Jahresrückblick von Tichys Einblick mit Joachim Steinhöfel und Andreas Backhaus

Das NetzDG wird die deutsche Gesellschaft noch weit über das Jahr 2017 hinaus prägen und beschäftigen, denn es hat im Internet keinen Raum für Rechtssicherheit, sondern für Willkür geschaffen.

 

Der Rechtsanwalt Joachim Steinhöfel vertritt Mandanten gegenüber sozialen Medien wie Facebook und Twitter, wenn letztere willkürlich und unbegründet Benutzer sperren und Inhalte entfernen. Andreas Backhaus spricht mit ihm über die Auswirkungen des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes auf die Meinungs- und Redefreiheit sowie auf die politische Kultur in Deutschland. Außerdem werfen die beiden einen Blick auf die USA unter Donald Trump, die FDP mit Christian Lindner, aber ohne Jamaika und einiges mehr.

Weitere Jahresrückblicke:

Hier geht es zu

Unterstützung
oder

Kommentare

Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Alle anderen bringen wir ungekürzt. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Mein Satz: „Europa ist ein moralisches Großmaul ohne die Bereitschaft für die Werte für die man eigentlich einstehen müsste in jeder notwendigen Weise gerade zu stehen.“

Ich bin begeistert!!!
Steinhöfel für Bundeskanzler!

Mit Abstand der beste der vier Jahresrückblicke. Auf den Herrn Steinhöfel ist wirklich Verlass. Einfach klasse und für mich ein gelungener Jahresabschluß auf TE.

Bis auf die USA- und Israelliebe voll meine Meinung. Aber wie kann ein Mann mit diesem kritischem Geist so auf Seiten der USA stehen? Ein Land, dessen Geheimdienste skrupellos Kriege und Umstürze anzetteln und dabei über multimillionen Leichen gehen? Ich meine mit meiner USA-Kritik nicht die amerikanischen Bürger, sondern die Machteliten, die mit Hilfe des US-Militärs in der Welt wüten.

wer das eine will muß das andere mögen

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank! Ich habe alle vier bisherigen Jahresrückblicke gehört und bin begeistert. Sehr fundiert, sehr sachlich. Klasse!

Anstatt nun mit jedem Einzelgespräche zu führen, hätte man sich vielleicht zu einem „Stammtisch“ zusammensetzen können… als Gemeinsame-Runde hätte das sicher einen höheren Unterhaltungswert gehabt. Vielleicht ’ne Idee fürs nächste Jahr.

Herr Steinhöfel schein ja ein richtiger Amerika und Israelfan zu sein – So etwas geht ja gar nicht! Zu 2018 habe ich nur eines zusagen – 2018 wird ein Jahr mit vielen Unbekannten. Es gibrt viel zu tun. Machen WIR, die Aufgeweckten, FÜR UNS das Beste daraus!

Ich habe mir dieses Gespräch gleich 2mal angehört, weil es mich so begeistert hat. Ich danke ihnen dafür. Herr Steinhöfel vielen dank für ihren Kampf gegen das unsägliche Gesetz. Ich wünsche allen Autoren eine gutes 2018 und möchte mich bedanken für die vielen ausgezeichneten Artikel.

Steinhöfel again at his best.
Leider fehlen solche klar denkenden Menschen in der Politik.
Allen TE-Lesern einen guten Rutsch und ein glückliches und gesundes neues Jahr.

Das war auch mein Gedanke, ein sehr klares Gespräch, auch fand ich gut das
Herr Steinhöfel die guten Reden im BT von der AFD angesprochen hat.
Das Zensurgesetz ist eine Schande für Deutschland !!!!
Guten Rutsch ins Neue 2018

wpDiscuz