Wie weiter in Österreich?

Ein weiterer Akt der Sebastian-Kurz-Show. Achim Winter spricht mit Fritz Goergen.

 
Warum hat Sebastian Kurz gar nicht erst versucht, die Regierungskoalition zu retten? Wem werden die aktuellen Ereignisse am Ende nützen? Welche Regierung werden wir in Österreich erleben? Und vor allem: Welche Auswirkungen hat Ibizagate auf die EU-Wahl?

Diese Fragen bespricht Achim Winter mit unserem Experten für österreichische Politik und Wahlanalyse, Fritz Goergen, der uns für unseren Podcast aus Wien zugeschaltet ist. Eines scheint jedenfalls festzustehen: Auch in dieser heiklen Situation taugt Sebastian Kurz nicht zum Verlierer.


Lesen Sie auch:
Hören Sie weitere Podcast-Folgen:
Unterstützung
oder

Kommentare ( 47 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Aber wenn das alles so kommen mag und Sebastian Kurz hier als grosser Gewinner von der Bühne geht… CUI BONO… wie weit könnte dann S. Kurz selbst und/oder dessen Förderer in die Sache verstrickt sein, zumindestens was die gezielte Veröffentlichung betrifft. Angeblich soll man über die Existenz des Videos bereits seit Monaten informiert gewesen sein weil es Medien zum Kauf angeboten wurde… also auch Benko’s Krone u. Kurrier? Hatte man dann nicht ausreichend Zeit sich auf die Veröffentlichung vorzubereiten? Z.B. wenn die Umfragewerte am höchsten stehen? Soll Sebastian Kurz nicht ein so toller Stratege sein? ** Wer weis was da… Mehr

Der TE PODCAST ist für mich das Medienereignis schlechthin. Ich habe wieder Hoffnung.

Wird der Schuss nach hinten losgehen, Herr Goergen? Wir wissen es in Kürze. Mich als Konservative jedenfalls macht der Sturz der erfolgreichen Regierung unseres Nachbarlandes mittels ausgerechnet deutscher Medien zur Beeinflussung der EU-Wahl bockig wie einen Esel, den man mit faulen Tricks oder Schlägen aus seinem „rechten“ Stall treiben will. Je mehr und je unfairer gekeilt wird, umso sturer hake ich meine Hufe in den Boden. Dabei wollte ich anfangs nur mal in den verbotenen Stall reinschnuppern. Bis sie anfingen, meinesgleichen zu treten und mit Dreck zu bewerfen. Wie man so blöd sein kann, diesen garantierten Solidarisierungsmechanismus nach den grandiosen… Mehr

Sehr viel wird davon abhängen, ob man Kickl nachweisen kann, in die versteckten Spenden involviert gewesen zu sein.

Die FPÖ hat doch, angesichts dieses Video und den ersten Tagen danach…gar nicht soviel Punkte verloren. Diese Punkte holt sich die FPÖ schon wieder zurück. Vorausgesetzt man kann einen glaubhaften Anfang vorweisen….Der Hofer wäre dazu der geeignet Mann. Der Mensch ist zwar immer schnell „Schockiert“ aber der Mensch „verzeiht-vergisst“ auch schnell….

„Ich weiß nicht, wo das Künstliche aufhört und das Wirkliche beginnt. Mich interessiert das Künstliche. Der Glanz, der Schimmer.“ ( Andy Warhol ) Im noch sogenannten ‚Beben‘, innerhalb der Österreichischen Regierung, gezielt gelenkt auf eine Wahl, die das Künstliche, Schimmernde als real existierendes, politisch zu erstrebendes Ideal verklärten EU Parlaments, zeigt sich eine Verständnislosigkeit sondergleichen. Heraus kommen wird etwas ganz spontanes und nicht vorhersagbares, welche die Initiatoren dieses ‚Scoops‘ garnicht überblicken konnten, fehlt es ihnen doch am Sinn für die Denkweise der Alpenländler. Deswegen bin ich überzeugt, dass es nur aus dem benachbarten Ausland kommen konnte. Kurz wird, etwas zerzaust… Mehr
Ein wirklich interessantes Interview mit Hr. Goergen – danke dafür. Ich hoffe inständig, dass Hr. Goergen mit seiner Prognose recht hat und dieses Video bei der EU-Wahl eher den gegenteiligen Effekt hat. Ich für meinen Teil bin da eher pessimistischer… Eines ist aber wohl klar: Strache hat den patriotischen Parteien (zumindest in Österreich und Deutschland) einen Bärendienst erwiesen und ich möchte nicht von so einem charakterlichen Leichtgewicht regiert werden – immerhin sah es 2016 länger danach aus, dass Strache hätte auch Kanzler werden können. Gott bewahre. Dass die Blockparteien in der Gesamtschau das noch weitaus größere Übel sind und sowohl… Mehr

Bitte in Zukunft nicht mehr per Briefwahl wählen! Ist die für Manipulation anfälligste Form der Stimmabgabe. Gehen Sie bitte wählen, und schauen Sie den Auszählern auf die Finger. Ich bin inzwischen selbst Wahlhelfer, weil mein Vertrauen in diesen Staat nicht mehr so will …

Sebstian Kurz wird es schaffen. Die politischen Gaukler, die keine Erfolge vorweisen können, nur verbrannte Erde, werden sich die Augen reiben. Das Volk hat genug von den Schmierenstücken der Politik und den ausdruckslosen Plakaten, die das Land verschandeln. Kraftlose Gestalten, die es sich in der Gegenwart bequem gemacht haben und über die Bürger hinwegregieren. Sebstian Kurz ist die Zukunft. Die Altparteien haben keine Kraft und gehören abgelöst.

Und was ist wenn man Kurz auch in der Hand hat mit dem Video?
Was ist dran an Straches Behauptung mit den Sexorgien?
Da wird garantiert noch einiges rauskommen.
Was Kurz jetzt macht, ist eigentlich die Flucht nach vorn.
Der Macron vom Alpenland.

Ich teile mit Herrn Goergen die Analyse der SPÖ. Diese ist sehr genau und trifft den Nagel auf den Kopf. Was Herrn Kurz anbelangt, habe ich so meine Zweifel. Am Samstagabend hat er in seiner Ansprache gesagt, mit der SPÖ will er nicht, weil diese seinen Reformweg nicht mitgehen wollen. Mit der FPÖ kann er nicht mehr. Eine absolute Mehrheit halte ich für unwahrscheinlich. Also eine von den beiden wird er für eine Regierung brauchen. Das wird aber sehr schwierig, denn er ist beiden ziemlich auf die Füße getreten. Zum Schluß heißt der neue Kanzler Doskozil und steht einer rot-blauen… Mehr

Was mich immer wieder verwundert , ist die grandiose Verkommenheit ,
hinterfotzige Frechheit und hemmungslose Rücksichtslosigkeit vieler Politiker
und auch gar mancher Journalisten ….
Sie nehmen sich einfach zu wichtig !
Dabei , bei Lichte besehen , benötigen wir sie überhaupt nicht ….
Es sind selbsternannte Interessenvertreter der Bevölkerung , und spielen
sich auch so auf …
Wir sollten den Versuch wagen und uns von ihnen trennen !
Für ewig und immer und einen Tag !

Schade, dass Politik so verkommen ist, wie auch der Journalismus einiger Zeitungen, mit einer solchen Aktion den politischen Gegner schädigen zu wollen. Für mich ist Sebastian Kurz ein Highlight der österreichischen Politik mit sehr positivem Einfluß auf EU-Ebene. Ausnahmsweise schließe ich mich der Vermutung Schäubles an, dass da wohl Geheimdienste am Werk waren. Das lässt die Vermutung zu, dass das ein deutscher Kampf gegen die konservative Politik Österreichs ist, mal sehen wer sich hierfür verantworten muss, auf Massen kann man es nicht mehr schieben, ein Fall für den Kanzleramtsminister zur Aufklärung, wenn er nicht schuldig sein will.