So wird Europa zum Albtraum

Juncker, Präsident der EU-Kommission, hat unter dem Beifall von Grünen und SPD seine Ziele offengelegt: Rumänien und Bulgarien im Euro, die Grenzen beider Länder sofort öffnen – und noch mehr Planwirtschaft in Europa.

© Patrick Hertzog/AFP/Getty Images
European Commission President Jean-Claude Juncker delivers his State of the Union speech at the European Parliament in Strasbourg, eastern France, on September 13, 2017

Cem Özedmir von den Grünen freut sich über Junckers mutige Visionen und meint, auf solche Signale habe man gewartet. SPD-Gabriel meint: „Juncker weist den richtigen Weg“. Was den beiden so sehr gefallen hat, war eine Grundsatzrede, in der der Präsident der EU-Kommission forderte:

  • Die Grenzen von Rumänien und Bulgarien sofort zu öffnen – so als ob wir nicht schon genug mit Zuwanderung in die Sozialsysteme zu tun hätten.
  • Rumänien und Bulgarien in den Euro aufzunehmen – so als ob wir mit Griechenland und Italien nicht schon genug Probleme hätten.
  • Einführung weiterer Behörden wie etwa einer EU-Arbeitsmarktbehörde – so als ob wir nicht schon mehr als genug Regulierung des Arbeitsmarktes in Europa hätten.
  • Europaweite Investitionsvorgaben für die Autoindustrie, so als ob wir nicht schon mehr als genug Planwirtschaft in Europa hätten.
  • Europäischer Finanzminister – als ob es nicht schon schlimm genug wäre, dass mit Mario Draghi die Geldpolitik bereits von den Südländern diktiert wird.

Juncker agiert wie immer
Europäische Verteilungskämpfe nach der Bundestagswahl?
Eine schlimme Utopie, formuliert von einem Mann, der für mich schon immer einer der unsympathischsten Politiker Europas war. Früher waren die schlimmsten und gefährlichsten Utopisten Sozialisten und Grüne. Heute kommen sie aus dem angeblich „bürgerlichen“ Lager – wie Merkel und Juncker zeigen.

Drei entlarvende Zitate

Drei ältere Zitate, in denen Juncker in seiner ganzen Unverfrorenheit formuliert hat, wie er sich Politik vorstellt:

  • „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine  Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Das ist seine Auffassung von Demokratie.
  • Seine Auffassung von Ehrlichkeit, die er in der Eurokrise formuliert hat: „Wenn es ernst wird, muss man lügen“.
  • Michael Gorbatschow nannte Juncker voller Verachtung einen „großen Zerstörer“, weil er die Sowjetunion zerstört habe. Millionen Menschen in Russland, der Ukraine, den baltischen Ländern und anderen ehemaligen Sowjetrepubliken, die vom kommunistischen Joch befreit wurden, haben sich über diese Zerstörung riesig gefreut.

Nein, diese Zitate stammen nicht von Donald Trump, sondern von Juncker. Männer wie Juncker sind es, die den europäischen Traum zerstören, weil sie aus Europa einen Zentralstaat machen. So wird aus dem Traum ein Albtraum.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 49 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Die wissen genau, daß sie ihre totalitären Pläne nur im Krieg gegen die Bevölkerung durchpeitschen können. Was mir Angst einjagt, denn die scheinen zu allem entschlossen. Und am Ende wird in Europa kein Stein mehr auf dem anderen stehen.

Danke Rainer Zitelmann. Alle, die dem Soros-Zerstörungs-Plan folgen, müssen weg. Ich lebe derzeit in Ungarn. Gestern wurde im TV der Plan vorgelesen, wie auf Anleitung von Soros, auch die Visegrad-Staaten gezwungen werden könnten, Zwangszuwanderung akzeptieren zu müssen. Länder, die ihre alte Kultur (Ungarn, vor mehr als 1000 Jahren vom Hl. Stefan, König und Gründer des ersten europäischen Staates) erneut verteidigen wollen, nachdem sie 150 Jahre von den Türken und 40 Jahre von den Sowjets besetzt waren. Ganz davon zu schweigen, dass sie bereits mehr als 2/3 ihres Landes verloren haben. In Ungarn, Tschechien und Polen befinden sich übrigens die ältesten… Mehr

Wunderbar, danke!

„Frau Merkel schenkt den Flüchtlingen ein Haus!“ – Wie Kanzlerin und „Deutsche Welle“ bis heute zur Umsiedlung anstiften

Wer versprach im Sommer 2015 Menschen in Syrien, in Deutschland
warteten Häuser auf sie statt Flüchtlingsheime? Ein Journalist, der sich
vor der Migrations-Megawelle von 2015 im Nahen Osten aufhielt, lüftet
das Rätsel. Der Auslandsrundfunk der Bundesregierung, die „Deutsche
Welle“ selbst, habe das Gerücht verbreitet! Noch immer wirbt der Kanal
massiv mit deutscher Willkommenskultur – was zurzeit selbst im fernen
Venezuela Anklang findet. Ein Skandal, über den sonst niemand berichtet.
(compact)

Juncker und seine Dauerfunktionärskaderkumpane wollen eine grundordnungsbrechende, bürgerfeindliche Funktionärsdiktatur errichten, eine EUdSSR, in der alle Europäischen Werte und Grundprinzipien mit Füßen getreten werden, in der eine arrogante, unfähige und feiste neofeudalistische Funktionärskaste über die Untertanen, die ehemaligen Bürger, frech herrschen, sie ausplündern, abrichten und kujonieren.

Genau das ist der Grund das ich gegen die EU, aber für Europa bin. Ich wähle am
24.09. die AfD !!

Hinter Juncker steht Merkel. Doch, der Mann ist gefährlich. Brandgefährlich.
Eines schützt die EU noch. Die Einstimmigkeit der Beschlüsse. Und, glücklicherweise, die direkte Demokratie anderer EU-Staaten, in denen solche Entscheidungen den Wählern vorgelegt werden müssen. Anders als bei uns, wo über unseren Kopf hinweg über unser Leben und unser Geld entschieden wird.

Die Flüchtlingsquote wurde mehrheitlich beschlossen, gegen den ausdrücklichen Willen einiger Mitglieder.

Zustimmung + Danke für den Hinweis auf Jean Monnet. Kannte ich noch nicht.

Die „Friedensunion“ EU wird zum Spalter. So produziert man Unfrieden. Und alles durch immer wieder falsche Entscheidungen im Namen eines Europas, das angeblich sonst in Kriegsgefahr geriete. Die Kriegsgefahr wird mit jeder Fehlentscheidung größer, und die merken es einfach nicht. Wie damals vor dem 1. Weltkrieg, wie Schlafwandler.

Sie haben ja so Recht. Ich kann dieses Dummgelaber von wegen „Dann gibts wieder Krieg in Europa“ schon lange nicht mehr hören. Wer sollte denn da gegen wen Krieg führen? Die Länder der EU sind territorial saturiert – und in Zeiten des Euro und gewaltiger Wohlstandsverschiebungen per Zentralbank muss man sicher auch keine Panzer mehr rollen lassen, wenn es einem um Beute geht.

Was hat Herr Juncker solche Pläne zum besten zu geben? Er besitzt eine demokratische Legitimation von genau Null und hat bisher gezeigt, daß alles, was er kann, ist, einen Sessel in Brüssel warmzuhalten! So sieht also die Konsequenz aus dem Brexit für ihn aus. Himmel, was beneide ich die Briten, daß sie praktisch raus sind! Wie lange wird es dauern, bis die nächsten ihnen folgen? Denn passieren wird es, wenn die EU-Verantwortlichen, Juncker, Draghi, Avramopoulos, Merkel so weitermachen. Ever Closer Union ist geplatzt wie die Seifenblase, die sie von Anfang an war, nur D und Brüssel klammern sich noch dran.… Mehr

1. Die EU ist NICHT EUROPA!
2. Diese EU der Eliten zerlegt sich selber, weil keiner von denen weis, was eine Gesellschaft ausmacht.
3. Sind die Tage der EU schon längst gezählt…spätestens seit dem Brexit!

Die EU ist erledigt. Teile Nordeuropas werden sich GB anschliessen. Frankreich geht nach den nächsten Wahlen von der Fahne und wird mit den Ostmitteleuropäern (die die USA als Schutzmacht brauchen) zusammenarbeiten. Deutschland bleiben nur ein paar Vassallenstaaten. Deutschland selbst wird zusammenbrechen. Diese Prozesse kann niemand mehr aufhalten.
Der einzigen Person der Trump den Handschlag verweigert hat war Merkel. Das sagt doch alles. Unter Merkel wird Deutschland wieder zum gehassten Paria.