischen den beiden pol. Instanzen seit Kennedy. Vergiftet ohne Ende.
Persönliche Telefonate ja, aber er könnte ja auch tw. die heiklen Themen „off-the-record“ angehen (lassen). Schwierig, ja, aber nicht unmöglich bei der Heerschar an Diplomaten die ihm zur Verfügung stehen.

… wie immer ein sehr Lehrreiches und Aufschlussreiches Video, Danke dafür!
Herr Tichy, in dem Video sprechen Sie davon, dass kleine Mittelständler ins GRAB beißen (bei ca. 3:35). War es Absicht, dann Respekt, wars ein Freudscher Versprecher dann trotzdem Hochachtung! Endlich einmal Klartext, auch für den naivsten Merkel Gläubigen zu verstehen. Das Video müsste täglich nach der Tages(fake)schau über alle öffentlichen Sender verbreitet werden.

15 Milliarden Euro sind übrig; Scholz fleht: „Bitte nehmt das Geld!“ Wen wunderts.Wer will schon Geld von einer Regierung, die nichts zustandebringt. Jedwede Investition wird durch sich ständig ändernDe Rahmenbedingungen konterkariert. Wer will hier noch in Vorleistung gehen und sich verschulden? Nein es ist nicht das Weltklima, die Weltwirtschaft, das böse China usw. Es ist alles hausgemacht. Was sind Ursache und Folge der Krise, die von der Automobilindustrie ausgeht? Nein, es ist nicht die Autoindustrie. Es sind Politiker, die dem Regengott huldigen, die Einnahmen und Ersparnisse des eigenen Volkes mit der Gieskanne und ohne Gegenleistung in der ganzen Welt verteilen,… Mehr

Köstlich – die Gewerkschaften stehen voll & ganz hinter Gretas Anhängerschaft und der „SPARKURS TRIFFT MITARBEITER: Betriebsrat macht Front gegen Continental-Vorstand“ https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/betriebsrat-macht-front-gegen-continental-vorstand-16408994.html
Vielleicht sollten Betriebsräte mal ihren Gewerkschaftsfunktionären erklären, dass es ohne Arbeitskräfte auch keine Gewerkschaftsfunktionäre mehr braucht.

Das Schlimme ist doch daß die „normalen“ Gewerkschaftsmitglieder immer noch hinter der IGM und/oder Ver.di stehen und denen hinterherlaufen und ihre Mitgliedschaft nicht zu Tausenden kündigen und neue Verbindungen gründen, die TATSÄCHLICH die Interessen der AN vertreten. IGM tut das noch ein bißchen, Ver.di kannste völlig knicken. Grosse Refutschies Wellkamm Transparente im Herbst 2015. Das sind Staats- und Systemdiener!

Das ist das Problem. Ist aber auch nicht so einfach ein Gegenkollektiv zu bilden. Habt das bei einem AG gesehen. Den Gewerkschaftspflaumen wird zugejubelt, Lohnerhöhungen gefordert, auch wenn es dem. AG schlecht geht, aber spricht man dann mal ueber Steuersenkungen wird das als was böses gesehen.

Heute im Focus, stark verkürzt: Arbeitgeberpräsident Kramer macht AfD mitverantwortlich für die beginnende Rezession und fordert noch mehr Migration. Na dann bei einem solchen Mann an der Spitze der Wirtschaft müssen wir uns keine Sorgen um Arbeitsplätze und die Zukunft unserer Wirtschaft machen.

Doch, doch, die AfD ist Schuld an:
– dem beginnenden wirtschsftlichen Abschwung
– den steigenden Mieten
– den steigenden Strompreisen
– der zunehmenden Kriminalität
– der Bildungsmisere
– der weltweiten Bevölkerungsexplosion
– dem Brexit
– der Wahl von Trump
– den warmen Sommern und kalten Wintern
Was muß das für eine Superpartei mit übernatürlichen Kräften sein, die dies alles bewirkt, ohne jemals an der Regierung beteiligt gewesen zu sein.

Hat ja nicht lange gedauert. Andererseits ist ja schon länger Trump und der Brexit schuld.
Wenn die Krise richtig kommen sollte, wird man selbstverständlich die AfD als Ursache der Krise hinstellen.

Typischer FDP-Politiker. Kann man nicht für voll nehmen.

Außer bei Brüderle und Kubicki,… die mußte man auch mal voll nehmen…

Ein Daumen hoch führt hier zu 0 Daumen?

Wie immer in jüngerer Geschichte, irre angelsächsische Finanzkapriolen bringen die Weltwirtschaft zu Fall, mit großen Kriegen im Anschluss.

Deutschlands Probleme sind da Seiteneffekte, wegen der Exportabhängigkeit.

@GermanMichel Falsch! Unser Abschwung in Deutschland ist hausgemachte Regierungspolitik. Eine Grün Sozialistische Merkel Medien Regierung die seit Jahren die Deutsche Volkswirtschaft erst mit der Eurorettung, dann mit dem Kernenergie Verbot = Hochtechnologieausstieg und dann mit dem plansozialistischen EEG und der illegalen Masseneinwanderung VERGEWALTIGT und AUSPLÜNDERT…in Schutt und Asche legt, ist eine Regierung die das Volk erst in den Mangel und dann in die Armut treibt…per Gesetzesmacht DIKTIERT! Da hat kein angelsächsisches Finanzkartell sein Hand im Spiel…das sind BILLIGE AUSREDEN um vom eigenen VERSAGEN unserer DEUTSCHEN REGIERUNGSPOLITIK abzulenken…in England, in den USA…sind auf ihren Wachstumskurs…auf ihren Kernenergie und CO2 Wachstums-Wohlstandspfad geblieben… Mehr

Boom & Bust werden von den Zentralbanken kreiert, allen voran die FED. Und die EZB als verdeckte Staatsfinanzierung gibt es auch erst mit einen Goldmann Sachs Bänker / Italiener an der Spitze, die alte Bundesbank Garde hätte da nie mitgemacht.

Natürlich wird Deutschland auch intern abgewrackt (im Auftrag der USA?), aber die Weltkonjunktur wird woanders gestaltet, und nach X kreditfinanzierten Booms, deren nachfolgende Rezession jedes Mal mit noch mehr Gelddrucken verhindert wurden, kracht es jetzt wohl weltweit. Kreditlinie überzogen sozusagen.

@GermanMichel Die „Alte Bundesbank Garde“ hätte da auch nicht mitgemacht…zum Schluss bestimmt aber die Regierung/Politik wo es lang geht…und wenn die Merkel Regierung keine Unterstützung mehr für die „Alten“ ist, dann wird eben das „Alte“ begraben und das „Neu“ unterstützt/gefördert. Einige haben es noch nicht so richtig begriffen…über das Wohl und Wehe entscheidet IMMER die Regierung/Politik im Land! Die Politik und ihre Staatsmedien (GEZ in Deutschland). Wie sagt man so schön…die Regierung/Kanzleramt hat Richtlinienkompetenz….man kann als Regierung die Rahmenbedingung=Gesetze/Verordnung so oder so setzen…zum Wohle einer freien Marktgesellschaft/Wirtschaft oder zum Schaden dieser…man kann damit den Sozialismus mit seinen Plansystem fördern =… Mehr

Ich gebe GermanMichl Recht…..dieser ganze Sch….. Globalisierung ist ein Finanzproblem.
Aber natürlich haben auch Sie Recht, die Regierung hat mitgemacht, da die Regierungen Handlanger der eigentlichen Mächte sind.
Man sieht es ja schön an Regierungsoberhäuptern, welche sich nicht auf dieses perfide Spiel der weltweiten Ausbeutungen, zur Bereicherung einiger (egal ob Rohstoff- oder Humanresource), einließen. Entweder Staatsputch, Krieg (natürlich im Namen der Menschlichkeit) oder Erpressung durch Sanktionen o.ä.
Man könnte von 2011 bis jetzt mehrere Beispiele nennen und was das langfristige Ziel in den Staaten war oder was sie „verbrochen“ hatten und wie sie destabilisiert wurden.
Da braucht man kein Verschwörungstheoretiker sein, das ist Fakt

@Dedaidn
Es ist ALLES POLITIK…Globalisierung, Finanzmarkt, Markt….es kommt nur auf eine mit Vernunft und Verstand geführte Regierungspolitik an…zum Wohl des Volkes. Trump macht es doch vor…die USA sind Global Player und Trump gestaltet die Politik (setzt die Rahmenbedingungen) so, dass diese zum Wohl des US Volkes wirken. In Deutschland haben wenige ein Volkswirtschaftliches Verständnis…das ist unser großes Problem!

Das „Volkswirtschaftliche Verständnis“ gibt Gerald Knaus von seinem Auftraggeber direkt mit freiem Zutritt zum Kanzleramt weiter.

@Marc Hofmann Ja, natürlich, liegt es an der Regierungsführung, und natürlich hat Trump in meinen Augen die besseren Ansätze FÜR sein eigenes Volk, mit Wirtschaft etc…… zumind. versucht er es (wird aber von den neokapitalistischen Gegner, die natürlich diese weltweite Finanzform beibehalten wollen, ausgebremst). Wäre er rhetorisch ein klein wenig diplomatischer und manchmal auch nicht so (ich sag mal) forsch, würde er auch nicht so offensichtlich angreifbar sein. Deshalb wird er weltweit auch so „angegriffen“ und deshalb die anderen in ja endlich weghaben (angefangen mit R Müller, wegen des angeblichen Russia-Gate, welches eine Niederlage für die Gegner Trumps war und… Mehr

die Wähler der Grünen werden erst dann merken welches Chaos diese Leute anrichten wenn die Belastungen und Einschränkungen den einzelnen Bürger treffen. Deren Diäten und Pensionen sind ja sicher. Da kann man gut und gerne herumdödeln und Blödsinn verzapfen.

Wer in der Vorortidylle lebt und morgens mit dem SUV zu seinem Büroarbeitsplatz in Verwaltung oder Amt fährt, der bekommt wenig von den Problemen mit. Und wenn doch, dann sind die „Nazis“ schuld oder es ist ein harmloser „Einzelfall“ …

Ich mache mir da wenig Hoffnung.

Aber das Lustige bei all dem Absturz ist, dass keine andere Partei für ihre Politik so auf die laufende Wirtschaft und ein allgemeines Gefühl der Absicherung angewiesen ist wie die Grünen. Die Grünen sind so dabei fast Hitleresk, also so wie die Wehrmacht gegen alle Gegner, in allen Richtungen gleichzeitig kämpfen lassen. Der typische deutsche Größenwahnsinn kommt diesesmal aus den Reihen von Hippies, Hipstern, Anarchisten und Linkschristen. Und sie zielen tatsächlich auf alles gleichzeitig; die Atomkraft, die Kohleverstromung, das Auto, die Chemieindustrie, die Agrarindustrie, die Bildung, die Familie… Man treibt die Leistungsträger aus dem Land während linksextreme Rastamädchen die afrikanischen… Mehr

Nein, nein. Die Grünen und Linken verfolgen schon eine stringente Linie.
Wenn sie ein neues Land für den neuen Menschen schaffen wollen, müssen sie den Staat und die Gesellschaft auf allen Ebenen bekämpfen und zerstören.
Nur aus den Trümmern der alten Gesellschaft kann der neue Mensch entstehen, im marxistischen Paradies.

Hat doch vor Langem schon dieser Cohn-Bendit erklärt : „Wir müssen so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland holen und ihnen das Wahlrecht geben; dann können wir dieses Land nach unseren Vorstellungen verändern“.
Sei Kumpan und Soroskumpel Joschka Fischer hat dann den Enteignungsrest hinzugefügt, schon ist die Welt gerettet.

Ich hoffe sehr, das die sich abzeichnende Rezession sich zu einer ausgewachsenen Depression entwickelt. Nicht deswegen, weil ich Freude am Untergang habe, sondern im Gegenteil, weil ich darin den einzigen kleinen Hoffungsschimmer sehe, dass in diesem wohlstandsverwahrlosten Land noch eine Umkehr stattfindet, die etwas bewirkt. Traurig, aber leider wahr …

Eine Rezession wäre 10 Jahre nach der letzten irgendwann fällig, doch wenn sie bereits gekommen ist, sind Steuererhöhungen denkbar kontraproduktiv. Sämtliche CO2-Bepreisung – je höher, desto gefährlicher für die Wirtschaft. Ich hoffe, genügend Leute nutzen jede Gelegenheit, den Politikern der GroKo (eher würde ich hier noch CDU/CSU-Sympathisanten vermuten als welche der SPD) zu erinnern, dass sie NICHT für den Klimaschutz zahlen wollen – und dass es die meiste Bevölkerung nicht will. Selbst wenn sich ein paar Klimatologen und Kids astronomische Preise in den Kopf gesetzt haben – die Meisten sicherlich ohne richtig zu verstehen, um was es geht.

https://www.xing.com/communities/posts/umweltschutz-als-neue-weltreligion-1006334754?comment=37073263

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Die Grünen sind weiter im Aufwind.

Vor einer halben Stunde habe ich einen Kommentar dazu gelesen: „Aber sie stirbt!“